Ohje, jetzt ist Mika auch ausgezogen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tabaluga80 08.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo ihr lieben -

jetzt ist es also soweit: unser kleiner Mika ist ausgezogen.

Heute Nacht schläft er seine erste Nacht in seinem großen Bettchen im eigenen Zimmer. #heul Bis jetzt hat er immer in der Wiege direkt neben meinem Bett geschlafen. Allein die Vorstellung, dass die heute nacht leer bleibt, bringt mich fast um :-(

Ich weiß auch nicht ob es richtig ist, denn viele sagen ja, dass die Gefahr des SIDS (plötzlichen Kindstod) im Elternschlafzimmer viel geringer ist, aber gleichzeitig hab ich auch das Gefühl, dass Mika oft nachts wach wird, weil wir ins Bett gehen, oder einer von uns sich umdreht #augen #bla

Hoffentlich gewöhnen wir beide uns schnell daran, und wenn nicht, dann kann er ja wieder einziehen ;-) #huepf Ich vermiss ihn ja jetzt schon #schmoll

Mika ist übrigens jetzt 4,5 Monate alt - wie alt waren eure denn, als ihr sie ausquartiert habt?

LG Sandra & Mika (*25. März 2007)

Beitrag von nijura 08.08.07 - 20:06 Uhr

Mein kleiner hat mit 6 Wochen das erste mal in seinem Bettchen geschlafen und von da ab auch direkt durchgeschlafen. Er liebt sein Bettchen und würde nirgends anders schlafen...

lg
Ela

Beitrag von fraukef 08.08.07 - 20:07 Uhr

3 Tage...

also eigentlich ist Judith gar nicht erst eingezogen... Gleich nach dem Krankenhaus gings für sie ins eigene Zimmer - und wir sind alle glücklich damit...

LG
Frauke

Beitrag von tabeasmama 08.08.07 - 20:12 Uhr

Hi !

Meine kleine war 2 Wochen alt , als sie in ihrem eigenen Zimmer geschlafen hat !

Ich habe dann alle Türen offen gelassen , damit ich sie gleich höre , wenn was ist !

Plötzlicher Kindstot ist nur 3-4 monat , also ist er nicht mehr so in gefahr !

Du kannst auch einfach öfter mal ins Zimmer gucken , ob alles ok ist !

Meine kleine Maus konnte nachts bei uns nicht schlafen , wegen fernsehr , und wenn man sich dann umgedreht hat usw. !

Sie wollte dann auch ne zeit bei uns im Bett schlafen , das ging ja aber nicht und dann habe ich sie ihn ihr zimmer gelegt , seitdem schläft sie durch !

LG Jenny + Tabea 27.10.2006

Beitrag von evchen81 08.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo Sandra

Also unser Max hat die ersten 4 Wochen bei uns im Schlafzimmer in seinem Stubenwagen geschlafen. Aber ganz ehrlich gesagt hat mich des gestört weil sobald er sich bewegt hat und mit dem Arm gegen das Korbgeflecht gekommen ist war ich hellwach und mein Kind hat noch fröhlich geschlummert. Hab ihn dann in sein Bett gelegt und ihn hats überhaupt nicht gestört. Hat dann auch eine Woche später schon schön durchgeschlafen.

Liebe Grüße vom Evchen

Beitrag von stardust217lila 08.08.07 - 20:25 Uhr

Kann mich nur anschliessen!!!

Jake ist am 21.11.06 geboren und hat einen Tag vor Heilig Abend in seinem eigenen Bett geschlafen.
Hatten beide einen sehr unruhigen Schlaf, als er noch neben mir in der Wiege war. Wenn sich der eine gedreht hat ist der andere wach geworden!! #augen
Seit er in seinem Zimmer schläft ist er erstens viel ausgeglichener (besserer Schlaf) und er hat kurz darauf auch ganz durchgeschlafen!!!

Ich verstehe aber natürlich, dass Dir da das #herzlichchen blutet! Ging mir beim ersten Mal auch so. Aber es war für alle Beteiligten bei uns das Beste. Und bei Euch wird es sicher ähnlich sein...

Gruß und ein lautes "Kopf hoch"
Jenni

Beitrag von bibabutzefrau 08.08.07 - 20:27 Uhr

Ole flog nach 2 Wochen raus.Dieses Geschnarche und geschnorchele hat mich wahnsinnig gemacht;)

Und jetzt?

alle schlafen gut...das Beste was wir haben machen können!

LG Tina

Beitrag von mint 08.08.07 - 20:36 Uhr

Als sie 7 Monate alt war und angefangen ist zu krabbeln und sich hochzuziehen. Da wurde es mir zu gefährlich in der Wiege.
Aber ich vermisse sie immer noch. Ich habe es immer gerne gemocht, nachts ihre Atemgeräusche zu hören und es war immer so putzig, wenn sie morgens die Stoffumrandung der Wiege hochgezogen hat, und mich dann freudestrahlend angeblickt hat.

Beitrag von tabaluga80 09.08.07 - 08:02 Uhr

Huhu,

euch allen vielen lieben Dank für die Antworten!!!

Wir haben die erste Nacht "getrenn" super überstanden. Mika hat bis 3 Uhr durchgeschlafen (von 7 Uhr an), und dann nochmal weiter bis 7. Hat also super geklappt und ich fand es toll mal wieder bei richtigem Nachttischlicht zu lesen #huepf

Ich denke wir werden es fürs erste beibehalten. Dank Angelcare muss ich mir auch nicht die ganze Nacht Sorgen machen ;-)

LG Sandra