Tee bei Stillen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanni31 08.08.07 - 21:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

hab gleich nochmal eine Frage, gebt ihr zum Stillen noch zusätzlich Tee oder abgekochtes Wasser??? mein kleiner könnte den ganzen Tag an meiner Brust trinken, deshalb geb ich manchmal etwas TEe oder Wasser, damit das Bäuchlein voll wird, ist das falsch?????

liebe Grüße und schon mal danke



Beitrag von lucie_neu 08.08.07 - 21:28 Uhr

Ja das ist falsch.
Tee füllt den Bauch nur unnötig und hat keine Kalorien.

Muttermilch löscht Durst und stillt Hunger und ist so ein magisches Getränk dass du dir alles andere gerne sparen kannst ;-)

Beitrag von tanni31 08.08.07 - 21:29 Uhr

vielen Dank, kann es sein das er davon immer diesen leicht grünen Stuhlgang hat???kennst du dich da aus??

Beitrag von lucie_neu 08.08.07 - 21:44 Uhr

Das kann schon sein.

Emma hatte allerdings immer mal wieder grünen Stuhl als sie noch voll gestillt wurde. Je nachdem was ich gegessen oder getrunken hatte.

Beitrag von auriane_sn 08.08.07 - 21:51 Uhr

Der grüne Stuhl kommt nicht vom Wasser oder Tee... eher zu viel Vordermilch.... Kann sein, daß er mehr fettreiche Hintermilch braucht. Einfach pro Mahlzeit nur eine Seite stillen.

(Wenn sie min 6 Nasse Windeln am Tag hat und so ok sheint, ist der grüne Stuhl nicht so tragisch, wenn nicht, ruhig mal KIA fragen, oder Hebi).

LG
Anja

Beitrag von tanjam 08.08.07 - 21:34 Uhr

Wenn man ausschließlich stillt, braucht ein Baby keine andere Flüssigkeit - und sollte auch keine haben. Denn Muttermilch ist genau auf die Bedüfrnisse des Babys abgestimmt und wird auch ganz nach Bedarf vom Körper der Mutter produziert. Wenn Du nun Deinem Baby den Magen mit Tee füllst, trinkt es zwar weniger an der Brust aber damit produzierst Du auch weniger, es bekommt nicht nur zu wenig Flüssigkeit sondern evt. auch zu wenig Kalorien. Daß Dein Kind soviel stillen will, kann u.a. folgende Gründe haben:
- es hat gerade einen Wachstumsschub und braucht einfach mehr als sonst, durch das ständige Saugen wird die Milchbildung angeregt und das Kind so mit allem versorgt, was es braucht
- es braucht einfach die Nähe zu Dir und das beruhigende Gefühl des Saugens
- es zahnt oder hat sonst irgendwas, womit es ihm nicht so gut geht. Da trifft dann letztendlich auch wieder der zweite Punkt zu.
Jalan wollte bis zum Alter von 6 Monaten alle 1 1/2 - 2 Stunden (tags wie nachts) an die Brust, ich kenne das "Dauerstillen" also. ;-) Laß Dir nichts einreden von Dritten, daß ein Kind nur alle 3-4 Stunden gestillt werden darf oder dergleichen und genieße das Stillen. :-)

LG
Tanja

Beitrag von clautsches 08.08.07 - 21:38 Uhr

Ja, das ist falsch!

Wenn dein Kind oft an der Brust hängt, hat das einen Grund:
Es möchte die Milchmenge steigern.

Wenn du stattdessen den Magen mit was anderem füllst, produziert dein Körper nicht so viel Milch, wie benötigt wird - und im schlechtesten Fall bist du dann eine von den vielen Müttern, die sagen: "ich konnte leider nicht mehr stillen - meine Milch hat nicht gereicht..."

Lass Tee und Wasser weg und vertrau auf die Bedürfnisse deines Babys!
Es weiss genau, was es tut - und die Abstände werden auch wieder größer!!

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007

Ganz viele neue Bilder auf der HP:
http://www.unserbaby.de/miclau/content.html

Beitrag von auriane_sn 08.08.07 - 21:49 Uhr

Dein Kind hatte gestern einen 0.Tag.... da haben die in dem Alter malwieder einen Wachstumsschub!!

Da brauchst du wirklich keinen Tee und kein Wasser geben, da musst du ihn öfter an die Brust nehmen, damit sich deine Milch an die veränderten Bedingungen anpasst. Nennt sich Clusterfeeding.

Allerdings, kann es auch an der Hitze liegen.... meine Hebi sagte, wenn sei bei so einer Hitze häufiger als alle halbe Stunde Durst hat, dann etwas Wasser dazu...
Naja, ich habs nie gemacht, weil sie trotz Hitze in der Zeit nur alle 2 Stunden kam...

Jetzt sind wir bei 4h (Hanni ist aber auch schon 3 Monate alt).... ich war in der Phase auch kurz vorm aufgeben. Aber ich hab durchgehalten und e snicht bereut.

LG
Anja