familienbett...wenn die kleinen mobil werden

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von daisy1307 08.08.07 - 21:35 Uhr

hallo allerseits,

hab meine kleine vorhin ins bett gelegt und nachdem sie schön langsam mobil wird, wollt ich mal fragen, wie ihr das macht.

sie schläft im gitterbett, das ohne gitter an meins herangeschoben ist. naja, eigentlcih schläft sie dort nur ein #schein

was aber, wenn sie jetzt krabbeln kann (oder auch robben), wie macht ihr denn das, damit sie nicht wieder raus kommt? ich leg sie rein, gute nacht bussal und geh dann. mal ist sie länger munter, mal schläft sie gleich weg. is kein problem, aber wenn sie krabbelt?

mit "wieder raus kommt" mein ich eigentlich, dass sie ans bettende krabbeln wird und nen "köpfler" raus machen wird. wie kann ich denn das verhindern?
gitter dran ist ja auch kompliziert, das bett ist eh nur mehr bei den füssen offen, wenn ich da was dranmach, komm ich selber nimmer rein #kratz#gruebel

erzählt mal bitte...
#danke kerstin

Beitrag von dawn79 08.08.07 - 23:21 Uhr

Leg derweil dickere Decken ums Bett herum am Abend und übe so bald es geht das "rückwärts" rauskrabbeln mit ihr. ;-)

Beitrag von kajulju 09.08.07 - 12:10 Uhr

Hallo Kerstin, wir haben am Fußende ein Gitter dran, das ist aber nicht ganz so breit wie das Bett, somit bleibt genug Platz zum reinklettern für uns aber Jamie klettert trotzdem erst jetzt raus und nun kann er das auch (ist schon 19 Monate).
Es gibt auch so Gitter, die man zum reingehen runterklappen kann. Das hab ich mal bei mytoys oder babywalz gesehen.
Liebe Grüße :-)