Vergessen eure auch auf toilette zu gehen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zaubermaus2575 08.08.07 - 21:52 Uhr

hallo!
mia ( fast 3) ist seit februar trocken. klappte so mäßig gut, mit kleinen pannen und ca. 5 monaten puuh in der unterhose hats ganz gut geklappt.
zuhause ist es kein thema, da sagt sie für beides bescheid. aber sobald wir uns aus dem haus bewegen, zu anderen kindern spielen, klappt nix mehr. beides geht regelmäßig schief, wenn sie im spiel ist.
langsam habe ich keine geduld mehr.
gegen die windel wehrt sie sich partout, die will sie nicht.
und einerseits will ich ihr auch nach einem halben jahr auch keine windel mehr anziehen... das ist doch für sie auch deprimierend. erst sagen wir ihr, wie toll es ist, dass sie keine windel mehr braucht und jetzt will ich ihr nach einer so langen zeit wieder eine anziehen.
was würdet ihr machen? oder hat jmd schon mal ähnliches erlebt? danke für tipps
vlg tina

Beitrag von zottel 08.08.07 - 22:17 Uhr

Hallo,
Nein Aaron 2,5 Jahre vergisst es nicht denn wir mußten 2 mal nach Hause gehen weil er es vergessen hatte.
Und nun setzt er seine prorität rechtzeitig Bescheid geben und weiter spielen.
MfG
Zottel

Beitrag von emili112 08.08.07 - 22:32 Uhr

Hallo Tina!

Deine Kleine empfindet es als nicht so wichtig, wenn sie spielt.

Ich spreche da aus Erfahrung. Mache aber nicht den Fehler und gebe ihr wieder eine Windel. Bei uns hat es geklappt, das wir Lena als Anerkennung kleine Sticker gegeben haben. (nur zuhause) Diese durfte sie auf ihr Töpfchen kleben und wenn wir bei Freunden zum spielen waren, habe ich ihr gesagt, dass wenn wir zuhause sind sie die Aufkleber nachbekommt.

So wurde das "auf die Toilette gehen" wieder interessant und sie hat auf ihren Körper geachtet. Lena wird auch erst im Nov. 3 Jahre alt und glaube mir auch deine Kleine schafft es.

ICh wünsche dir viel Glück!

LG
Bianca und Lena

Beitrag von bambolina 08.08.07 - 23:46 Uhr

Mein Sohn war genau so... mir knapp 4 tagsüber trocken, hat sich aber ständig verspielt.

Erinnern und gutes Zureden hat geholfen, dass es besser wurde.

lg bambolina

Beitrag von geelinde 09.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo Tina,

das ist völlig normal, meine Große ist jetzt viereinhalb und hat vor zwei Jahren beschlossen, keine Windel mehr zu brauchen. In dieser Zeit ist nur zweimal was ins Bett gegangen, aber unzählige Male haben wir tagsüber die Hosen gewechselt. Einfach, weil sie beim Spielen vergessen hat zu gehen, oder was anderes einfach wichtiger war. Ich bin auch bald ausgetickt, aber das bringt nix, macht alles oft nur schlimmer. Wir haben eine Zeitlang die Gummibärchenbelohnung praktiziert, das hat auch gut geholfen, vor allem in so Situationen, wo ihr das Pipi schon bald aus den Ohren kam und ich sie auf Toi schicken wollte, sie aber keinen Bock hatte (und eine halbe Minute später wegen nasser Hose am Heulen war....)

Heute schicke ich sie oft einfach mal zwischendurch auf Toilette, sie mag zwar nicht immer gehen, tut es dann aber meistens doch. Es hat sich also eingespielt - und trotzdem gehen schonmal ein paar Tröpfchen in die Hose, wenn sie zu beschäftigt ist.

Mach nicht den Fehler mit der Windel, ist für Euch alle nur deprimierend. Belohne, was gut war, ignoriere soweit möglich alles negative. Das wird schon wieder, so lange ist Deine Mia ja auch noch nicht trocken.

LG, Gerlinde