Wie lange passt ein Kind in ein 1,40 m Bett?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von blaueskaetzchen 08.08.07 - 21:53 Uhr

Hallo Mamis,
hab gerade mit meinem Mann eine Diskussion über das o.g. Thema. Er meint, daß ein Kindlein mit 3 Jahren schon zu groß für ein Bett von 1,40 m Länge wäre #kratz
Wie lange haben Eure Mäuse (immer davon ausgegangen, daß sie "normal" groß sind) in so ein Bett gepasst???

1000 Dank,
Miranda & Minou *01.01.07

Beitrag von mame 08.08.07 - 22:01 Uhr

Hallo,nun reinpassen tun Sie wohl noch mit drei Jahren aber wohl fühlen nicht mehr....Unsere Maus is groß aber auch sehr aktiv im schlaf...d.h hat Sie mit zwei Jahren ein großes Bett bekommen....
Wo sollten auch sonst die tausen Bären,Hunde und andere Schlaffreunde hin????:-p
Habe mir das auch nett vorgestellt...Kleines Bett aber war wohl nix......
So nun wünsch ich Euch noch nen netten abend.....
Grüßle Carmen#hicks

Beitrag von blaueskaetzchen 08.08.07 - 22:10 Uhr

Hi Carmen,
danke ;-)

Ohh jeh, da muss ich meinem Mann wohl Recht geben #gruebel
Und ich Töffelchen dachte, daß so ein Bett locker bis 5 oder 6, halt bis zur Einschulung "passt" #schein

Miranda

Beitrag von kikou 08.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo Miranda,

Mein Sohn hat bis fast 5 im 1,40m Bett geschlafen. Dann wurde es aber wirklich Zeit.
Er hat aber auch nicht wirklich irgendwelche "Schlafkameraden", Kuscheltiere und so'n Kram.
Gruss,
Kikou

Beitrag von tanja180871 09.08.07 - 09:06 Uhr

Du, das kann auch so sein, wenn das Kind sich wohlfühlt. Denn : im KIGA sind die Betten für den Mittagsschlaf auch nicht größer.

Grüße, Tanja mit Leon (3) und Lara (2), die sich in ihren 1,4m-Betten noch wohl fühlen.

Beitrag von bambolina 08.08.07 - 23:42 Uhr

Mein Sohn "musste" mit 3 Jahren Platz machen für seine kleine Schwester... diese liegt (knapp 3) heute noch drinne. Ihr gefällt es ;-)
lg bambolina

Beitrag von sandryves 09.08.07 - 07:51 Uhr

das ist auch so eine verarsche...ich habe beim kauf vom babybett darauf geachtet,das man es zum jugendbett umbauen kann...und jetzt,jetzt ist er fast 3 und würde nicht mehr rein passen (seine schwester liegt drin).unter jugendbett verstehe ich bis ca.10 jahre.....


gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (im August 3)+Zoe Alina (36 Wochen)
http://sandryves.milupa-webchen.de/default.aspx?id=4493&cid=74762

Beitrag von christinamarie 09.08.07 - 09:16 Uhr

Es heißt ja aber nicht "Jugendbett" sondern "Juniorbett"

Hieße es "Jugendbett" würde ich auch etwas anderes darunter verstehen, aber bei einem "Juniorbett" kommt es eben auf die Größe und Schlafgewohnheiten des jeweiligen Kindes an. Meiner bekam mit 3 ein normales Bett.

LG
Christina

Beitrag von sandryves 09.08.07 - 11:10 Uhr

dann habe ich es bestimmt mal wieder falsch gelesen (kommt bei mir leider öfter vor)#hicks

Beitrag von redhex 09.08.07 - 08:23 Uhr

Hallo Miranda!

Unser Sohn ist gerade vier Jahre alt geworden.
Sein Bett ist noch da umgebaute Kinderbett. Also 1,40 m lang und bis Weihnachten muss er auch noch "aushalten" ;-)
Von der Länge her passt es auch! Sonst hätten wir ein anderes Bett zum Geburtstag schon geholt.

Er wünscht sich aber ein Hochbett (in seinem Mini-Zimmer auch sinnvoll). Ich möchte ein halbhohes (höher wegen Dachschräge eh nicht möglich), aber es soll dann eines sein, wo schon Schränke drunter sind.

Auf alle Fälle passen manchmal auch 4jährige noch ins "Kinderbett". Ach ja, er ist normal groß! Jetzt 1,05 m!

LG redhex

Beitrag von estragon 09.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo Miranda,

die Tochter einer Freundin hat grad vor einer Woche ein "richtiges" Bett bekommen. Sie wird im November 5J. jung, ist normal groß und hat schon noch 'reingepaßt - sie ist ja noch lange keine 1,40m ;-), es war aber wohl doch recht eng, weil sie so viel wühlt.

Viele Grüße, Grith

Beitrag von vivianne 09.08.07 - 09:24 Uhr

Mein Sohn ist im Juli 5 geworden und hat im März ein großes Bett bekommen.
Er hätte das kleine auch noch länger behalten, aber wir haben das andere von den Nachbarn bekommen und deshalb auch gleich aufgebaut.

Beitrag von blaueskaetzchen 09.08.07 - 09:40 Uhr

vielen, vielen dank für eure antworten!!!
tja, da weiß ich doch, daß ich dem sehr schönen und genauso teuren bett lieber absage (über 500,- euro) und lieber die zweite wahl - auch schön, aber das andere ist raffinierter (und halb so teuer) wähle,

alles liebe,
miranda

Beitrag von tomkat 09.08.07 - 09:59 Uhr

Unser Kind ist vier und passt noch prima rein. Und auch noch länger.

Beitrag von clazwi 09.08.07 - 10:26 Uhr

Solange, bis es 1,41 m gross ist....?????

Beitrag von glasregen 09.08.07 - 11:11 Uhr

Unser Grosser hat letztes Jahr im November (also kurz nach seinem 5. Geburtstag) ein grosses Bett bekommen.

Wohl gefühlt hat er sich in seinem kleinem Bett aber auch.

lg

Nici

Beitrag von climber 09.08.07 - 13:22 Uhr

Hallo,

wir haben jeden Abend den Kampf mit unserem Großen (5 1/2 und eher groß), dass er nicht in seinem Hochbett schlafen will, sondern in seinem alten 1,40 Bett. Dafür mag der Kleine lieber das große Bett ...
So ist halt jeder anders

climber

Beitrag von kedii 09.08.07 - 20:33 Uhr

Hi,
ich denke es ist nicht die Länge des Bettes, sondern die Breite. Unsere Tochter hat mit 3,6 Jahren ein großes Bett bekommen. Sie schläft viel ruhiger und besser. Für Winter solltet Ihr schon überlegen, da mit dickem Bettzeug noch enger wird.

Grüß
kedii