Die Scheiß Vorurteile wenn Frau öfter die Männer wechselt!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von mich nervt das 08.08.07 - 22:00 Uhr

Hallo,

folgendes kotzt mich heute aus gegebenen Anlass echt an:

Ich werd bald 30 und bin seit ein paar monaten single...ja, und da dacht ich mir bis ich 30 bin gönn ich mir noch das ein oder andere "erlebniss"...
Da ich aus beruflichen Gründen mit sehr vielen gutaussehenden Männern zutun hatte hab ich die Chance genutzt und hatte 2 Affairen, von nicht langer dauer.
So, jetzt hab ich mich verliebt und da sagt er:" das problem ist, ich weiß wie Du bist!"
Toll, diese Scheiß Doppelmoral von wegen Männer sind cool je mehr Frauen sie haben und Frauen sind Schlampen regt mich immer mehr auf. Das ist doch nur Neid derer die keinen abkriegen! Echt, warum ist das immer noch so? Wie schreiben 2007 und nur weil man es mal ausnutzt sich die Jungs aussuchen zu können bin ich doch keine schlampe. Schlampe definier ich so: eine Frau die nur weil sie Lust auf Sex hat mit irgendjemand in die Kiste springt.
Aber eine Frau die was für ihren Sexpartner empfindet oder sich eine beziehung vorstellen kann ist doch keine schlampe!

Warum?

Beitrag von lucie_neu 08.08.07 - 22:07 Uhr

Ein Mann, der es wert ist, mit ihm eine Beziehung einzugehen, der gibt nichts auf solche Vorverurteilungen.
Der macht sich erst mal die Mühe, dich richtig kennen zu lernen.

Also, trauere ihm nicht lange hinterher.

Ich hatte auch mal geglaubt, mich "verliebt" zu haben, und als wir im Bett landeten fand er es auch immer ganz toll dass ich so die Initiative ergreife und so viele Dinge machen kann. ;-) Und dann brauchte er einen Grund zum Schluss machen und sagte: "Wenn wir miteinander Sex haben bist du so professionell, du hattest vor mir einfach zu viele Männer"...
Hallo???
Darf man mit über 30 nicht Erfahrung gesammelt haben? Ich dachte, darauf stehen Männer???

Im Übrigen muss man manche Autos erst Probe fahren um fest zu stellen, dass man (Frau) kein Typ für Opel ist, sondern lieber auf BMW steht (oder sonst irgendne Marke)

;-)

Aber jetzt mal was anderes: Wenn du einen Mann kennen lernst, von dem du weißt, er hatte vor dir schnell mal 2 Affären, würdest du bereitwillig mit ihm ausgehen oder hättest du Angst, Nummer drei zu werden?

lg
Lucie

Beitrag von ich nochmal 08.08.07 - 22:15 Uhr

Danke, ich fand Deinen Beitrag echt aufbauen! ehrlich jetzt, wenigstens eine die´s versteht.

Beitrag von lilaschuh 09.08.07 - 01:28 Uhr

ich als mann muss mich auch mal zu wort melden. aber ich muss dir recht geben.. ist schon ein wenig unfair. ich kann da nur sagen: scheiss drauf ;)

Beitrag von suomi_ 09.08.07 - 02:39 Uhr

"hatte hab ich die Chance genutzt und hatte 2 Affairen, von nicht langer dauer. "

versus

"Schlampe definier ich so: eine Frau die nur weil sie Lust auf Sex hat mit irgendjemand in die Kiste springt. "

Also doch jetzt Schlampe oder wie?:-)

Beitrag von würdemichauchnerven 09.08.07 - 09:20 Uhr

Hallo,

ich kann dich (und das als Mann) auch verstehen. Ich würde dich nie und nimmer als Schlampe bezeichnen. Und egal was vor einer (anstehenden) Beziehung war, man sollte bei 0 anfangen. Wenn er mit dir ins Bett geht und seinen Spaß hat und dich hinterher nicht will, weil du auch mal deinen Spaß gesucht hast, ist das eh unterirdisch. Also vergiss ihn besser.

Beitrag von bluehorizon6 09.08.07 - 10:02 Uhr

Falscher Rückschluß. Du wirfst 2 Dinge in einen Topf. Zum einen kämpfst du gegen ein Klischee das es ohne Zweifel in seiner Form gibt. Du kannst überlegen ob du das thematisieren willst und meine Meinung dazu ist sehr ähnlich wie deine, und zum anderen Nimmst du den Mann der dich bewegt und stülpst ihm dieses Klischee über.

Du solltest eines nicht tun, jemanden für seine Meinung oder Einstellung verurteilen. Wenn er, und damit meine ich jetzt nur ihn, diese Meinung vertritt, dann ist es seine Einstellung und es tut mir leid für dich und dein Herz, dann kann er den Schritt scheinbar nicht gehen.

Und ich muss gestehen wenn du 2 Männer oder Affären gehabt hast, so ist das weiß Gott keine Ungewöhnlichkeit, da frag ich mich wen er sucht, die Jungfrau Marie steht schon lange nicht mehr an der Hausecke.

Frag dich ob seine sehr konservative Einstellung überhaupt zu dir paßt, und wenn du die Frage mit Ja beantwortest, kannst du versuchen um ihn zu kämpfen. Aber geh nicht in Sack und Asche, denn das würde dich verbiegen und dich auch nicht glücklich machen.

Also brauchst du ihn zum Leben oder nur zum verliebt sein.

Einen schönen Tag wünsche ich dir.

BlueH6

Beitrag von ganzehrlich? 09.08.07 - 10:39 Uhr

Vergiss den Typen, soll er doch seine Mama anrufen!
Über kurz oder lang würdest Du merken, dass er zu schwach für Dich ist.

Beitrag von strassendrache 09.08.07 - 11:34 Uhr

Männer von denen solche Sprüche kommen scheuen einfach nur den Vergleich weil sie Angst haben bei Frauen mit mehr Erfahrung als kleines Licht dazustehen, eben weil die Frau ja tatsächlich schon einige Vergleichsmöglichkeiten hat.

Schiess den Typ in den Wind und auf zu neuen Abenteuern. Vielleicht ist ja Mr. Right irgendwann dabei und solange macht das suchen selbst ja auch Spass ;-)

Beitrag von pfuj 09.08.07 - 15:56 Uhr

ja wie soll man den sonst ueber Frauen denken, die leicht ins Bett zu kriegen sind?? Viele Maenner moechten villeicht mit der ein oder anderen poppen, aber wenns um was Ernstes geht, dann moechte er bistimmt keine durchgepoppte Frau, erstens wegen seines Stolzes und zweitens was meinst du wie ihn denn andere Maenner dann hinterherlaestern, ach der ist mit der einen Popperin zusammen... das ist ihm doch dann mega-peinlich und unangenehm! Glaub mir jeder anstaendige Mann sucht auch eine anstaendige Frau und die unanstaendigen werden doch nur ausgenutzt! Natuerlich nutzen die Frauen auch die Maenner aus, aber heutzutage sagt man leichter sie ist ne Schlampe als er ist ein POPPER! Tja ich denk Frauen die nicht so leicht in die Kiste huepfen, werden viel mehr geschaetzt, als die die die Beine leicht breit machen! Solche gibts naemlich um jede Ecke rum!! Ausserderm wenn du mit einem Mann schlaefst dann ist es dir doch auch viel lieber mit jemanden zu poppen der nicht die halbe Stadt abgepoppt hat, wenn man sich da nur vorstellt wo er seinen schw... alles reingesteckt hat, da kommt doch einen Kotze hoch..da hat man doch auch als Frau einen Stolz und sagt nene fuer so einen bin ich mir viel zu schade, ja pfuj..und genauso ist es auch andersrum! Nur ist es einfach so, ich sag mal Mutternatur, es werden immer Frauen leichter zu uebelst beschimpft die rumpoppen, als wenn das Maenner tun, das ist einfach so... es ist immer so gewesen und wird immer so bleiben!!
Da kann man natuerlich diskutieren und sagen das das nicht fair ist, ist es ja auch nicht, aber trotzdem werden die Maenner in diesem Fall immer bevorzugt sein!
Ich mein wenn dir dieser Mann selbst gesagt hat, ich weiss wie du bist! Was will er dir denn damit sagen, ausser: du bist ne .... und Dich als Freundin will ich nicht..poppen ja, also ausnutzen ja, Beziehung nein..dafuer ist er sich zu schad... tut mir aber das ist meine Meinung

Gruss

Sibi

Beitrag von p.thomas 09.08.07 - 19:15 Uhr

Ein guter Bekannter sagte mir letztens...Männer wollen eine Frau im Bett die keine Tabus kennt, alles mal ausprobiert eine richtig Hu...e. Heiraten aber wollen sie am liebsten eine Jungfrau. Jahre später wird dann oft eine Affaire angefangen weil Ehefrauchen dann dann doch zu brav im Bett....Er hats übrigens uch nicht verstanden ;-)

Es ist halt so, Männer die viele Frauen haben werden als Hengst tituliert, Frauen sind Schlampen...Was soll ich dazu sagen #kratz