Brustentzündung, mein Arzt sagt ich soll die Milch wegschütten...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 20girli 08.08.07 - 22:07 Uhr

So, heute hatte ich Ultraschall und zum Glück doch kein Abzess...manoman was für ein durcheinander.
Aber eine Brustentzündung die ich, obwohl ich sie seid mehreren Tagen habe, versuchen soll mit kühlen und abpumpen und einer halben Abstilltablette morgens und Abends in den Griff zu bekommen.
Er sagt die betroffene Brust soll ich meinem kleinen nicht mehr anbieten,...ok tu ich eh nicht denn das schmerzt viel zu sehr.
Abpumpen und wegschütten soll ich die Milch.
Und die rechte Seite die gesunde soll ich auch wegschütten...

aber dann hab ich solche Angst das ich bald nicht mehr stillen kann.
Sobald die linke Brust besser wird...z.b übermorgen...dann darf ich wieder stillen.
sollte es schlimmer werden hab ich auch ein Antibiotika da was ich dann sofort nehmen soll.
Zwar ein Stillfreundliches Aber mein Arzt sagt...besser wäre es trotzdem dieses von dem Baby fern zu halten und also abpumpen und wegschütten...

In den paar Tagen soll ich die Flasche geben und wenn alles vorbei ist in 2 - 5 Tagen kann ich dann wieder weiterstillen.

Kann ich meinem kleinen die gesunde Brust wirklich nicht geben? Ich bin so unsicher und total traurig weil ich nicht aufhören möchte zu stillen.

Der Arzt meinte das wäre so besser wegen der Bakterien...nicht das das Kind sie abbekommt...

Was meint ihr...wie habt ihr das hingekriegt...habt ihr das auch so gemacht.?

LG Kerstin

Beitrag von lucie_neu 08.08.07 - 22:14 Uhr

http://www.onmeda.de/krankheiten/brustentzuendung_stillzeit.html?p=7
Schau mal hier.
Oder hier:
http://www.wunschkinder.net/forum/read/5/3199430/rpage=1

http://frauen.qualimedic.de/Entzuendung_stillzeit.html

http://www.babycenter.de/baby/stillen/mastitis/

So wie ich das sehe muss man die Milch wegschütten wegen der Streptokokken, wurden die bei dir nachgewiesen???....

Beitrag von mitzl 08.08.07 - 22:17 Uhr

Hallo Kerstin,

das wundert mich sehr, was Dein Arzt Dir geraten hat.
Ich hatte schon mehrere Brustentzündungen, und mir wurde von Stillberaterinnnen und auch von meiner Frauenärztin geraten, so viel anzulegen wie möglich. Das Baby sollte die Stauung aussaugen.
Wie jetzt Dein spezieller Fall aussieht, weiß ich nicht. Aber ich rate Dir, noch mal eine e-Mail an eine Stillberaterin, z.B. von www.lalecheliga.de zu schreiben und genau nachzufragen. Denn meiner Ansicht nach stimmt das nicht.

Ich hatte bisher mehrere kleinere Brustentzündungen, die ich durch Kühlung mit Quarkwickeln, Bettruhe, häufiges Anlegen und Paracetamol in den Griff bekommen habe. Aber die waren natürlich nicht so hartnäckig.

Liebe Grüße und gute Besserung #liebdrueck Mitzl