riesen Schlafprobleme mit beiden Kids (2,3 Jahre + 8 Monate)!Was tun?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von stopsel2005 08.08.07 - 22:21 Uhr

hallo liebe mamas,

ich poste meine anfrage hier im schlaf-forum und im baby-forum, weil es um meine beiden söhne geht.

adrian ist jetzt 2,3 jahre alt und simon 8 monate alt.

seit ca. 2 monaten ist schlafmäßig bei uns der teufel los, wir können bald nicht mehr!

adrian verweigert seinen mittagsschlaf obwohl er saumüde ist, rote augen hat und total quengelig.
er hüpft im bett rum, schreit und reißt alles herunter was in der nähe des bettes ist (z.b. himmel) und will einfach nicht schlafen. trotz gutes zureden und lied singen oder einfach rausgehen.
alles schon probiert.
aber gut, das geht ja einigermaßen noch obwohl ich dankbar für eine kleine pause wäre.

aber abends ist adrian dann richtig schwierig. wir haben seit eh und je denselben rhytmus mit ihm und machen immer alles gleich.
aber er schreit richtig hysterisch (hat er angst?), steht immer wieder auf und wenn wir ihn fragen was er noch möchte (z.b. wasser, milch oder ein auto, buch lesen ect....) antwortet er nicht, sondern macht nur ägerlich "mmmmhhh".
er spricht leider auch noch nicht (muß deswegen auch zum spezialarzt mit ihm) und wir versuchen ihm jeden abend klarzumachen, dass wir ihn liebhaben, für ihn da sind und er nur rufen braucht (mama und papa kann er sagen) und wir kommen.
keine chance!
was ist das und geht es bei euch auch so?

jetzt zu simon:

er ist ein flaschenkind (ich habe seit der geburt abgepumpt) und er trinkt sehr gut. abends gibts mittlerweile einen brei, nachmittags ein obstglas, mittags ein gemüseglas. morgens und abends jeweils noch eine 260 ml flasche mit HA 2 von beba.

er wacht aber 2 stündlich jede nacht auf und wir bekommen ihn nur ruhig wenn er noch eine 260 ml flasche HA 2 beba bekommt. manchmal trinkt er nur ein paar schluck und schläft wieder, 2 std. später wieder von vorn.

morgens müssen wir beide ja aufstehen, männe geht total fertig zur arbeit und ich schleppe mich durch den tag vor müdigkeit.

simon hat mit 4 monaten auch schon super durchgeschlafen, da hat er noch PRE von beba bekommen und als dies tamtam anfing haben wir auf HA 2 umgestellt da dies ja sättigender ist.
aber es blieb dasselbe!

was können wir tun? was machen wir denn falsch?

wir haben keine lösung.........

bitte helft uns, wir sind echt am verzweifeln weil es schon knapp 2 monate so geht!

danke und liebe grüße,

conny

Beitrag von violett1977 09.08.07 - 15:53 Uhr

Hi...

Du Arme....ich versteh dich soooooooo gut!

Mein Großer wird Anfang Oktober 3 und der kleine ist fast 13 Monate alt.

Bei uns war/ist es ähnlich!

Der Kleine hat vor ca. 4 Wochen das erste Mal durchgeschlafen und seitdem fast immer! Vorher hatte ich 1-2 mal Nachts noch die Flasche gefüttert! Hab gedacht das hört nie auf....aber....auf einmal hat der Kleine seine Flasche verweigert und daraufhin auch durchgeschlafen! Das ging von einem Tag auf den anderen....

Und zu deinem Großen würd ich sagen der testet euch gerade.... Wie weit kann ich gehen!!!

Hatten wir auch schon durch...mehrmals!

Durchhalten! Es wird besser! Den Großen ruhig mal schreien lassen! (das ist verdammt hart ...ich weiß :-((( )

Und unser Großer spricht auch "verzögert".... und er wird z.B. sehr wütend wenn er uns was sagen will und wir verstehen ihn nicht! Bzw.... wenn ein Kind so ein Babygebrabbel von sich gibt antwortet man ja oft kurz nur so ein ..."JAJA" oder so ähnlich.... das macht meinen Großen richtig wütend weil er genau merkt das man ihm nicht "Richtig" zuhört. (Is ja auch schwer....man verstehts ja dann trotzdem nicht *g*)

Also nen richtigen Tip hab ich leider nicht. Aber es wird wieder besser werden! Nur "WANN" kann dir leider keiner beantworten. Und ein Rezept für "ruhige, durchschlafende" Kinder gibts ja nun leider nicht. *schadefind* *gggg*

Ich glaub das ist einfach eine Zeit die jeder irgendwann mal mitmachen muß. Die einen im Babyalter......die anderen im Kleinkindalter. Ich glaube Kinder haben so ihre Phasen.... und da kann man nicht viel machen.

Ihr werdet ja sicher schon vieles versucht haben....

Beim Kleinen würd ich keinen Druck machen.....beim Großen versuchen ihn ruhiger zu kriegen. Wie auch immer....ihr kennt euer Kind am besten.

LG
Tania

Beitrag von markus 09.08.07 - 16:47 Uhr

#heul. Mein Sohn ist 2 er schläftseid seiner geburt von 19 bis morgrns um 4 Uhr wir sind auch langsam am verzweifeln.Mein Mann schleppt totmüde zu arbeit und ich auch ich bin manchmal so müde das ich fast meinen Haushalt nicht schaffe.