Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cybergirlsh 08.08.07 - 22:46 Uhr

Hallo!

Ich bin nun seid fast 2 Jahren in einem CallCEnter beschäftigt und verticke SKL/NKL! Es ist wirlich kein Traumjob, aber ich wollte mir damsl nciht die Blöße geben und vom Amt zu leben und nahm den Job an. Es sollte eigentlich nur vorrübergehend sein, naja, nun sinds schon fast 2 Jahre!

Hatte nun 2 Wochen Urlaub und habe nun die 1. halbe Woche wieder rum und bin schon wieder total fertig! Konnte auch in meinem Urlaub nicht wirklich abschalten.

Man wird jeden Tag nur angemotzt von den Kunden, wenn man denn mal jemanden erreicht, die Chefs machen auch druck, keiner weiß so richtig, wie's mit der Firma weitergeht, wir werden immer weniger Leute und naja, vom Gehalt wollen wir gar nicht erst reden, man kann nicht von leben, aber auch nicht von sterben!

Ich versuche ja nun schon seit dem ich da bin einen anderen Job zu finden! A-Amt... kann einem eh keinen Job vermitteln, also Eigeninitiative. Bloß wenn man einen Job hat, dann ist es gar nicht so einfach einen neuen zu finden! Es sieht eigentlich hier oben im Norden so aus, dass man arbeitslos sein muss, damit man Arbeit bekommt oder ggf auch einen Vemrittlungsgutschein. Da ist man als AN echt angesch*****!!

Ich bin mit den Nerven langsam ziemlich am Ende, aber ich kann ja auch nicht so einfach gehen, das ist mir zu unsicher, wenn ich dann nix neues bekomme! Das grenzt langsam alles wirklich an Psycho und so denken meine Kollegen auch!

Was soll ich nur machen, bin langsam echt fertig und am Ende! Und mit dem Schwangerwerden klappts auch irgendwie nicht...

lg,
Sabrina #heul

Beitrag von dropsi_2 09.08.07 - 07:03 Uhr

Guten Morgen,

ich weiß ja nicht ob ich dich trösten kann, aber ich versuchs mal :-)

Dein Job ist Hölle und ich bewundere dich für dein Durchaltevermögen. Ernsthaft! Ich habe den ganzen Dreck genau 6 Wochen ausgehalten und bin dann mit nem Nervenzusammenbruch aus der Firma und mein LG musste mich planlos mitten in der Stadt auflesen, weil ich nicht nach Hause fand. Seit dem ist klar: nie wieder Call Center zumindest kein Outbound! Da schreib ich lieber den Rest meines Lebens im SMS Chat.

Meine Erfahrungen auf der Suche nach Arbeit sind anders als deine. Du sagst, dass es schwerer ist aus der Arbeit heraus eine neue Tätigkeit zu finden. Ich finde es einfacher als aus der Arbeitslosigkeit heraus. Man kann doch ganz anders argumentieren oder?

Ich weiß ja nicht in welchen Berecih du willst/kannst, aber ich persönlich bin schon so weit unten, dass ich mich auf alles bewerbe, was mir auch nur ansatzweise realisierbar erscheint.

Natürlich hätte ich gerne einen Job in meinem Bereich aber davon gibts nun mal keine und ich muss nehmen was da ist.

Du hast nun schon so lange ausgehalten. Länger als so manch anderer in der Branche. Die Statistik sagt, dass Outboundagents max. 1-1,5 Jhre zu gebrauchen sind, dann sind sie durch!

Sei also stolz auf dich und besinne dich auf das was du möchtest und lass dir nichts aufzwingen!

Deinen KiWu solltest du mal abschalten und dich entspannen, denn mit so viel Druck wird das nichts!

Wenn du ansonsten mal reden willst, meld dich gerne über VK bei mir okay?

lG und Kopf immer oben halten!

Katy

Beitrag von cybergirlsh 09.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo Katy!

Vielen Dank für Deine liebe antwort!

Naja, dann weißt du ja, wovon ich rede! Wir sind momentan noch so 20 Leute bei uns, aber nur 3-4 neue dazwischen, sonst alles alte Hasen die schon 2,3,4,5 Jahre dabei sind, aber so langsam haben wirklich fast alle die schnauze voll!

Mir graut schon richtig davor, wenn ich denke, dass ich in ner Stunde schon wieder los muss und da dann bis heute abend um 20 Uhr meine Zeit absitzen muss!!! Meine Lieblingskollegin hat mich eben angerufen, sie ist krank und kommt nicht, toll, dann wirds noch schlimmer heute!

Ich will da nicht mehr hin, ich kann das nicht mehr und immer dieses Getratsche auch zwischen einigen Kollegen und den Chefs und dann darf man wieder ins büro und wird richtig mit Psychischer Masche fertiggemacht!

Ich schreibe nun seit 2 Jahren Bewerbungen, ich bin nicht doof oder so, habe eine Aubildung zur Bankkauffrau gemacht und wir wurden leider alle nur 3 Monate nach der Aubildung übernommen und durften dann geschlossen gehen!

Für vieles denke ich, sehen mich die AG als überqualifiziert an, anderes lohnt sich wieder nicht von Geld her, denn man muss ja auch die Fahrtkosten bedenken und ich kann keine 30 km eine Tour fahren und soll dann mit 900,-- euro auskommen! Jetzt geht das, nuin fahr ich dank meiner FG nur alle 3 Wochen!!

Naja, ich könnte noch ewig so weiterschreiben, aber es bringt ja eh nix!!!

Hier bei uns in Schleswig-Holstein an der Westküste siehts auch so mit Job nicht rosig aus! Was ich arbeiten möchte ich mir eigentlich reletiv egal, hauptsache, ich hab ihn irgendeiner art und weise wieder mit Menschen zu tun!

Einzelhandel, Sachbearbeitung, ich würd auch bem Bäcker Brötchen verkaufen...

Ok, ich werd mich dann so langsam mal fertig machen!!

Lg,
Sabrina

Beitrag von haebia 09.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Sabrina,

das wäre auch kein Job für mich. Habe ich zwar noch nie gemacht, aber kann ich mir nicht vorstellen.

Wäre Zeitarbeitsfirma was für dich? Sicher auch nicht DER Traumjob, mußt seeeehr flexibel sein, aber du siehst und lernst auch viel und hast evtl die Möglichkeit ganz wo einzusteigen. Ich kenne auch welche, die lieben die ZAF, die wollen nirgends anders angestellt sein.

Bleib mal lockerer, schalt ab von Arbeit, sonst wird das nichts mit dem KiWu. Konzentriere dich vielleicht eher auf Schwangerenlektüre oder so ;-) Vielleicht kriegst du so den Kopf freier.

Ich verstehe auch nicht, warum du als Arbeitsloser mehr Chancen hast. Wo wohnst du denn? Machen die AGs das dann aus "Mitleid" - erstmal nur den Arbeitslosen was geben, dann anderen Bewerbern? Hhm, wenn ich AGs anschaue, sieht aber die Realität doch oft anders aus, oder?!

Also überlege mal wegen ZAF und informiere dich.Das bringt sicher vielen frischen Wind rein. Du mußt ja auch nicht jede Stelle annehmen, nur auf deine Stunden kommen. Also so kenne ich es jedenfalls von unseren ZAFlern.

Alles Gute,
Bianca

Beitrag von cybergirlsh 09.08.07 - 10:28 Uhr

Hallo Bianca!

Danke für deine liebe Antwort!
Ich habe oben ein bisschen ausführlicher geantwortet, so dass du auch ein bisschen mehr darüber erfährst! Wär lieb, wenn du da liest. ok #schein

#danke
lg
Sabrina