Um die kinder

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von traube35 09.08.07 - 00:13 Uhr

Wollte kurz was sagen,

meine große ist in einer DIAFÖ klasse und jetzt soll sie aufeinmal eine klasse übberspringen von der 4 in die 6 klasse.

Und dann habe ich erfahren das mein ex das alleine entschieden hat.

DAnn fragte ich meinen WARUM das ganze er meinte das es eine gute und eine schlechte 5 gibt und da sie da nicht rein passt.

Hat er es sntschieden das sie in die 6 geht und ich habe da nciht mit entscheiden dürfen.

Obwohl ich ja auch das Sorgerecht habe.

Er meinte ja nocht und weil ER ja auch dagegen war das sie auf die HAuptschule geht.

Da wurde ich ja auch nicht gefragt.

Und jetzt eure MEinung BITTE

Beitrag von alpenbaby711 09.08.07 - 07:52 Uhr

Darf jemand wie der Vater das überhaupt alleine entscheiden zum Wohle des Kindes wenn er gar nicht das alleinige Sorgerecht hat???? DA würde ich mich mal ganz schnell beim Amt erkundigen

Ela

Beitrag von traube35 09.08.07 - 21:45 Uhr

Normal darf er das nicht, mein Anwalt sagte ich soll warten bis die schulferien um sind unddann die Lehrerin anrufen.

Und dann ihr bescheid geben.

Wenn ich aber wieder vor gericht gehe weil er mir ncihts mitteilt meinte sie das er dann das alleineige Sorgerecht bekommt weil er
ja sowieso nnicht mit mir spricht und eh alles alleine macht.

ALso was soll ich machen??

Wenn ich beim Jugendamt anrufe sagt sie wieder dann müssen sie vor gericht.

Jetzt kommst DU..................

Beitrag von alpenbaby711 10.08.07 - 07:28 Uhr

Hm unter den Umständen isses natürlich schwer zu handeln weil man seine Kinder nicht verlieren will. Was aber für mich unklar ist, ist eine Begründung:
Sie könnten ihm das Sorgerecht zusprechen weil er sowieso schon alles alleine entscheidet. Das versteh ich nicht, schließlich habt ihr beide dasselbe Recht und damit darf er das doch nicht.
Du bist wirklich nicht gerade auf der leichten Seite

Ela

Beitrag von bobb 09.08.07 - 09:30 Uhr

kenne noch deinen ersten beitrag,in dem du um hilfe bittest,weil deine kinder bei deinem ex sind,du aber das alleinige sorgerecht hast.
deswegen stutze ich.jetzt habt ihr beide das sorgerecht?vorher hattest du es alleine.dann hatte dein kind doch recht schlechte zensuren,weswegen dein ex in verdacht stand/steht,daß er die kleine geschlagen hat.warum kann sie dann auf mal ne klasse überspringen?
wär schön,wenn du mich aufklärst!

Beitrag von traube35 09.08.07 - 21:48 Uhr

ICh habe nicht das alleineige Sorgerecht.

Aber er entscheidet alles alleine, wenn es um die schule geht.

Das sie eine ohrfeige bekommen hat sagte die Anwältin heute nichts sie meinte ich soll alles aufschreiben.

Aber sie meinte auch wenn ich wieder vor gericht gehe kann es sein das er die Elterliche Sorge bekommt weil er ja eh nichts mit mir abspricht.

Was soll ich dan machen??????????????

Beitrag von bobb 09.08.07 - 22:00 Uhr

1.erwachsen werden
2.wenn das wahr ist,was du schreibst(und ganz ehrlich,ich zweifel daran),dann kämpfst du entweder endlich-und zwar vor gericht und nicht bei urbia-oder läßt es ruhen und die kinder bei deinem ex.
du sagst immer nur,daß du deine kinder und das sorgerecht verlieren kannst,wenn du vor gericht gehst.aber wenn du gar nichts machst,verlierst du es wohl früher oder später erst recht.hast du was zu verlieren?

Beitrag von traube35 09.08.07 - 23:44 Uhr

soll ich dann wieder den anwalt wechseln weil mein anwalt mir davon abräht der meint ich soll das ganze erstmal ruhen lassen oder nach den sommerferien die elterliche sorge für ein kind anfechten den die 2 wäre noch zu frisch und wolle beim papa bleiben.

Würdet ihr die kinder trennen ich normal nicht.

Beitrag von zicke250975 09.08.07 - 14:42 Uhr

Hallo,


kann das sein, das Du Dich mal wieder selber anlügst oder Dir was schön/unschön redest ?
Dein letzter thread sagte noch was ganz anderes aus !!!
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=12&tid=1010306

Zumal ich nicht verstehen kann wie ein entwicklungsverzögertes Kind eine Klasse überspringen soll/darf !
Wo steckt da der Sinn ?

Ich kann DICH nicht verstehen, Du machst uns allen was vor !

Zicke

Beitrag von traube35 09.08.07 - 21:53 Uhr

Die kinder leben jetzt noch beim Vater ja und das Kind ist
entwicklungsverzögert. Mein Ex war ja auch ALLEINE dagegen das sie nicht auf die Hauptschule geht ( ich wurde nicht gefragt )

Dan wurde ich auch nciht gefragt was ich dazu sage das Franziska eine Klasse überspringt.

Mein ex erklärte mir das so: Es gibt eine schwache und eine starke 5 klasse daher kommt sie in die 6 Klasse.
Mehr weiß ich nicht werde erst nach den ferien die Lehrerin anrufen soll ich machen von der Anwältin aus.

Jetzt kommst DU...........

Beitrag von bobb 09.08.07 - 22:03 Uhr

boah,ich krieg die krise...
was soll das:"Jetzt kommst DU........... "
nicht wir müssen was tun,sondern DU,also beweg deinen arsch.die anwältin meint,das jugendamt sagt,mein ex erzählt...und du?was kommt von dir?

Beitrag von traube35 09.08.07 - 23:47 Uhr

damit meinte ich was dein rat ist .

Ich war ja heute beim anwalt aber ich bin allein verdiener mein freund findet ja keine arbeit und den anwalt kann ich nicht bezahlen.

Soll ich dann einen allein gang machen OHNE Anwalt???

Was von mir kommt ich schreibe alles auf um es den Anwalt zu geben:

Und das mit der schule kann ich angeblich erst nach den ferien regeln meinte sie den die Lehrerin soll ihren Urlaub geniesen.

Weiß nciht wo ich weiter kämpfen soll???

Beitrag von bobb 10.08.07 - 08:28 Uhr

das hab ich schon verstanden.
du kannst-soweit ich weiß-hilfe für die anwaltskosten beantragen.
ansonsten würde ich mal sagen,daß du selber mal was machen sollst.so wie du es schreibst,hilft dir anscheinend weder anwalt noch jugendamt.jedenfalls nicht wirklich.

an deiner stelle würde ich die lehrerin trotz ferien aufsuchen.soll deine tochter erst in die nä.klasse,dann klärst du es ab und sie muß dann wieder zurück?bringt sie wohl noch mehr durcheinander.das kannst du schon mal selber in die hand nehmen.du verläßt dich meiner meinung nach zu sehr auf andere.es geht um deine kinder.und wenn du wirklich auch das sorgerecht hast,dann besteh darauf und laß deinen ex nicht alleine entscheiden,das kann/darf er dann wohl gar nicht.

ich finde weder deine anwältin noch das jugendamt patent-zumindest bei deinen aussagen.ich bleibe dabei und finde deine geschichte dubios.es sind zuviele ungereimtheiten.

ich kann das jugendamt aber verstehen,wenn sie dir anscheinend nicht wirklich helfen.du hast deine kinder zurückgelassen.wer sagt denn,daß du sie jetzt gut versorgst?dafür finde ich eine sorgerechtsteilung schon sehr großzügig.

was willst du genau?deine kinder von deinem ex wegholen?
was wichtiger ist:was genau wollen deine kinder?

Beitrag von zicke250975 10.08.07 - 10:35 Uhr

Also ....
1 . kommen entwicklungsverzögerte Kinder nicht von der 4. in die 6. Klasse, weil das der totale Schwachsinn ist.
Woher soll das Kind die Grundsteine des Lehrstoffs der 5. Klasse erlangen ???
Das macht keine Schule mit, zumal Dein Kind ja " Lernschwierigkeiten" ( durch Entwicklungsverzögerung)hat und deshalb in eine Förderklasse eingestuft wurde.
Nicht Dein EX Mann entscheidet darüber in welche Klasse das förderbedürftige Kind eingestuft wird, sondern die Schule/Lehrer.
Wenn also Dein Kind momentan nicht in der Verfassung sein sollte in die bessere 5. klasse eingestuft zu werden, dann wird es in die schlechtere kommen und nicht in die 6. Klasse!!!
Entweder Du bist nicht richtig informiert oder jemand versucht Dir einen Bären aufzubinden !
Logisch ist doch, das ein Kind nicht eine Klasse überspringen kann, wenn Ihm momentan die " Bildung" bzw. die Qualifikation für die bessere Klasse fehlt!

Da der Vater alle Entscheidungen treffen kann und dieses auch macht, vermute bzw. unterstelle ich einfach mal, das Du kein Sorgerecht hast ! Das geht auch aus Deinen anderen post hier hervor !

Also fang doch mal damit an, Dich nicht weiter selber zu belügen, sondern tritt Dir selber in den Po und mach was für Deine Kinder, wenn Dir soviel daran liegt !
Ein Anwalt / Jugendamt ect. kann Deinen Kindern keine Mutterliebe und kein Engagement ersetzten, da bist DU gefragt !

2. Und mal ganz ehrlich, viel halte ich von Deinen Threads nicht, wirkt eher wie gekränkte Eitelkeit Deinem EX Mann gegenüber !

Beitrag von traube35 11.08.07 - 22:36 Uhr

Zicke,

ich weiß auch noch nicht wo da der sinn liegt habe die Lehrerin noch nicht erreicht.

Werde dir bescheid geben wenn ich die Lehrerin erreicht habe.

Bitte