Wer hat mit Thyrogen bei SD-Diagnostik Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von foerstergeist 09.08.07 - 06:27 Uhr

Hallo,

bei mir steht am Freitag die 2. und hoffentlich letzte Diagnostik nach meinem Schilddrüsenkarzinom bevor.
Nachdem ich das letzt mal die 4 Wochen ohne Tabletten nicht ganz verkraftet habe, habe ich nun Thyrogen verordnet bekommen.
Gestern bekam ich die 1. Spritze, heute die 2. und morgen geht es dann ab ins KH und hoffentlich am Montag wieder raus, mit einem positiven Befund.

Ich muss allerdings sagen, dass ich mich total gerädert fühle. Das Gefühl, als wenn ein Elefant auf meinem Kopf sitzt und ich überhaupt nicht in die Gänge komme. Ist das normal. Mir graut schon vor der heutigen Spritze.

Viele Grüße
Andrea

Beitrag von miau2 09.08.07 - 11:46 Uhr

Hi,
ich kann dir das Forum sd-krebs.de empfehlen. Dort gibt es einige, die RJDs unter Thyrogen hinter sich haben (und wenn ich das richtig verstanden habe, haben die meisten positive Erfahrungen damit).

Ich musste zwei mal mit deutlicher, wochenlanger Unterfunktion in die RJT. Mir persönlich wären dann ein paar Tage "wie gerädert" deutlich lieber, wenn das die einzigen Nebenwirkungen sind...Bis die Unterfunktion und ihre Folgen wirklich überstanden waren, habe ich locker 4-6 Wochen lange Probleme gehabt und ausgesehen wie ein ausgekotztes Handtuch (sorry, der Vergleich stammt nicht von mir ;-)).

Viele Grüße und alles Gute (Daumendrücken für ein gutes Ergebnis...)
Miau2

Beitrag von foerstergeist 09.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo,

ja da hast Du recht, das mit der Unterfunktion ist eine ziemliche Qual.
Ich hatte ja bei meiner 1. Diagnostik auch die Tabletten absetzten müssen und jetzt bin ich in der glücklichen Lage, dass das Thyrogen seit kurzem auch für Kassenpatienten zugelassen ist. Somit habe ich die Auswirkungen nur kurze Zeit.
Ich hoffe, dass ich das ganze dann am Montag hinter mir habe und nur noch regelmäßig Blut kontrollieren muss.

Viele Grüße
Andrea

Beitrag von miau2 09.08.07 - 15:51 Uhr

Alles Gute. Bei mir war es zum glück bis heute mit den zwei RJTs erledigt, den Rest erledigt der Tumormarker - hoffentlich zuverlässig.

Noch mal diese Unterfunktion #schock muss wirklich nicht sein.