Noch spangenträger hier?Hab mich getraut bekomm bald eine feste!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von germany 09.08.07 - 08:51 Uhr

Huhu,

da ich mich seit Jahren unwohl fühle mit meinen Zähnen,da die etwas vorstehen,hab ich mich jetzt getraut und war beim Kieferorthopäden.Mir werden jetzt 4 Zähne gezogen und dann bekomm ich in den nächsten wochen die Spange.2 Jahre muss ich die ungefähr tragen.Wer hat noch so spät seine Zähne richten lassen und seid ihr froh über eure entscheidung?Ich kann es kaum abwarten,weil es mich sehr stört.


lG germany

Beitrag von andrea_right_back 09.08.07 - 09:10 Uhr

ich hab mir das mal vor ca. 5 jahren überlegt, aber die kosten haben mich dann doch umgehauen #schock ich hätte für ca. 4 jahre ( 2 jahre nachts, 2 jahre dauerhaft) ca. 5000 euronen blechen sollen!!! das war mir dann doch zu viel!!

mit einem kleinen trick hat meine zahnärztin dann meine zähne "etwas schöner" gemacht und es hat mir nix gekostet weil das nur eine kleinigkeit war!! es wurde 1 zahn gezogen hinter dem ein andere war, und der hintere wurde mit hilfe eines gummies nach vorne gezogen...

es ist zwar nicht perfekt, aber ich bin zufrieden und kann wieder lachen #freu

gruß

andrea

Beitrag von germany 09.08.07 - 09:36 Uhr

Ja,es ist sehr teuer,aber echt ich kann es nicht mehr sehen.Ich zahle 124€ Monatlich das geht noch.Eine andere lösung gibt es nicht.Der KO meinte wir müssen das jetzt machen,weil mein einer backenzahn (der wird eh gezogen) ist schon nach innen gekippt und die schneidezähne werden sich über kurz ode lang überkreuzen wenn wir da nichts machen.Also hab ich gesagt ich mach es,dann kann ich endlich wieder richtig strahlen.Das vermisst mein Papa so.Und ich möchte auch endlich glücklich sein.Es sagen zwar alle es wäre nicht schlimm,ich wäre doch hübsch wo das Problem wäre,ja aber es stört MICH.Es geht mir nicht um das was andere sagen,die kapieren nicht das ich das für mich tue das ich glücklich sein will.Ist mir auch egal am Dienstag hab ich Termin zum Zähne ziehen und dann gehts endlich los#freu Wie bei "The swan" ich glaub in 2 jahren wenn alles fertig ist werd ich heulen;-) Das einen sowas aber auch so fertig machen kann.

Beitrag von doucefrance 09.08.07 - 10:03 Uhr

Also, ich hatte vor Jahren auch eine (zweite) festsitzende Zahnspange, da mein Oberkiefer sehr weich ist und sich durch die Hormonumstellung in den Schwangerschaften fast vollständig in das Bild vor der Spange zurück gebildet hatte. Da habe ich mir mit 26 auch noch mal eine Zahnspange machen lassen, aber die Brackets waren aus Kunststoff und ziemlich der Zahnfarbe angepasst. Viele meiner Bekannten (Freunde ja) wussten nichts von der Behandlung und habne mich nach den zwei Jahren tatsächlich gefragt, was ich mit meinen Zähnen gemacht hätte, sie sehen so anders aus...
Wenn man darauf geachtet hatte, sah man es schon, aber andere haben das gar nicht gemerkt, da eigentlich auch nur der silberne Draht richtig auffiel.

Aber alles in allem hat es sich gelohnt und ich freu mich jeden Tag aufs Neue über meine nun wieder schönen Zähne.
Das motiviert ungemein und gerade in den ersten Monaten kan man fast dabei zuschauen, wie sich die Zähne in die richtige Richtung bewegen. Danach die "Feinarbeiten" sieht man nämlich weniger.
Ich wünsche Dir alles Gute und ein tolles Ergebnis!

Beitrag von germany 09.08.07 - 11:07 Uhr

Dankeschön.Es stört mich wirklich sehr,weil die schneidezähne doch ziemlich vorstehen und ich dadurch auch nicht richtig abbeißen kann ich will endlich mal in den spiegel schauen und strahlen.So mag ich mich ja,ich bin dünn un d ich mag meine Augen und meine Nase und meine lippen aber die Zähne ko.. mich an.Die sind zwar schön weiß aber davon hab ich ja auch nichts.Und was sind schon 2 jahre wenn man sein restliches leben glücklich ist?Ich hab immer versucht mir ein zu reden das es mich nicht stört und so aber echt es stört mich ungemein,ich versuchte immer mir ein zu reden das ich trotzdem hübsch bin und so,aber was bringt es wenn ich mir selbst einrede das es nicht schlimm es wenn es mich in wirklichkeit soo sehr stört.Klar ist es viel geld aber mein schatz sagt auch er liebt mich wie ich bin,r hat mich so kennen gelernt und er will nciht das ich mich verändere,aber er meinte er will das ich glücklich bin und wenn ich so glücklich werde dann unterstützt er mich auch finanziell.Und das macht er auch das weiß ich.Und 124€ im Monat das packen wir schon.Und nachdem der zahnarzt noch meinte das die sich sonst weiter verschieben hab ich echt schiss bekommen,weil er meinte das sich dann eben die schneidezähne überkreuzen weil kein Platz da ist.Ich hatte ja auch schonmal eine spange und hab die abdrücke von früher gesehen die unteren schneidezähne haben sich total verschoben die waren ganz gerade.Naja diesmal bekomm ich nach der losen spange einen draht hinter die schneidezähne geklebt der da ein leben lang bleiben kann,der stört auch nicht und man sieht es auch nicht,nur so ist sicher das die Zähne sich wirklich nicht wieder verschieben.

Beitrag von doucefrance 09.08.07 - 20:03 Uhr

Hi Germany, ich hoffe, dass Du noch mal reinschaust!

Ich habe auch das problem wie oben schon gesagt, dass ich einen sehr weichen Kiefer (Gott sei dank nur oben) habe und muss auch zwei bis dreimal pro Woche noch eine lose Zahnspange tragen in der Nacht. Mache ich das nicht, dann bemerke ich das sofort.
die Lösung mit dem Draht von innen her an den Zähnen kenne ich gar nicht. Wahrscheinlich war man damals noch nicht so weit...
Zieh es durch, du packst es!
Habe auf deiner VK geschaut - du bist echt hübsch und Du wirst noch hübscher werden und das auch noch zusätzlich ausstrahlen, wenn das Thema "Zähne" für dich abgeschlossen ist...#freu

Beitrag von germany 09.08.07 - 21:11 Uhr

Danke für das Kompliment.Ja,ich zieh das auf jeden fall durch.Hab nur bammel vor dem Zähne ziehen,aber so schlimm wie eine Geburt kann ja nicht sein;-) Ich kann es wirklich kaum abwarten endlich die Spange zu bekommen.Ich hab auch echt Probleme fremde an zu sprechen deswegen,aber mit der Spange ist das dann hoffentlich vorbei.Ich hab absolut kein selbstbewusstsein dadurch.Wenn ich jemand länger kenne stört es mich nicht mehr,aber so jemand ansprechen ist horror für mich.Echt wenn die Spange endlich erst mal drin ist und ich sehe wie sich die Zähne richten dann wird alles besser.Ich bin so aufgeregt.Das schlimme ist ja wenn man dann noch ne hübsche schwester hat man fühlt sich echt wie so ein Mauerblümchen nur wegen der Zähne.Ich mach auf jeden Fall vorher nachher fotos damit ich mir immer anschauen kann wie glücklich ich dann bin.

lG germany

Beitrag von christinamarie 09.08.07 - 11:05 Uhr

Ja, hier winkt auch eine späte Spangenträgerin. Ich freue mich jeden Tag über meine feste Spange (Keramik-Brackets), die Reaktionen der Mitmenschen sind durchweg positiv, der Erfolg schon sichtbar. Ein Jahr Spangentragzeit ist eingeplant, das bald vorüber ist, danach noch Retainer oder Draht und hoffentlich ein "Zahnpasta-lächeln".

Bei den Kosten lohnt es sich zu vergleichen, ... (aber das "vergleichen" kostet leider auch, Beratungsgespräch etc.).

LG und nur Mut zur Spange!
Christina

Beitrag von germany 09.08.07 - 11:15 Uhr

Ich kannes auch kaum abwarten.Mir stand die spange früher auch finde ich.Auf einem Bid da strahle ich übers ganze gesicht das Bild liebt mein Papa.Leider war die kieferorthopäden damals so blöd das sie nicht merkte das mir Zähne gezogen werden mussten naja und mittlerweile haben sich die Zähne wiedr verschoben und die schneidezähne sind auch nicht zurück gegangen.Ich bekomm im anschluss einen draht hinter die schneidezähne damit die sich nicht wieder verschieben.Und ich bekomme 2 spangen also noch so eine art Platte unter den gaumen,damit sich nicht die backenzähne in die lücken drängen wo mir nächste woche die Zähne gezogen werden.Das wird dann so gemacht das sich eben die schneidezähne nach hinten ziehen so wie es sein soll.Ich kann es echt kaum abwarten.Dienstag ist ja Zahnarzt termin zum ziehen und mittwoch denke ich mach ich den termin für die feste Zahnspange.Ich bin so aufgeregt.Ich hab aber normale brackets weil 300€ mehr doch ne menge geld ist und die normalen find ich auch in ordnung.Ich hab mic eigentlich gar nicht verändert vom aussehen,also wird es immer noch ganz gut aussehen.Außerdem sind spangen ja grad modern.Jeden den ich seh rennt mit einer rum.Und so selten ist es ja auch nicht mehr das erwachsene spangen tragen.Ich freu mich so das ich endlich den Mut hab das zu machen.Die kosten sind hoch,aber das ist mir echt sowas von egal,Glück kann man nicht kaufen heißt es immer aber ich bin glücklich wenn ich endlich ein "zahnpasta reklame lächeln" hab.

lG germany

Beitrag von jona1 09.08.07 - 11:22 Uhr

Hi Du,

ich habe die ganz Prozedur vor 4 Jahren auf mich genommen und bereue es keinen Meter.
Habe auch ne feste Spange bekommen aus Keramik, haste fast gar nicht gesehen, die trug ich 2 Jahre, danach hatte ich meine Kiefer OP (Bei mir war es extrem).
Mir wurde der Ober und Unterkeifer gebrochen, mit Titan gerade befestigt, also mit Nägeln etc.... das war der abolute Horror, wochenlang nichts essen und hammer schmerzen.
Danach nochmal 1 1/2 Jahre so ne lose spange nachts und nun hab ich wunderschöne zähne ! *freu*

Bei mir hats die private Zusatzversicherung für Zähne und Brille bezahlt....Hör dich doch mal um ob du das noch machen kannst ???

Viel Glück und es ist wirklich nicht schlimm (solang man die OP nicht dazu hat, aber das haste ja nicht)

Grüssle
jona

Beitrag von germany 09.08.07 - 11:38 Uhr

Ja davon hat der auch gesprochen das man das noch machen könnte,da meinte er aber gleich darauf als er meinen gesichtsausdruck sah:Nein,das machen wir aber nicht,das ist nur eine möglichkeit die man machen kann,aber das tun wir nicht.Man da hat mein herz erst mal ausgesetzt als er das sagte.Aber zum Glück werden mir nur Zähne gezogen und dann die spange.Mein unterkiefer hat sich auch verschoben,aber er meinte das kriegen wir mit der spange alles hin.Ich bin so aufgeregt,ich kann es kaum abwarten.Ich glaub wenn ich nicht essen könnte oh gott,ich bin schon so dürre (45kg,165) ich glaub nach ein paar wochen können die mich in eine klinik einweisen lassen.Bin ich froh das das bei mir nicht gemacht wird#schwitz Das ich die ersten drei tage nicht essen kann weiß ich,das kenne ich ja noch.Da kann ich ja vorsorgen,da gibt es dann eben suppe für mich.Gut das mein häschen im Kiga warmes essen bekommt da muss ich nicht leidend zuschauen *gg.Ich mach aber auf jeden Fall noch vorher bilder,damit ich dann das tolle ergebnis auch in ein paar Jahren noch rumzeigen kann.Ich glaub ich bin dann der glücklichste mensch auf der welt.#freu Ich kann es kaum abwarten.

Beitrag von mariquita 09.08.07 - 11:38 Uhr

Hi germany

Finde Deine Entscheidung super. Bei mir wars dasselbe, ich habe mich auch schon jahrelang unwohl gefühlt mit meinen schiefen Vorderzähnen!!! Ich habe dann letztes Jahr meine Zähne richten lassen, aber mit Invisalign! Das sind so durchsichtige Schienen, das hat praktisch niemand gesehen. Ich habe da alle zwei Wochen neue Schienen bekommen und innerhalb von 9 Monaten waren meine Zähne perfekt!!! War eine super Sache, aber ziemlich teuer (CHF 7'500.--, das macht so ca. EUR 5'000.--), und das musste ich natürlich selbst bezahlen....aber es hat sich gelohnt #freu! Aber so eine feste Spange wie Du sie haben wirst, da hätte ich den Mut nicht gehabt. Und doch sieht mans immer öfter!

Liebe Grüsse und alles Gute

Claudia mit Vivien (fast 4) #blume

Beitrag von germany 09.08.07 - 11:43 Uhr

Ja wegen invisalign hatte ich auch gefragt aber das geht leider nicht.Aber was solls ?Ich bin einfach nur glücklich über meine entscheidung und ich kann es kaum noch abwarten.Ich hatte ja schonmal ne feste und alle haben gesagt das die mir stand,aber naja wenn man eine so blöde kieferorthopädin hat die nicht mal merkte das Zähne gezogen werden mussten.Jetzt hat sich alles wieder verschoben und diesmal wird es richtig gemacht.Und die 2 Jahre gehen schnell um,hab ja gemerkt wie schnell die 3 jahre vergangen sind bis mein kleiner in den Kiga kam.Zack waren 3 jahre rum und mein baby ist kein Baby mehr.#schmoll Aber wenn er in die schule kommt hab ich wunderschöne Zähne und bin so glücklich wie noch nie in meinem leben.

Beitrag von mariquita 10.08.07 - 08:23 Uhr

Ja, es ist wirklich ein schönes Gefühl! Ich hatte übrigens früher auch schon zweimal eine Zahnspange, meine Zähne waren schön gerade und früher hat man es leider noch nicht mit einem Retainer fixiert!!! Deshalb haben sich meine Vorderzähne wieder gekreuzt! Bei mir hats geklappt mit Invisalign, da bin ich echt froh drüber, aber eben, es geht nicht bei allen! Jetzt habe ich Retainer oben und unten und die werde ich NIIIIIIIIIE wieder wegnehmen. Ich lache schon ganz anders und fühle mich viel, viel hübscher #freu! Lustig ist aber, dass niemand es merkt!!!! Nur die Leute, die sich auf Zähne achten....

Liebe Grüsse und ein schönes Weekend

Claudia #blume

Beitrag von hennes7 09.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo Germany,

super das Du das machen willst. Ich hab mit 27Jahren noch eine feste Klammer bekommen und bin froh darüber das ich es gemacht habe. Bei mir hat es die Krankenkasse bezahlt da meine Zähne sehr schief waren. Ich sollte auch erst operiert werden da mein Oberkiefer zu klein und der Unterkiefer zu weit hinten war aber der Kieferorthopäde hat es ohne OP hinbekommen.Ich habe die Klammer 3Jahre gehabt. Immer wieder verschiedene Modelle. Erst eine lose Klammer mit Gaumenspange damit der Kiefer oben breiter wurde und der Unterkiefer nach vorne kam, dann eine feste Klammer und zum Schluß noch mal eine lose Klammer.Heute trage ich Nachts noch eine Schiene für über die Zähne damit die sich nicht mehr verschieben.
Meine Bekannten und Arbeitskollegen fanden das damals super als ich das gemacht habe und haben mir immer wieder Mut gemacht als es mir mal nicht so gut ging, denn ohne Schmerzen geht das leider nicht.

So Kopf hoch die 2Jahre sind schneller rum als man gucken kann und wenn man den Erfolg zwischen durch sieht ist man froh das man es macht. So war es bei mir.

Gruß Iris.

Beitrag von germany 09.08.07 - 14:33 Uhr

Huhu,

bi mir ist es genauso.Es ist echt schlimm wenn die schneidezähne vorstehen.Ich freu mich so das ich den schritt gewagt habe.Die Zeit vergeht schneller als man denkt.

Beitrag von budges... 09.08.07 - 15:57 Uhr





never!!!!!


das häte ich damals auch machen lassen sollen !


hier oben****



ich vertrag keine festen und mit ner losen hätte es ewig gedauert und außerdem für das bissi - neee echt nicht


dafür 4 zähne ziehen lassen (die noch fest sind - na mahlzeit!!!!!) und dann 2 jahre mit ner eisenbahn im mund rumlaufen.


ne

Beitrag von germany 09.08.07 - 16:04 Uhr

Also man kann auch alles negativ sehen.Bei dir ist es vielleicht nicht so schlimmm,bei mir schon.Gehörtest du auch zu denen die in der schule die spangenträger fertig gemacht haben?Hört sich ja so an.Sonst mag ich dich echt gern,aber der beitrag..Sonst antwortest du immer so nett.

Beitrag von budges... 09.08.07 - 16:17 Uhr

+so war es nicht gemeint

ich hatte ja selber eine spange und eine feste irgendwann und als ich mich damals das erste mal in meinen mann verliebt habe, hatte er auch eine feste


gerade weil du jetzt etwas älter bist denke ich wird es von außeg gar keine probleme geben

ich würde es für mich aber nicht machen


aber so extrem sieht es gar nicht aus?

wenn es dich so stört hast du recht klar, aber ich hätte es nicht machen wollen. so war das gemeint sorry da hab ich mich falsch ausgedrückt

Beitrag von germany 09.08.07 - 16:46 Uhr

Nicht schlimm.Ne so sieht man das ja nicht so doll,aber wenn ich lache fällt es schon auf.Und es ist ja nicht nur das.Dadurch hab ich ja auch Probleme mit dem abbeißen und so.Und der Kieferorthopäde meinte ja das über kurz oder lang meine schneidezähne sich überkreuzen werden,weil kein Platz da ist.
Wenn es nicht soo schlimm wäre würde ich es auch nicht machen.Aber es wird ja nicht besser so.Ein backenzahn ist schon nach innen gekippt und wenn ich pech hab passiert das bei den anderen auch dann geht gar nichts mehr.Ach naja die 2 jahre überstehe ich auch noch.

Beitrag von budges... 09.08.07 - 17:01 Uhr

klar. wie gesagt war nicht bös gemeint. vielleicht bin ich auch nur so schlecht drauf zu sprechen weil ich allärgisch drauf reagiert hab

dann ma alles gute :-)

Beitrag von sumsifast 11.08.07 - 13:13 Uhr

Hallo!

Ich habe seit 6Wochen eine feste Spange. Der Kostenvoranschlag lautet auf 4.500€
Das ist sicher eine Menge Geld, aber ich wollte es unbedingt.

Ich werde in einem Monat 29, also auch sehr spät. Laut Zahnarzt kein Problem und ich muss sagen es hat sich in den 6Wochen sehr viel getan.

Leider nicht sehr positiv!
Nach einer Woche hatte sich durch die Spange mein "letzter" Weißheitszahn in das Kiefer zurück geschoben und dadurch wurde auch das Zahnfleisch an dieser Stelle sehr entzunden.
Der ZA hat versucht das Zahnfleisch weg zuschneiden - das waren echt höllische Schmerzen und hat auch nicht geholfen. Nach einer weiteren Woche hat er mir den Zahn endlich gezogen.

Seither geht es jeden Tag besser. Ich konnte die ersten 5Wochen überhaupt nichts essen, ich habe mich nur von Kakao, Joghurt und Schmerztabletten ernährt. Bis vor 5Tagen habe ich nichts festes gegessen. Am Mittwoch habe ich versucht Nudeln zu essen, das ging einigermaßen. Gestern habe ich Kartoffeln gegessen, das ging auch.

Wenn du dich für die Spange entscheidest, solltest du wissen, dass es eine gewissen Einschränkung bedeutet. Viel Quatschen geht am Anfang gar nicht, weil die Spange immer an der Wange und an den Lippen reibt. Dafür bekommst du aber Wachsstreifen, die kannst du auch die Spange kleben und somit ist der Mundraum geschützt.

Ich habe IMMER eine Zahnbürste und eine Reisetube Zahnpaste dabei. Es geht gar nicht, irgendetwas zu essen und danach nicht Zähne zu putzen. Ich habe immer das Gefühl jeder starrt auf die Essensreste zwischen Spange und Zähnen.

Laut ZA trage ich die Spange mindestens 18Monate. Sollte sich danach das gewünschte Ergebnis einstellen, waren die Bemühungen, Schmerzen und Einschränkungen okay.
Trotzdem bin ich nicht sicher, hätte ich vorher gewußt wieviele schlaflose Nächte ich habe, ob ich es machen hätte lassen.

Das muss aber bei dir nicht sein!
Außerdem, bei uns zahlt die KK 720€ dazu. Da muss aber der ZA den Antrag stellen. Frag mal nach ob das bei dir möglich ist.

Wenn du magst, kannst du mich gerne über meine VK kontaktieren.

AL Sumsi #herzlich

Beitrag von slimmy 22.01.11 - 14:02 Uhr

hi

Beitrag von germany 22.01.11 - 14:38 Uhr

Kennen wir uns?