Triple Test

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19021982 09.08.07 - 08:57 Uhr

Hallo!

Wird der Triple Test von der Krankenkasse bezahlt wenn man ihn machen lassen möchte oder muss ich den auch selbst bezahlen?

Danke und LG

Simone

Beitrag von xirt 09.08.07 - 08:58 Uhr

den musst du selbst zahlen. er hat aber auch nur eine genauigkeit von 60 % und es kann daher gut passieren, dass das ergebnis falsch ist...
lg, xirt

Beitrag von 19021982 09.08.07 - 09:01 Uhr

Ist bei der Nakenfalte ja nicht anders! Und auf die Messung werde ich verzichten!

Schließlich kann immer was passieren.....

LG

Simone

PS: Und was würde der Spass kosten? Frag mich nämlcih grade wieviele Euros man ausgeben könnte........

Beitrag von xirt 09.08.07 - 09:04 Uhr

mackenfalte hat eine genauigkeit von 90 %, sagt zumindest meine FÄ. habe ich beim letzten kind machen lassen und mache es dieses mal auch. kostet 100 euro. was der triple test kam weiss ich nicht mehr genau, aber man kann in der schwangerschaft schon ordentlich geld lassen (toxyplasmose, akkupunktur.....)
lg, trixi

Beitrag von 19021982 09.08.07 - 09:13 Uhr

Das ist wahr! Für Toxo hab ich nix bezahlen müssen. LG

Simone

Beitrag von s_a_m 09.08.07 - 09:42 Uhr

Weil der Test weder eine Diagnose noch einen Diagnoseausschluss bringt und außerdem selbst die Prognosen häufig falsch sind, müssten dem Triple-Test eigentlich immer weitere diagnostische Untersuchungen wie die Amniozentese folgen. Und da sehen es die Kassen nicht ein, doppelt zu zahlen. Schon gar nicht für Wahrscheinlichkeiten, die gerade beim Triple-Test auch stark beeinflussbar sind durch Faktoren, die gar nichts mit dem Gesundheitszustand des Kindes zu tun haben (ungenau angegebene Schwangerschaftswoche z.B.). Viele ÄrztInnen lehnen den Triple-Test aus diesen Gründen ab.

Vielleicht interessant? U.a. Erfahrungsberichte:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=868869

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von 19021982 09.08.07 - 09:49 Uhr

Vielen Dank für die Mühe!

WErde mir das mal alles zu Gemüte führen und dann wohl auch den Test ablenen!