viele offene Fragen...!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von fienchen29 09.08.07 - 09:29 Uhr

Hallo!

Ich habe da ein paar Fragen an euch!
Ich stille meine Tochter (morgen 18 Wochen) nur noch morgen`s (gegen 4:00Uhr)1 Mal, gegen 9 Uhr bekommt sie Flasche (Aptamil1) und dann hat sie alle 3 Stunden wieder Hunger, manchmal auch nach 2 1/2 Std. schon, versuche dann sie zu ziehen! Bekommt sie dann zu viele Mahlzeiten, es sind 1 Brust- und 5 Flaschenmahlzeiten! Sie trinkt auch immer nur 150ml, für ihr Alter wäre aber ca. 200ml angebracht! Zu wenig?

Wann und wie habt ihr mit Beikost angefangen? Traue mich noch nicht so richtig dran, ist auch noch etwas früh, oder?!

Ich danke schonmal für eure Antworten!

LG fienchen29 + Alexia Jill (18 Wochen)

Beitrag von publu16 09.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo fienchen,
also ich denke das deine tochter genau weiß wieviel sie braucht!wenn du 4x200ml geben würdest dann wärst du bei 800ml so bist du bei 750ml aptamil1-ich denke das ist normal!beim stillen trinken die babys auch nicht jedes mal 200ml-sondern es schwankt je nach appetiet,wetter,stimmung,...!hat deine tochter schon immer so kurze abstände zwischen den mahlzeiten oder ist das neu?wenn's neu ist dann könnte es auch ein zeichen dafür sein das sie vielleicht nicht mehr richtig satt wird?!
wir mußten mit 17,5 wochen mit Beikost anfangen-pio hatte nicht mehr zugenommen und die KiÄ hat uns geraten auf brei umzusteigen!das ist über 2 monate her und pio trinkt nur noch nachts brust und mrogens die Flasche ansonsten gibs brei oder wenn er verlangt auch mal eine zusätzliche flasche!es ist mir sehr schwer gefallen so früh mit dem brei zu beginnen und ich würde jedem empfehlen die 6 monate abzuwarten,aber ich habe auch nicht das gefühl das pio dadurch einen schaden erlitten hat!er war ganz wild auf den brei und mapft auch fleißig!
ich wünsche euch alles gute und wenn deine kleine gut zunimmt dann ist alles i.O.
LG publu+pio(*25.1.07)

Beitrag von fienchen29 09.08.07 - 10:43 Uhr

Hallo!

Beim stillen kam sie alle 30min. bis 1 Std., habe dann mit Pre angefangen, da kam sie alle 1 1/2 bis 2Std.! Seit fast 2 Wochen bekommt sie komplett die 1-er Nahrung!

fienchen 29+Alexia Jill 18Wochen

Beitrag von mira160684 09.08.07 - 13:47 Uhr

Hallo!

Also ich finde die abstände ok. Sie wird sich an die Nahrung gewöhnen und dann werde auch die abstände länger! So war es auch bei uns. Wenn sie vorher immer so kleine Mahlzeiten getrunken hat, muss sich der Körper ja erst an die größeren Mengen gewöhnen. Gib ihr noch etwas zeit!

Lg Sarah + #baby Silas + #ei

Beitrag von fienchen29 10.08.07 - 09:49 Uhr

Mag sein, ich warte einfach mal ab, habe am Montag einen Termin bei der KiÄ, da werd ich das mal ansprechen!
Sie schläft jetzt nachts wieder anders als mit der Brust! Sie geht gegen 22 Uhr in`s Bett, hat ca. 21 Uhr das letzte Fläschchen bekommen, hat aber um 3 Uhr wieder Hunger. #gaehn Dann bekommt sie die Brust und schläft bis ca. 8 Uhr!

Zur vollen Stillzeit bekam sie um die selbe Zeit die Brust und schlief bis 6 Uhr morgens durch!#kratz

LG fienchen29 + Alexia Jill 18 Wochen