Man kann sich bedanken, muss man aber nicht #SILOPO#

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 09:36 Uhr

Guten Morgen trotz des Wetters ;-)

Muss mir heute auch mal Luft machen.
Habe mich heute morgen um halb 6 mit Kreislaufproblemen aus dem Bett gequält um meine Schwägerin und Schwager 30 km zum nächsten Bahnhof zu fahren, weil sie in Urlaub fliegen.

Die beiden steigen aus, ich wünsche einen schönen Urlaub. Antwort: Werden wir haben. Drehen sich um und gehen.
Kein Danke das Du uns weggebracht hast oder sonst was.

Ich bekomme zwar im Dez einiges an Babysachen von ihr, hätte insofern Spritgeld ausgeschlagen, aber deswegen kann man doch wenigstens mal danke sagen.

Bin ich so empfindlich oder sehe ich das falsch?

GLG

Silke

Beitrag von beachen 09.08.07 - 09:40 Uhr

Ich glaube DANKE-sagen können leider viele nicht mehr! Das fällt mir hier im Forum leider auch oft auf!

Da haben Mädels Fragen, man geht ins Netz recherchiert, gibt Antworten und es kommt 0 Feedback!

Allerhöchstens 25% reagieren überhaupt! Das finde ich auch immer sehr traurig!

Bei mir gehörte es zur Grunderziehung und ich werde dafür sorgen, dass mein Bauchzwerg das auch lernt!

Ich verstehe Dich nur zu gut und bin auch immer traurig, wenn mir soetwas passiert!

LG und nicht mehr ärgern!

Beatrice

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 09:48 Uhr

Hallo Beatrice,

ich sehe das genauso, Bitte und Danke sind für mich 2 sehr wichtige Wörter. Zum Glück ist es uns gelungen dieses unserem 10 jährigen beizubringen und für ihn ist es selbstverständlich diese Worte zu gebrauchen.
Für meine Schwägerin ist es selbstverständlich zu bekommen was sie will.

Naja werde noch ein bisschen brummen, dann gehts nachher wieder ;-)

LG

Silke

Beitrag von beachen 09.08.07 - 10:01 Uhr

Irgendwann muss man dann als sozialer Mensch auch mal sagen, dann halt nicht, wer meine Hilfe nicht zu schätzen weiß, der bekommt sie halt auch nur noch in Maßen!

Ist aber auch ein Lernprozess, der mir sehr schwer fällt!

LG Beatrice

Beitrag von bianca1522 09.08.07 - 09:43 Uhr

Hi Silke!

Klingt nicht gerade freundlich, aber vielleicht waren sie einfach auch so aufgeregt oder noch so müde, dass sie einfach nicht daran gedacht haben.

Zusätzlich muss man auch sagen, dass du vielleicht auch ein wenig empfindlich reagiert hast (was mir übrigens auch ständig passiert! #hicks) und dich das deswegen auch so ärgert, in einer Stunde interessiert dich das dann vielleicht auch gar nicht mehr.

Mach dir keinen Kopf und sei ihnen nicht böse, vielleicht haben sie es selber auch schon bemerkt und wenn nicht, dann fehlt es ihnen eventuell überhaupt am "guten Ton".

Alles Gute!

bianca, prinzessin lea (15 monate) & krümel (9.ssw)

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Bianca,

was den guten Ton angeht gebe ich Dir Recht. So ist es nämlich. Man sollte nicht glauben dass sie die Schwester meines Mannes ist. Wie unterschiedlich Geschwister sein können obwohl sie die gleiche Erziehung bekommen haben.

Na ja, bis sie in 14 Tagen wieder kommen werde ich wohl nicht mehr knatschig sein ;-)

Wünsch Dir einen schönen Tag

Silke

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo Silke,

sicher ist es beides #augen etwas falsch(übertrieben) gesehen,weil eben zur Zeit recht empfindlich :-)

Ich bin auch vor 5Wo in Urlaub geflogen (seit 5Jahren mal wieder), mit Riesembabybauch und 6Kindern und war so dolle aufgeregt,das ich wirklich unabsichtlich vergessen habe mich von meiner Oma zuverabschieden :-( Tat mir dann dort (als ich es bemerkt habe) ganz dolle leid -aber ich war so dermaßen mit mir selbst beschäftigt , das ich an sowas absolut nicht gedacht habe. Als ich dann dort war und es beruhigte sich alles etwas, fiel es mir natürlich wieder ein und ich habe mich dann auch sofort tel. entschuldigt. Und hinterher auch Mitbringsel verteilt.....

Also, warte einfach mal die Rückkehr der Beiden ab und wenn dann immernoch nix kommt von wegen Danke, dann sag einfach was. Denn völlig vergessen sollte man das doch nicht,da stimme ich dir zu.

Lg Annett +#ei 30.SSW

Beitrag von earthwoman 09.08.07 - 09:57 Uhr

DANKE sagen ist wohl nicht mehr so anständig, wie es einmal war...

Muss dies auch ständig erleben....und habe mir meine eigene schlussfolgerung daraus gemacht...

ich mach nur noch das nötigste, wenn von den leuten, die kein danke sagen....nüscht mehr kommt


earth

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 10:29 Uhr

Gibt es denn nicht auch bei dir mal Situationen ,wo du einfach mal deinen Kopf verlierst????

Wir sind doch alles Menschen und keine Maschienen und Fehler machen gehört dazu...nur man muss es aber auch merken und wieder gerade richten.

Wenn es natürlich immer bei den gleichen Leuten passiert (auch ohne stress.Situation-zu denen ich einen Flug durchaus zähle) ,dann würd ich natürlich auch meine Hilfe versagen....

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 10:42 Uhr

Also eine Streßsituation war das sicher nicht. Weder durch Zeitdruck noch durch Flugangst.

Es ärgert mich einfach, wenn gewisse Dinge als Selbstverständlichkeit hingenommen werden und von diesem Stamme ist meine Schwägerin.

Ich bin halt so doof und kann nicht nein sagen. Das konnte ich noch nie und werds auch wohl nicht mehr lernen ;-)

LG Silke

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 10:52 Uhr

Naja, du hattest ja nicht geschrieben das die sowas öfters machen.... :-(

Dann ist es ok,wenn du darüber enttäuscht bist.#liebdrueck

Sprich sie doch einfach drauf an,wenn sie wieder da sind. Sag ihnen das du gerne hilfst,aber ohne ein Danke dazu nicht mehr bereit bist. Auch nicht gegen "Kindersachen"..denn sie erwartet sicherlich dafür dann auch ein "vielen dank"

Lg Annett

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 11:07 Uhr

Das bringt mich auf ne Idee, ich nehme die Sachen und gehe ;-)

Nein war ein Scherz würde ich nie tun. Das ist nicht mein Niveau.

Aber trotzdem, das Gesicht würde ich gerne sehen.....grins.....

LG

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 12:08 Uhr

Aber die Idee.... die ist gut ;-)

Würd ich machen :-) erklären warum kannst du hinterher.Viell. hilft es ja #huepf

Aber ich kenn das auch-ich bin auch solch Über-gutmütiger Mensch #gruebel und lass mich von jedem und allen ausnutzen - bis dann mein Mann mir mal gehörig den kopf zurecht rückt #schmoll

Lg und viel Glück
Annett

Beitrag von ivikugel 09.08.07 - 15:06 Uhr

hi silke,

ich kann dich verstehen. klar, ist man in der SS empfindlicher als sonst, aber das hat was mit höflichkeit zu tun. ich tue auch gern gefallen, aber ein danke muss schon drin sein. das gehört zum anstand.

meine schwägerin ist noch schlimmer. ihre großen mädchen waren oft bei uns für eine woche in den ferien. von meiner schwägerin die ganze woche kein anruf und als sie sie abholten, kein danke für alles - schließlich haben wir ihre kinder 1 woche lang (was wir gerne tun) "durchfressen" lassen. zur geburt ihres sohnes habe ich ihr einen riesenkarton babywäsche von unserem 1.kind überlassen. gratis, logo. was kam? kein danke, höchstens ein -wird zeit!- weil es schon 2 monate vor dem errechneten termin war!!! jetzt bin ich schwanger, auch mit einem jungen - und? ich bekomme kein einziges kleidungsstück und ihre umstandsmode wollte sie mir VERKAUFEN!!!

dreist ist kein ausdruck! du siehst ich könnte hier seiten vollschreiben und mich wieder aufregen. aber das bringt nix und schadet nur uns und unseren kindern!

du hast recht, reg dich aber nicht auf! sind eben schlecht erzogen. punkt.

ich wünsch dir alles gute!


ivonne + annabell 28 monate + babyjunge morgen 33. SSW

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 17:44 Uhr

Hi Ivonne,

boah das geht ja gar nicht.
Meine Schwägerin hat sich hier auch schon etliche Schoten gerissen.
Als wir das Haus von Schwiegereltern übernehmen und sie natürlich auszahlen wollten, hat sie alles versucht um das zu verhindern. Dabei hat sie mit ihrem Mann ein Haus. Danach konnte sie nicht akzeptieren, dass sie den Schlüssel den sie noch hatte abgeben sollte. Wir mussten das Schloß austauschen. Daraufhin hat sie Terror bei Schwiegermutter gemacht, von wegen ihr stünde ein Schlüssel zu.
Auch ich könnte Geschichten schreiben.

Trotz alle dem versuche ich immer wieder das Gute im Menschen zu sehen, schließlich hat sie uns die Babysachen kostenlos angeboten.

Aber irgendwie falle ich doch immer wieder auf die Nase mit ihr......und lerne dennoch nicht dazu.
Manchmal ist man doch echt blöd......

So bin ich eben und mach das Beste daraus ;-)

Deine Schwägerin wäre aber auch was für mich, das würde Rappeln im Karton.....

Na ja, nutzt ja nix, dann wünsche ich uns beiden viel Geduld :-D

LG
Silke