Wer Hat mehr als 3 Kinder????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sexy2003 09.08.07 - 09:39 Uhr

Guten Morgen ,,

wollte mal wissen ob jemand mehr als drei Kinder hat.
Ich erwarte Jetzt mein Fünftes Kind bin jetzt 25 Jahre alt. werde von vielen Leuten sehr böse angemacht oder es kommen sprüche wie kannst du nur was soll das muss dazu sagen als ich schwanger wurde wurde bei meinem Mann Krebs festgestellt der aber zu 95% Heilbar ist. Wie siet ihr damit um gegangen mache mir mittlerweile auch vorwürfe ob das alles so richtig war rede auch sehr oft mit meinem FA darüber er sagt das es nichts schlimmes ist und ich mich lieber auf die SS freuen soll!!

Gruss Sissi mit 4 Kindern und PHOEBE Inside 21+1#baby

Beitrag von steffif 09.08.07 - 09:43 Uhr

Hi,

also wenn man es nicht ganz genau sieht dann habe ich bald 6....
Mein Mann und ich sind Patchwork, er hat drei und ich 2 Kinder mit in die Ehe gebracht, nun bekommen wir noch ein gemeinsames....
Bei uns kommen gelegentlich auch Sprüche, wie ihr kriegt wohl nie genug usw....
Was dahinter steckt weiss niemand! Und alle die reden haben vor ihrer Tür genug zu kehren!
Also, rechts rein links raus!!!
Ich hoffe das dein Mann die Krankheit gut übersteht und es ihm auch bald wieder gut geht!

lg steffi

Beitrag von anna81 09.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo,
wir erwarten zwar "nur" unser 3tes Kind,aber mir ist schon oft aufgefallen,das,wenn ich mit den Jungs & meiner Murmel unterwegs bin,die Leute schon dümmlich drein schauen#augen

Denn dussligen "Stromspruch" hab ich auch schon zu hören bekommen *vogelzeig*

Steh über den Dingen,ist eure Sache und vor allem,eure Familie:-)

LG Anna & Romy (31 SSW)

Beitrag von pycnan22 09.08.07 - 09:46 Uhr

Hallo!

Ich bin 28 und mit dem 3. Kind noch schwanger. selbst bei mir schauen die Leute schon blöd, das macht mich aber einfach nur Stolz.

5 Kinder mit 25 finde ich ehrlich gesagt aber auch sehr viel, liegt warscheinlich daran das es ungewöhnlich ist.

Was mich bei jungen Müttern mit "vielen" Kindrn stört ist, das sie meistens weder nen Schulabschluss noch ne Lehre haben.
Dann sitzt der Mann vielleicht auch noch den ganzen Tag zu hause.... das sind die Leute die für "normale" Familien den Ruf ruinieren.

Alles gute für euch!
lg nancy (39.ssw)

I

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 10:25 Uhr

Stimmt leider nicht immer :-( ; auch ich hatte schon frühzeitig mehr als 3 Kinder -da nämlich Zwillinge dabei waren. Und sowohl mein mann als auch ich haben 10.Klasse mit gut abgeschlossen, beide erfolgreich eine Lehre absolviert und waren auch "hinterher" arbeiten..... Und mein Mann ist es noch und ich würd auch gern. Nur ist die Gesellschaft leider nicht für mehr als 2 Kinder :-( ,denn schon bei der Vorstellung in Firmen müsste man die Kinderzahl verbergen,wenn man eine reelle Chance haben möchte. Nicht nur bei mir als Mutter- nein,auch bei meinem Mann. Und unsere Kinder haben alle Betreuung im kita und sind sehr selten mal krank (Jahr 2006 jedes im Schnitt ne woche und dann meist alle zusammen) Es wäre also möglich, auch für mich, tgl. zumindest halbtags zuverlässig arbeiten zugehen.

Nur,man lässt mich nicht #heul

Übrigens, auch mein Mann war zeitweise von Arbeitslosigkeit betroffen - aber er SAß nicht zu hause rum,sondern nutze die Zeit für und mit den kindern (Spielplatz,baden,etc) und baute das Haus der Familie aus/weiter. Also auch da gibt es gewaltige Unterschiede und die sind demjenigen nicht auf die Stirn geschrieben.

Wer sich ein reales Urteil bilden will (und nicht VERURTEILEN!) , der sollte den Kontakt mit den Personen suchen und hinterfragen -erst dann kann man einschätzen obs ne kinderfreundliche Familie ist oder nur "naja...uns fiel nix besseres ein und es gibt ja KG" (haben wir selber schon zu hören bekommen von eienr 6Köpfigen Fam.) #augen

Lg Annett (8Kinder) +#ei 30.SSW

Beitrag von baby-nr.4 09.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo Nancy,

finde deinen Spruch hier nicht so toll!!!
Ich habe mit 14. meinen ersten Sohn bekommen und auch da die Schule abgebrochen, habe vier Jahre später meine Tochter bekommen und noch mal 4,5 Jahre später meinen zweiten Sohn und nun kommt Baby nummer vier, auch wieder vier einhalb Jahre nach dem letzten und habe eine Ausbildung zwischendurch gemacht und voriges Jahr meinen Schulabschluss nachgeholt und bin mittlerweile 27. Jahre.
Es muss doch nicht immer das selbe Schema sein, erst Schule, dann Ausbildung, danach Job und danach erst Familie!
Viel Unterstützung hatte ich in der Zeit nicht und bin auch noch Krank geworden, also es war eine schwere Zeit, doch ich habe alles bestanden!
Sicher gibt es welche die nichts davon haben, doch man sollte nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt auch genügend die keine Kinder haben und trotzdem den Staat ausnutzen und schmarotzen!

LG

Beitrag von sexy2003 09.08.07 - 11:52 Uhr

Der Meinung bin ich auch das solche familien den ruf ruinieren !!Habe einen Schulabschluss und mache noch eine Abendschule um mein Realschulabschluss in der Tasche zu haben!!! Da ich mich für eine Hebammen Schule Anmelden möchte mein Mann ist ist bevor er Krank wurde Arbeiten gegangen und hat auch eine sehr gute Stellung so das wir sagen können das es langt für uns alle !!!Wir brauchen kein Luxus denn den haben wir ja und das sind unsere Kinder. Ich hasse es das man mit dem meisten Familien verglichen wird unsere Nachbarin ist stolz darauf das da so viele Kinder sind sie sagt es kommt wieder Leben ins Haus#freu.


Gruss Sissi mit 4 an der Hand und PHOEBE >Inside 21+1

Beitrag von samira03 09.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo,

Ich bin 24 und erwarte mein 4 Kind. Wird auch das letzte sein.
Aber auch ich werde schräg angeschaut wenn ich mit meinen dreien Einkaufen gehe.
Mich stört es mitlerweile nicht mehr. Ich hab ne abgeschlossene Ausbildung , alles. Mein Mann geht Arbeiten. Habe aber auch schon positive erfahrungen gemacht. Letztens sprach mich eine ältere Dame an, das sie es ganz toll fände wie ich das mit den Kindern mache. hatte mich wohl beim Einkaufen beobachtet ;-)
Aber das ist dann auch die ausnahme.
Sollen die leute doch denken was sie wollen.

Alles gute
lg jessy+ Jonah 23ssw

Beitrag von celiju2000 09.08.07 - 10:00 Uhr

Hallo Sissi,

wir bekommen unser insgesamt 6 Kind. Ich habe aus erster Ehe 3 Kinder und er aus erster Ehe 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht.
Auch ich muss mir hier und da mal Sprüche anhören.....da stehe ich jedoch drüber. Denn ich bin stolz darauf so jung zu sein und Kinder zu haben.
Wurde im GVK in der Vorstellrunde von nem anderen Papa gefragt ob wir auf nem Bauernhof leben. Was ist denn das für ne doofe frage???
Ich habe garnicht auf ihn reagiert,habe nur gesagt, dass wir unsere Handball Manschaft bald voll haben aber die Tendenz steigend ist da wir noch Auswechselspieler benötigen.
Also ich ziehe den Hut vor Dir !!!! Mit 25 Jahren das fünfte Kind zu bekommen.
Du hast von mir meinen Respekt verdient.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles alles Gute. KLASSE !!

LG
celiju + #babyboy ET -21 inside + 3 Kids outside

Meine HP: http://www.bonnie-consulting.de/baby/

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 10:14 Uhr

Hi,

WIR haben mehr als 5 ;-) -nämlich 8 (zw.5-18J) und Nr. 9 ist unterwegs #huepf

Mach dir nix draus, wenn andere Reden und/oder blöd schauen. Das sind dann meist solche die mit 2 Kids schon völlig ausgelastet bzw. fast schon überfordert sind oder solche,die zwar gern würden ,aber sich nicht trauen dazu zustehen. #freu

Ich glaub auch nicht, das man als Kinderreiche Familie automatisch auch assozial ist- sicher, unsere Kinder haben nicht die haufenweise neuen Designerklamotten im Schrank, keine Playstation o.sowas - nein,es gibt 2 Fernseher u.2 Pc`s im ganzen Haus (das wir gottlob besitzen und nur mit viel Mühe halten können, da es schon sehr alt ist/war als wir es erbten)-müssen sie sich einigen wer wann was schaut-, häusl.Pflichten werden wöchentlich verteilt - bin ja schließlich kein Hotel- ABER: jeder hat ein kleines Zimmerchen (klein-aber fein und mein). Nur größere Spielsachen gibts/gabs immer für alle zusammen (Lego z.Bsp) -nur Puppe oder halt kl.Autos gehören zu nem jeweiligen "Besitzer"- trotzdem hat jeder ein Fahrrad (nur eben nicht neu und teuer) und sein "Haustier" (hase,meerschwein,katze,etc)

Aber mein Mann ging/geht durchweg 40.std/woche arbeiten auf dem Bau,ein Knochenjob mit geringer Bezahlung (im Osten sowieso) und haufenweise Überstunden - ARGE muss trotzdem zuzahlen,weils eben für 10 Personen absolut nicht reicht (und da haben die nichtmal Mietkosten zuzahlen-fürs Haus gibts nämlich nix :-[ ). Ich habe "nebenbei" immermal 1-2 Tageskinder betreut,wenn man eh zuhause ist mit eigenen Kleinkindern ist, ist das machbar und trotzdem war jeden Monat am 30. Schluß mit Euros auf dem Konto (und wir wirtschaften sehr sparsam). Unser Auto (von allen heiß geliebt u.unverkäuflich) ist mittlerweile 12 Jahre alt aber top (Kombi-es gibt noch ein kl. auch ält. Zweitwagen) und Urlaub?? Naja....-dieses Jahr -nach 5Jahren sparens- waren wir in Tunesien. Einfach aus dem Grund,weil wir einfach nochmal einen Familienurlaub mit ALLEN haben wollten und der Große ist ja nun ausgezogen #schmoll (war übrigens billiger als Urlaub in D; Urlaub= mal nicht kochen-putzen-saubermachen)

Trotzdem würd ich auf keines meiner Kinder verzichten wollen (auch wenn die Pupertät gern überspringen tät#schwitz ) und es ist auch bei so vielen nicht einfach,wenn der(das) erste Kind auszieht #heul.

Also, macht nur ...... aber es funktioniert nur,wenn man die Lebenseinstellung dazu hat. Früh lange schlafen ist dann nicht und man muss auf vieles verzichten.

Tschuldigung für das lange #bla#bla#bla

Lg Annett + 8KInder +#ei 30.SSW

Beitrag von cat_t 09.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Sissi #blume

ich finde es toll und mutig, wenn man, egal welchen Alters, so viele Kinder hat und ich bewundere alle, die sich ihren Kindern widmen können und das organisatorisch hinbekommen.

Für mich persönlich wäre das nichts, für mich sind 2 Kinder genug.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von rudika 09.08.07 - 10:47 Uhr

Hey, ich bin ja absoluter Fan von Großfamilien (auch wenn ich zunehmend feststelle, dass ich nicht das Nervenkostüm für eine eigene Großfamilie habe #hicks).
Ich find´s wichtig, die Gesamtsituation zu betrachten. Wärd ihr jetzt beide aus Faulheit arbeitslos, hättet vielleicht nicht mal `ne Ausbildung und würdet zudem noch rumerzählen, alle eure Kinder seien "aus Versehen" entstanden, dann würde ich auch sagen, so doof darf man nicht Eltern werden. Und blöd gucken würde auch ich, wenn ich z.B. mitbekäme, dass du im Supermarkt deine Kinder nur anpflaumst, weil du erzieherisch nichts drauf hast.

Aber es geht ja auch anders: Wenn ihr eure Kinder (oder zumindest die meisten davon ;-) geplant habt, euch im Klaren darüber seid, wie und wovon ihr leben werdet und darüber hinaus durchaus in der Lage seid einen quirligen Haufen Kinder anständig zu erziehen, dann habt ihr mehr drauf als viele andere Familien. In diesem Fall also, kannst du jedem Blick selbstsicher standhalten. Respekt!

Lg
rudika (die ihre gewünschten 3, max. 4 Kinder in einem sicheren Abstand von 3-4 Jahren zu bekommen gedenkt, damit sie nicht völlig überfordert als Mutter versagt... #schwitz)

Beitrag von alarabiata 09.08.07 - 12:54 Uhr

hallo!!!!

hier...ich !!! oh mann, das kenne ich, ist es nicht schlimm????
ich erwarte in sechs bis acht wochen mein fünftes kind und obwohl ich mich super freue, fällt es oft schwer die ganzen negativen anklagen abprallen zu lassen.tagsüber bin ich stark und überzeugt, aber es gibt durchaus ruhige momente wo lücken in meinem abwehrsystem sind, und dieser ganze "negativ mind" sich in mir ausbreitet.!!!!

wenn leute dann noch der meinung sind, eine situation beurteilen zu können....

ich sag nur: UNFASSBAR

LG

bianca

Beitrag von luckylena 09.08.07 - 12:58 Uhr

Hallo Sissi,

also ich bekomme jetzt mein 6.#freu Und ich werde in ein paar Tagen 30 Jahre...Wir sind eine Patchworkfamilie,vier Kinder habe ich aus erster Ehe...und bekomme jetzt mein 2. mit meinem 2.Mann,er selber hat auch noch eine Tochter,die aber nicht bei uns lebt...
Habe auch viele dumme Sprüche zu hören bekommen,aber die machen mir nichts aus.
In meiner Fmilie war das 3. Kind schon zu viel,kam solche Sprüche wie nimm die Abtreibungspille usw...
Auch jetzt kommen schon Sprüche wie nun ist aber Schluß usw...
Aber wann wir nun aufhören Kinder zu bekommen ist doch unser Problem oder??
Lass Dich von den blöden Sprüchen nicht verrückt machen....
Freu Dich auf Euer #baby es wird auch für Deinen Mann der beste Ansporn sein wieder gesund zu werden....

LG Steffi mit Liona Emily inside 27+0ssw#baby

Beitrag von petunia73 09.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo
Ich bekomme auch mein 4. Kind -(die anderen sind 13,11 und 7 Jahre)
Das Gerede ist wohl auch groß#bla#bla#bla,aber solange meine Familie damit zurecht kommt,daß wir noch ein Wunschkind bekommen geht es mir am A... vorbei.
Unser Haus ist groß,die Großen gehen auf `s Gymnasium ich kann mir genug Klamotten kaufen und in den Urlaub komm ich auch ---also soll `n se reden,denn ich denke die ein odere andere (bewußt) Frau ist neidisch#kratz-weil meistens der Mann bestimmt wieviele Kinder es geben darf.
Ich wünsche Dir jedenfalls alles Liebe für Euch#herzlich
petunia,13+1#ei #klee

Beitrag von heidi31878 09.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo sissi

Also ich bin jetzt 28 und werde in ein paar tagen 29 und ich bekomme auch mein 5 Kind und es ist mir egal was andere sagen oder denken denn du und dein Mann ihr müst damit fertig und Glücklich werden.

Ich wünsche dir viel Glück und lasse denn Kopf nicht hengen wenn du möchtest melde dich einfach über meine vk.

Liebe grüße Heidi mit 4 Jungs an der Hand und girl inside 17 ssw