Ich werde noch wahnsinnig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacki76 09.08.07 - 10:41 Uhr

Hallo zusammen,

Ich werde noch wahnsinnig!!!
Meine Nachbarn treiben mich in rassende Wut #schock#schock
Es ist ein kleine Firma mitten in einem Wohngebiet.
Diese Leute können keine Rücksicht nehmen es geht morgens um 4:30 Uhr los und geht bis 18Uhr.
Krach,Krach,Krach,Krach,Krach und noch mehr Krach.
Es werde die Transportertüren geknallt und die LKWs werden die Motoren laufen gelassen und und....

Es ist zum Heulen !!#heul

Ich hab auch schon mit ihnen geredet, aber da bekommt man nur Gelächter zu hören :-[

Sorry aber ich musst mir mal Luft machen #bla

Danke fürs Zulesen #danke

Lg. Jacki +#ei

Beitrag von eloise00 09.08.07 - 10:44 Uhr

Guten Morgen!

Ich kenne das... wir wohnen direkt an einem Wendeplatz auf dem LKW-Fahrer gerne ihre Mittagspause verbringen. An sich ist das ja nicht so wild, aber in den letzten Tagen war es ja sehr warm und die Herren ließen dann schön den Motor laufen. 30 Minuten!!! #schock
Mal ganz abgesehen von der Umweltverschmutzung ist das wirklich Lärmbelästigung und ich habe mir fest vorgenommen, mich beim nächsten Mal zu beschweren. Die ollen Typen bringen mich nämlich um meine Mittagspause ;-)

Liebe Grüße
eloise

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 10:48 Uhr

Erkundige Dich doch mal beim Ordnungsamt wie die Vorschriften sind. Völlig unverbindlich und ohne Namen zu nennen. Dann würde ich dem Besitzer der Firma einen freundlichen Brief schreiben und auf die Vorschriften aufmerksam machen.
Wenn das nicht hilft, wirst Du wohl andere Schritte einleiten müssen.

Was ist denn mit der Nachbarschaft. Stört es die auch, oder bekommt nur Ihr (durch die Lage) den Lärm hauptsächlich mit?
Sonst kann man ja auch mal ne Unterschriftenliste in der Nachbarschaft machen.

Frage ist allerdings auch noch, wie lange ist die Firma und der Krachzustand schon da. Wenn das schon lange geduldet wird, weiss ich nicht ob Du Chancen hast dagegen anzukommen.

Drück Dir die Daumen, und wenn Du Lust hast schreib mir mal was draus geworden ist.

Lg
sILKE

Beitrag von jacki76 09.08.07 - 11:33 Uhr

Hallo Silke,

Vielen Dank für den Tipp mit dem Ordnungsamt.
Werde mich mal schlau machen was man alles machen kann.

Leider gibt es diese Firma schon seit 3 Jahren jetzt, aber in den ersten beiden Jahren ging es mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Einhaltung der Ruhezeiten.

Aber seit dem die Firma gut läuft hat er der Besitzer alles vergessen und meint er ist der Herr hier. #schmoll :-[

Naja und die anderen Nachbarn regen sich zwar auf aber selber mal aktiv zu werden #schmoll wollen/können sie nicht. Da heisst das du kümmerst dich doch schon#schmoll

Naja was solls...

Vielen #danke werde mich dort mal schlau machen und dann schauen wir mal

Liebe Grüße Jacki

Beitrag von wurzelolm 09.08.07 - 12:42 Uhr

Solange Du Unterstützung bei den Nachbarn bekommst geht es ja noch. Wenn Du Dich aber kümmerst und wenn es drauf ankommt kneifen alle, das ist Mist. So könnte es Dir mit meinen Eltern passieren. Bloß nicht den Mund aufmachen. Ätzend.
Drücke Dir die Daumen!

Silke

Beitrag von zwiebelchen1977 09.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo

Wir hatten auch mal so einen Fall am meinem Elternhaus. Da hat ein LKW Fahrer auch morgens um 4.30 Uhr seinen angemacht und laufenlassen. Haben ihn auch mehrfach darauf angesprochen, keine Reaktion. Dann Ordnungsamt eingeschaltet. Von da an war Ruhr. Er hat den Lkw angemacht und ist gefahren. Es ist nämlich verboten im Wohngebiet den Lk#W laufenzu lassen, vor allem Nachts.


Bianca

Beitrag von redegewandte 09.08.07 - 11:37 Uhr

Das mit dem LKW kenn ich nur allzugut. Hab mitten im Wohngebiet eine Bundesstraße genau vor meiner Nase und zu guterletzt auch noch eine Tankstelle....Autos den ganzen Tag, bei dem momentanen Regen natürlich deutlich lauter. LKWs die direkt vor meiner Haustür parken, den Motor laufen lassen und rüber zur tanke Kaffee trinken gehen. Tanklaster der nachts kommt, mit dem PIEP PIEP PIEP und Benzin in die Tanks füllt. Waschanlage die inzwischen ja auch Sonntags offen hat, wo morgens um 6:30 Uhr schon die ersten Deppen ihr Auto waschen....dass stresst zur Zeit schon ziemlich. Will auch sobald sich die Chance ergibt hier wegziehen, ich halt das nicht mehr aus #heul

Beitrag von nightwitch 09.08.07 - 12:01 Uhr

Hallo,

ich weiss ja nicht wielange du schon da wohnst und ob es die Firma schon vorher dageben hat. Wenn die Firma schon länger dort ist als du da wohnst würde ich ehrlich sagen, selbst schuld. Wer in die Nähe einer Firma oder ähnliches zieht muss auch mit der Lärmbelästigung leben.
Was anderes ist es allerdings, wenn die Firma erst hinterher neu angesiedelt wurde.
Ich weiss allerdings nicht, wie das rein rechtlich aussieht. Vorallem wenn es eine Wohngegend ist.

Letztendlich kann ich mir aber vorstellen, dass du den Kürzeren ziehen wirst und entweder mit dem Krach leben oder umziehen.

Bei uns im Haus ist ein Elektrogeschäft. Dort kommen auch mehrmals täglich LKW's bzw grosse Bullis an (Lieferanten). Da werden auch Türen geschmissen, Autos laufen gelassen etc pp.
Ausserdem hat unsere Hund teilweise die angewohnheit alles lärmige anzubellen. Auch nicht wirklich schön für das Kind.
Aber wir wollen umziehen, nicht nur wegen dem Lärm, sondern auch weil die Wohnung für ein Paar mit Kind nicht wirklich geeignet ist.

Letztendlich wird wahrscheinlich nicht viel helfen, wenn du nicht auf die Einsicht des Besitzers hoffen darfst.

Ich wünsch dir trotzdem viel Glück.

LG
Sandra, 35. Woche

Beitrag von jacki76 09.08.07 - 12:14 Uhr

Hallo Sandra,

Ich wohne jetzt seit 8 Jahren da, dieses Grundstück war eigentlich bis vor drei Jahren immer nur vermieten worden. Dann hat es dieser Typ für sein Firma gekauft und sie hier auf gebaut.
Und wie gesagt zum Anfang ging es auch mit der Rücksichtnahme.

Aber jetzt meint er, er kann sich alles erlauben.


Lg. Jacki