Stunden nacharbeiten wg. FA-Termin??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama-elli 09.08.07 - 11:48 Uhr

Hey Mädels,

Frage steht ja schon oben. Immer wenn ich zum FA muss lass ich mir den Termin immer so geben dass ich höchstens mal ne Stunde eher gehen muss und trotzdem bekomm ich dann von meinem Vorgesetzten immer gesagt, dass wir uns mal unterhalten müssten wie ich die Stunden nachhole. Ist das in Ordnung?? Denn im MuSchG steht nur, dass der Arbeitgeber mich für die Zeit der Vorsorgeuntersuchung freistellen muss, ohne dass mir Nachteile entstehen. Geld bekomm ich ganz normal aber Zeit soll ich eben nachholen....

Danke schon mal für eure Antworten
mama-elli, 29. Ssw

Beitrag von kruemelchen123 09.08.07 - 11:51 Uhr

da hat er leider recht. er muss dich zwar jederzeit freistellen für die zeit der untersuchung ohne, daß du nachteile oder terminprobleme hast aber nacharbeiten musst du die zeit trotzdem. #schein

liebe grüsse
kruemeli#herzlich

Beitrag von 19021982 09.08.07 - 11:54 Uhr

Hi!

Dann hab ich ja nen kulanten Chef!

Ich darf gehen oder später kommen wie ich mag. Hauptsache ich schaffe meine Arbeit! Kommt aber vielleicht auch daher weil ich nie groß auf die Uhr schaue.....

LG

Simone

Beitrag von kruemelchen123 09.08.07 - 11:58 Uhr

hihi - ja gleitzeit ist was feines - hauptsache man kommt auf seine wochenstunden #freu

natürlich gibt es chefs die das auch mal durchgehen lassen wenn nicht viel los ist - oder das über das überstunden konto laufen lassen... aber rein rechtlich hat isser im recht *schnief*

ich war früher selbst angestellte einmal mit und einmal ohne gleitzeit und nun endlich selbst auch mal chef - hihi...#freu
kommt aber wirklich auf die situation an - ich denke immer eine hand wäscht die andere - wenn ich mal jemanden früher gehen lasse, ohne was zu sagen, dann hoffe ich auch mal drauf, daß in stressigeren zeiten auch mal rangeklotzt wird wenn not am mann bzw. der frau ist #freu

liebe grüsse
kruemeli#herzlich

Beitrag von supermutti8 09.08.07 - 12:11 Uhr

Das stimmt so nicht

Er MUSS dich für die Zeit der VU bezahlt freistellen -ohne das du etwas nacharbeiten musst!!!

Aber er kann dich bitten, die Termine so zulegen,das du nicht inmitten der Arbeit 3 Std.weg musst ... also z.Bsp. früh VOR Arbeitsbeginn oder halt hinterher,ne Stunde eher gehen.

Lass dir nix einreden :-) ; die Chefs versuchens immer wieder :-(

Lg Annett +#ei 30.SSW

Beitrag von redegewandte 09.08.07 - 11:57 Uhr

Also bei uns ist man für Arzttermine mit Bescheinigung vom Arzt freigestellt und muss diese Zeit auch nicht nacharbeiten....aber es muss eben diese Bescheinigung in der Akte liegen!

Aber ich versuche mir meine Termine eh so zu legen, dass sie die Arbeit nicht beeinflussen, was logischerweise nicht immer möglich ist.

redegewandte, 11 Ssw.

Beitrag von hexe15 09.08.07 - 12:05 Uhr

also ich habe jetzt schon ganz oft gelesen das du in der schwangerschaft keine überstunden machen darfst!
und somit auch keine stunden nach arbeiten!

hoffe das regelt sich!

Beitrag von carolinchen81 09.08.07 - 12:06 Uhr

Hallo,
also mein Arbeitgeber brauchte nur ne Bescheinigung über die Dringlichkeit der Untersuchung und dann habe ich die Stunden gutgeschrieben bekommen.

LG Caro 31.SSW

Beitrag von ilovemilka 09.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,

also das ist eigentlich ganz einfach:

Du bist verpflichtet die Arzttermine außerhalb Deiner Arbeitszeiten zu legen. Wenn Dir dies aber (aufgrund Deiner Arbeitszeiten oder weil Du absolut keine Möglichkeit hattest einen anderen Termin zu bekommen, dieser aber zu diesem Zeitpunkt notwendig ist) nicht möglich ist, dann muss Dich Dein Arbeitgeber für die Zeit freistellen und zwar OHNE dass Du die verlorene Zeit nacharbeiten musst.

Ende!

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05) und Lasse im Bauch (38+5)