HILFE FLÖHE!! WIE WOLLDECKEN REINIGEN??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sugarfrett77 09.08.07 - 11:58 Uhr

moin moin ihr lieben,

nachdem dieser sommer bis jetzt so entsetzlich feuchfröhlich war, haben sich bei uns in der gegend die flöhe zu einer wahren pest entwickelt.

war gestern bei meiner tierärztin, um mich mit ihr zu beraten. resultat: am wochenende darf ich mir bei ihr ein paar fogger abholen und unsere bude ausräuchern - da kommt doch freude auf #augen

verantwortlich für diesen krabbeltiersegen sind unsere zwei samtpfoten, die natürlich auch schon entsprechend behandelt wurden.

jetzt hab ich nur ein kleines problem - unsere tiger schlafen meist auf dem gästebett. auf dem bett selber ist eine tagesdecke, die ich gleich noch bei 60 grad in die waschmaschine schmeißen werd. aaaaber.... unter der tagesdecke liegen 2 winterbettdecken aus schurwolle, die ich wohl schlecht in der maschine waschen kann, ohne sie hinterher für mira`s puppenhaus verwenden zu müssen :-(

kann mir jemand helfen? kann ich die decken irgendwie säubern? lt. unserer nachbarin, die ihre bude auch schon "gefoggert" hat, soll ich die decken einfach so aufhängen dass sie möglichst viel von dem antiflohnebel abkriegen. und danach? wie krieg ich das zeux da wieder raus?

hoffe es kann mir jemand helfen, #danke schonmal!

viele grüße,
yvonne

Beitrag von andrea_right_back 09.08.07 - 12:10 Uhr

hmmm.. da wird dir wohl die reinigung nicht erspart bleiben..

thermisch rein werden sie nämlich erst bei einer 90 grad wäsche oder eben in der chemischen reinigung! alles andere sind versuche, die klappen können, oder leider auch nicht :-(

gruß

andrea

Beitrag von galeia 09.08.07 - 12:16 Uhr

Leg die Decken für mindestens 12 Stunden in die Gefriertruhe, das tötet die kleinen Biester!

Beitrag von aggie69 09.08.07 - 12:53 Uhr

Mit Flohpuder bestäuben, in einen Plastikbeutel packen, luftdicht verschließen und 3 Wochen liegen lassen. Danach absaugen und ganz normal waschen.
Wolldecke geht doch noch. Ich finde immer viel schlimmer, die Viehcher aus dem Teppich zu bekommen (pudern, absaugen, ein paar Tage warten, wieder pudern und absaugen...)

Beitrag von sugarfrett77 09.08.07 - 13:03 Uhr

zum glück haben wir nur in einem zimmer teppich - allerdings ausgerechnet im kinderzimmer #augen

naja, mein doc schwört auf die fogger, anscheinend ist das thema mit 2 stunden einnebeln, einer stunde lüften und dann durchsaugen - zumindest für ein halbes jahr - gegessen.

werd deinen tipp aber auf jeden fall beherzigen, zum glück brauchen wir die bettdecken erst wieder im winter!

danke & grüßle
yvonne

Beitrag von klau_die 09.08.07 - 13:01 Uhr

Du kannst solche Sachen (Bettwäsche würde ich nicht "einfoggern", da hätt ich ein ungutes Gefühl!) in einen Müllbeutel einknoten und 24 Stunden in die Tiefkühltruhe stecken. Das tötet zuverlässig alle Entwicklungsstadien ab, funktioniert auch gut bei Kuschelterien, Katzenkuschelhöhlen und Staubsaugerbeuteln.

LG und viel Erfolg!

ANdrea

Beitrag von sugarfrett77 09.08.07 - 13:04 Uhr

danke für den tipp! allerdings dachte ich, das mit dem einfrieren klappt nur bei milben?

Beitrag von klau_die 11.08.07 - 08:56 Uhr

Nö, hilft bei Flöhen auch zuverlässig.
Kälte können die nicht leiden!

LG,

Andrea

Beitrag von budges... 09.08.07 - 13:16 Uhr

gefriertruhe 3 tage

Beitrag von jungemama23 10.08.07 - 18:35 Uhr

hi,

wir hatten vor kurzem auch eine Flohplage. Haben sämtliches Zeug für Tiere und Umgebung gekauft. Hat nicht richtig geholfen. Der Tierarzt meinte dann das die Plage wohl schon zu groß ist und hat uns einen Kammerjäger empfohlen.
250 Eur hat der Spass gekostet seitdem ist Ruhe.

lg Yvonne