Gibt es Presswehen, die man nicht fühlt? Viell. Hebi?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von melliweini 09.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo, habe vor über einem Jahr entbunden und frage mich immer noch, wie das sein kann, ich habe während der Geburt, eigentlich ziemlich am Ende, weil bei mir alles ziemlich schnell ging (3,5 Std) Tramal gespritzt bekommen. Und als ich dann anfangen sollte zu pressen, habe ich überhaupt keine Wehen mehr gespürt, ich habe nicht gepresst, weil ich eine Wehe spürte, sondern weil ich einfach nur gedacht habe 'press' dann ist es gleich vorbei'. Kann das sein? Oder haben die Dehnungsschmerzen die Wehen überlagert?

Lg Melli

Beitrag von anarchie 09.08.07 - 12:16 Uhr

Hallo!

Normal ann man einen Pressdrang nicht nicht bemerken...lag es am Medikament?

lg

melanie

Beitrag von melliweini 09.08.07 - 12:20 Uhr

Da bin ich ja dran am überlegen ob es daran lag. Mir ging es eh nicht gut auch schon während der Geburt, ich war wie total bedröhnt und bin fast eingeschlafen zwischen dem pressen. Gegen die Schmerzen hat es aber nix genützt.

Beitrag von drull 09.08.07 - 12:35 Uhr

Hallo!
Also bei mir ist die Geburt noch länger her, aber ich habe mich damals auch gewundert, dass ich zwischen den Wehen keinen Unterschied gefühlt habe. Vielleicht lag das aber auch daran, dass Hannah erst während der Geburt ins Becken gerutscht ist. Irgendwann sagte meine Hebamme halt "so, bei der nächsten Wehe kannst Du mitpressen" und ich bin furchtbar erschrocken. Hatte zwar schon einen Druck nach unten, aber der war in den Stunden vorher auch schon da. Starke Medikamente habe ich nicht wirklich bekommen (außer ein leichtes Schmerzmittel, was nicht wirklich geholfen hat und nachher nen Wehentropf, der glaube ich auch nicht geholfen hat #kratz).
So, jetzt habe ich Dir zwar nicht wirklich weitergeholfen, aber naja.
LG Jessica

Beitrag von jessi273 09.08.07 - 12:52 Uhr

hi,

also bei mir war am ende auch kein unterschied mehr zu spüren. mir wurde gesagt mitpressen und ich dacht noch so "wie jetzt, dann ist´s ja gleich vorbei?!"
aber als dann der dehnungsschmerz kam #schock!!! alter schwede, das war ja nochmal sooo viel heftiger als die schmerzen der presswehen #heul. da habe ich dann auch mal richtig gebrüllt. da waren die wehenschmerzen bei mir echt nix gegen. zum glück dauerte das ja nur so zwei wehen lang.
unsere hebi sagte aber auch, dass presswehen oft nicht mehr so schmerzhaft sind, wie die vorher, da man ja dann mitmachen darf.

*lg*
jessi+henri

Beitrag von schmuseschaf 09.08.07 - 13:06 Uhr

Tramal ist ein super starkes Schmerzmittel mit Sedierender Wirkung.

Mich wundert es da nihct dass du da kaum noch was mitbekommen hast!!

(Ähm, was für ein Krankenhaus war das denn -wo Tramal einer Schwangeren unter der Geburt gespirtzt wird?!? #schock
Das ist ein Opiod )

Lies dir das mal durch!!
http://de.wikipedia.org/wiki/Tramadol

Beitrag von julyana2000 09.08.07 - 13:15 Uhr

Wow Presswehen ohne Schmerzen, ein Traummmmm

Aber Tramal#kratz#kratz sagt mir nichts
wo bekommt man das denn hingespritzt oder nimmt man das ein ??#kratz

Lg

Beitrag von lili... 09.08.07 - 15:06 Uhr

Lag bei die vielleicht am Medikament!
Ich konnte gar nicht anders als pressen - dachte aber anfangs, dass ich nochmal groß aufs Klo müsste #hicks

Beitrag von hebigabi 10.08.07 - 08:08 Uhr

Es gibt wenige Frauen, die keinen "klassischen" Pressdrang haben- auch ohne Tramal.

Ich selbst habe auch keinen gehabt und habe dann nur gedrückt, weil es ich es entweder sollte- beim 1.- und beim 2. dann, weil ich keine Lust mehr hatte #hicks.

Aber wenn frau weiß, wo sie hindrücken muss ist das auch alles kein Problem.

LG

Gabi

Beitrag von budges... 10.08.07 - 12:05 Uhr

also ich dachte ich sterbe.. in dem sinn, das ich pressen musste!!!!!!!!!!!!! ich hab sofort gemerkt als presswehen einsetzten , durfte aber ca 10 wehen nicht pressen... ABER DAS GEHT NICHT!!!!!!! anfangs waren die presswehen noch nicht so stark


aber dann ging es gar nicht mehr anders


es hat mir die luft genomen und ich MUSSTE pressen#hicks

Beitrag von bibabutzefrau 11.08.07 - 13:49 Uhr

ich hatte bei meiner Tochter auhc keinen Pressdrang,mir wurde nur kommandiert dass ich jetzt pressen sollte.
Die Wehen haben sich sehr wohl verändert ,taten anders weh und ich hatte einen schrecklichen Druck auf den darm hatte aber keinen Pressdrang.
Beim Sohnemann dachte ich dass ich bereit bin alles aus mir rauszupressen-da hatte ich einen unglaublichen Pressdrang.Der hielt über ne Stunde an#heul

LG Tina

Beitrag von dienettis 11.08.07 - 14:52 Uhr

Hallo Melli,

ich hatte 1,5 Stunden Presswehen und ich kann sagen, dass man die auf jeden Fall spürt, wenn man keine Betäubung (PDA o.ä.). Ich war komplett Betäubungsfrei während der Geburt.
Aber für mich war es nicht so, dass die Schmerzen unglaublich viel stärker waren, als vorher ohne Presswehen. Das Gefühl war nur anders - der enorme Druck nach unten z.B.

VG
Simone