Glucosetest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honey133 09.08.07 - 12:17 Uhr

Ich habe heut nachmittag wieder Termin bein FA. Unter anderem wird der Glucosetest gemacht. Ich darf den ganzen Tag normal essen dann eine Stunde vor Termin muß ich dieses riesen Päckchen Gluckose trinken und dann wird der Wert bestimmt.
#bla#bla#bla Ihr kennt das ja sicher. Meine Frage ist eigentlich nur wie hoch darf der Wert sein?? Ich höre von 150-190 alles. Weiß es jemand genau??? Ich werde es ja heut erfahren, aber bin so aufgeregt und wüßte jetzt schon bescheid.
#danke

Beitrag von vrabec 09.08.07 - 12:30 Uhr

Hallo,

schau mal hier:
http://www.klinik.uni-mainz.de/Zentrallabor/Lab-Web/oGTT.htm

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef2/lbef_blut...ung.htm

http://www.diaglobal.de/de/service/diaglobal-info/...se.html

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/g/Glu...est.htm

musst teilweise nach unten scrollen, da findest Du entsprechende Referenzwerte.

Viel Glueck!
vrabec#blume

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 12:53 Uhr

Hallo,
so wie dein Arzt den Tast macht ist der total für den Arsch!
Damit soll der Blutzuckerwert bestimmt werden, und wenn du den ganzen Tag ißtt??? Hallo was soll das denn.
Normalerweise läuft das so:
Du gehst früh morgens nüchtern zum Arzt, da wird dir aus dem Ohr Blut genommen und bestimmt. Dann bekommst du das Zeug zu trinken, (muss innerhalb 5 min getrunken werden)
Ne Stunde warten dann wieder Blut aus dem Ohr, jetzt ist der höchste Wert zu erwarten, wieder nach einer Stunde wird ein weiteres mal Blut genommen um zu sehen, das der Wert sinkt. Wenn das alles so läuft und die Werte auch stimmen ist alles gut. Dann kannst du auch wieder was essen.

Ich verstehe nicht welche werte dein Arzt bestimmen will?


Lg

Beitrag von hibblerin1979 09.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo uno michelle

das ist so nicht richtig. Der Test, von dem sie spricht, nennt sich wohl "kleiner Zuckertest" und wird beim FA durchgeführt. Er ist nur ein Anhaltspunkt, wie schnell Du Glukose wieder abbauen kannst.
Stimmt dieser Wert nicht (bei mir war die Grenze 135 nach einer Std) wirst Du (oder besser gesagt solltest Du dringend) zum Diabetologen überwiesen. Dort wird der "große Zuckertest", wie Du ihn beschrieben hast, durchgeführt. Dort sind die Grenzen wieder ganz anders, es wird auch der Nüchternwert beachtet.
Und normalerweise wird das Blut aus dem Finger genommen, ich muss 6x täglich messen, da kann ich mir ja schlecht selber ins Ohr stechen?!? Vor allem nicht mit dem Pen, den ich bekommen habe. Stell Dir mal vor, wie Dein Ohr nach ein paar Tagen bei 6x am Tag aussehen würde.... so kann ich wenigstens mal den Finger wechseln... und die schauen schon aus.....

Der Arzt (FA) möchte mit dem kleinen Test nur Deine Fähigkeit, wie schnell Du Glukose abbauen kannst, feststellen. Der macht das schon richtig so. Auffällige Werte MUSS der Diabetologe weiterbehandeln.

Bitte nicht so vorschnell alles für schlecht halten!!!

LG

Tanja, 35ssw

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 13:59 Uhr

Du musst mir doch aber zustimmen, das wenn ich an dem Tag wo der Test gemacht habe viel Zucker gegessen hätte sich die Werte auch negativ beeinflussen lassen.
Es ist schon oft gewesen beim FA ein negativer Test, weil nicht nüchtern gemessen wird, und dann beim anderen Arzt alles ok.
Dann ist doch der richtige Test viel Aussagekräftiger als so ein Schnelltest.
So wie du schreibst bist du Diabetikerin, da ist es ja logisch das du dir in den Finger pickst. Aber beim Arzt ist das aus dem Ohr wohl auch angenehmer und nicht so schmerzhaft.

lg

Beitrag von hibblerin1979 09.08.07 - 14:45 Uhr

Klar, stimme ich Dir bei dem "viel Zucker essen" zu. Aber ein halbwegs vernünftiger Arzt wird Dir raten, Dich an diesem Tag "normal" zu ernähren. Gut, davon bin ich jetzt ausgegangen. Und meines Wissens nach ist die Glukoselösung beim Schnelltest weniger konzentriert wie beim Diabetologen.

Wenn darauf geachtet wird, ist ein Schnelltest ein guter Anhaltspunkt, wie es weitergehen wird.

Schau, meine dumme FÄ hat es trotz familiärer Vorbelastung nicht für nötig gehalten, einen Test zu machen. Ich wollte dann einen auf eigene Verantwortung, den ich auch selber zahlen musste. Das Ende vom Lied war dann, das ich jetzt sogar spritzen muss, da meine Werte so schlecht sind.

Und ob das Ohr jetzt weniger schmerzempfindlich ist, kann ich Dir nicht sagen, bis jetzt wurden immer meine Finger genommen.

Also, nichts für ungut und alles Gute weiterhin

Grüßle
Tanja

Beitrag von honey133 12.08.07 - 10:36 Uhr

Hey Mädels, ich bins nochmal. Die jenige welche die Frage gestellt hat. Mein Wert lag bei 117mg/dl. Völlig ok. Mein FA erklärte mir das diense Art von Glucosetest einzig und allein Anhalt dafür ist wie schnell eine bestimmte Menge an Glucose in einer Stunde verarbeitet wird. Ob der Wert nach einer Stunde hoch bzw niedrig ist sagt aus ob deine Bauchspeicheldrüse genug Insulin produziert um den Zucker im Blut zu senken oder nicht.
Die andere Art von Test wo der Wert Nüchtern abgenomen wird und in mehreren Abständen der Blutzucker gemessen wird, nennt sich "Glucosetolleranztest", und wird bei einem eindeutigen Verdacht durchgeführt.
Vielen Dank fürs zuhören, Lg.