meinungen...erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annette12 09.08.07 - 12:50 Uhr

Hallo nochmal!
Kann mir niemand auf meine frage( heute 11:56) antworten!
Lg Annette

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo was willst du genau wissen?

Beitrag von annette12 09.08.07 - 12:57 Uhr

Welche riesiken.....ob es wirklich nötig ist...... alles.....einfach meinungen und erfahrungen!

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 13:04 Uhr

Also ich kann dir noch von der Fruchtwasseruntersuchung berichten. Nützt dir das was?

Beitrag von annette12 09.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo! Die wird warscheinlich auch auf mich zukommen! Ja wüßte gerne deine erfahrungen! Lg Annette

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 13:54 Uhr

Also ich stand vor der Entscheidung Nackenfalte messen oder nicht.
Ich habe mich dagegen entschieden, weil dies nur statistische Berechnungen sind, das heißt es kann nicht zu 100 % gesagt werden ab der Dicke ist es geschädigt, oder nicht.
In der 22 SSW dann habe ich die Feindiagnostik machen lassen, da sich da ja auch viel ausschließen lässt.
Dann der Schock, es sind Softmarker gefunden worden, die eine Möglichkeit der Trisomie 21 hervorrufen könnten!
Um dies auszuschließen FU!
Ich muss dazu sagen, das wir uns vorher so gesagt hatten ein behindertes Kind würden wir nicht durchhalten können.
Aber in der 22 SSw hat unser kleiner schon gestrampelt und ich hab das ganz deutlich gemerkt, da war das alles wieder anders.
Naja zumindest hab ich es machen lassen, es war nicht so schön, aber nicht schmerzhaft. Seit dieser Zeit mache ich mir nur noch sorgen, hab jetzt schon Vorwehen und weichen Muttermund mit Trichterbildung.... Es lässt sich nicht auf die Untersuchung zurück führen, aber sicher auf den psychischen Druck und den Stress den man da ausgeliefert ist, denn es sind 3 Wochen banges warten, bis das Ergebnis da ist.
Es gibt auch einen Fisch Test, der hat schon nach 3 Tagen ein vorläufiges, aber noch nicht 100% Ergebnis.
Was soll ich sagen jetzt bin ich schon in der 27 Woche und bete um jede weitere.
Auf der einen Seite wissen wir jetzt das der Kleine gesund ist, aber ob ich das nochmal machen würde weiß ich nicht.
Die Softmarker haben sich auch verwachsen, also alle Aufregung umsonst.


Beitrag von annette12 09.08.07 - 14:00 Uhr

das ist sehr schön für euch........ich denke auch das ich es seelisch nicht aushalten kann! danke für deine antworten...... ich werde noch mal mit den FA reden. Lg Annette

Beitrag von uno_michelle 09.08.07 - 14:03 Uhr

Du musst halt ganz genau überlegen ob du mit einem behinderten Kind klar kommst oder nicht.
Wenn du die Nachricht bekommst es könnte behindert sein und du würdest 100 % abtreiben, dann mach den Test sonst lass es.

lg und noch alles gute