Wann sag ich es dem Arbeitgeber?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von windelwinnie 09.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo an Alle,

von meinem Frauenarzt weiß ich, dass ich frisch in der 6. Woche bin #freu. Auf dem Ultraschall sieht man auch schon ganz klein die Fruchthöhle, mehr allerdings noch nicht. Der ßHCG-Wert steigt auch normal an. Am Montag, 13.08. hab ich die nächte Untersuchung und bekomme dann wohl auch den Mutterpass.
Ich möchte mich arbeitstechnisch natürlich rechtzeitig vor Kündigung schützen. Wann habt Ihr Eurem Arbeitgeber gesagt, dass Ihr schwanger seid?

LG

Beitrag von annek1981 09.08.07 - 13:03 Uhr

Ich würde prinzipiell immer bis zur 13. Woche warten, da ja immer noch was passieren kann - wovon man natürlich nicht ausgeht! Ich musste leider ziemlich schnell mit der Sprache raus, da ich ab der 6. Woche mit totaler Übelkeit mit Erbrechen zu kämpfen hatte und dann ab 9. Woche erstmal für 3 Wochen krankgeschrieben war (hab tägl. Infusionen gegens brechen bekommen :-( ).
Wünsch Dir alles Gute!

LG Anne (37+5 SSW)

Beitrag von windelwinnie 09.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo Anne,

danke für Deine schnelle Antwort. Das mit der Übelkeit ist nämlich auch das, was ich befürchte. Weil ich bei Krankheiten nämlich immer laut HIER schreie, hat mein AG mich da schon ein bisschen im Auge. Er meinte einmal zu mir, wenn sie nochmal krank werden, muss ich Ihnen leider eine Abmahnung aussprechen. ... Von daher will ich mich und den kleinen Wurm absichern, bevor er auf eine dumme Idee kommt. War nämlich gerade wieder zwei Wochen krank, musste wegen Verdacht auf Eileiter-SS ins KH - zum Glück aber alles ok.

LG Steffi

Beitrag von annek1981 09.08.07 - 13:13 Uhr

Hey Steffi,

oh, na dann erst Recht ein dickes HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur SS!!! Musste beim ersten mit dem gleichen Verdacht ins KH und war aber auch alles gut :-) aber ich glaub, die können Dich ab dem Moment, wo Du schwanger bist, nicht rausschmeissen egal, ob sie schon davon wissen oder nicht. Hast Du einen guten FA? Würd mich auf jeden Fall krankschreiben lassen, wenn die auf Arbeit Dich stressen! Musst jetzt an Dich und Dein Baby denken!

LG Anne

Beitrag von windelwinnie 09.08.07 - 13:16 Uhr

Werd mal Montag auf den Mutterpass warten und dann die Ärztin (ist sehr nett) mal fragen, wie sie das so sieht.
Mein Chef is jetzt eh noch zwei Wochen im Urlaub. Dann überfall ich ihn damit, wenn er wieder da ist ;-).

Danke erstmal und alles Gute für Euch#sonne

Beitrag von july-berlin 09.08.07 - 13:05 Uhr

Erstmal #herzlich Glückwunsch zur Schwangerschaft
#fest #glas (<-- Apfelschorle)

Ich habe es in der 8. SSW gesagt. Die Firma, in der ich arbeite ist sehr klein und die Wände haben hier Ohren. Ausserdem fiel es mir sehr schwer die Freude für mich zu behalten.
Du hast MuSchu ab dem Moment, wo Du ss bist, soweit ich weiss. Egal ob Dein AG es schon weiss oder noch nicht.
Ich würde es auch davon abhängig machen, in welchem Beruf Du arbeitest, da Du ja in der SS einige Dinge nicht mehr tun solltest.
Sag am besten bescheid, wenn Du Dich bereit dafür fühlst. Nimm Dir aber erstmal Zeit, das ganze für Dich zu realisieren. Glaube mir, die brauchst Du!

Lg July + Krümel 15+0

Beitrag von windelwinnie 09.08.07 - 13:11 Uhr

Danke danke,

arbeite im Büro - von daher nix Anstrengendes. Aber die Wände haben hier auch Ohren ;-).

Dir auch Herzlichen Glückwunsch #klee

Beitrag von ad_2808 09.08.07 - 13:22 Uhr

Hallo,

also ich habe es meinem Chef gleich gesagt, als der Bluttest positiv war und ich unseren Krümel auf dem Bildschirm gesehen habe (wie das Herzchen gepumpt hat). Da war ich in der 6. Woche. Habe meinen Mutterpass auch erst in der 7. Woche bekommen.

Wie schon gesagt wurde, es kommt auch darauf an, in welchem Beruf Du tätig bist und wie es dir ergeht.
Mir geht es so gut wie sonst auch, habe nicht mal Übelkeit. Nur müde bin ich häufig. Und da ich das #ei nicht verlieren will, habe ich schnell gehandelt, damit die andern die schweren Sachen für mich tun können ;-) (was sehr vorteilhaft ist)

Also, alles Gute für Dich und eine schöne Kugelzeit

Alex + Krümel 10+6