möhren mit in die flasche...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von werd_mama 09.08.07 - 13:04 Uhr

mischt von euch jemand möhren mit in das fläschchen ?
ich stille voll und habe mir überlegt ab dem 5. monat abends die letzte brust durch ein fläschchen mit abgepumter muttermilch und begemischten möhren zu ersetzen.

wo bekomme ich diese kleinen glässchen,hab sie noch nirgends gesehen. das sollen ja andere sein,als die die man mit dem löffel füttert.

liebe grüsse ela

Beitrag von cashrin 09.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo Ela

Ich mische meinem Sohn (11 Monate) Karotten in das Fläschchen wenn er Durchfall hat und nicht viel essen mag.

Ich verstehe nicht ganz, was für Gläschen Du suchst? Ich püriere jeweils die Karotten und gebe es dann in seinen Michschoppen. Wieso willst Du nicht einfach mit Beikost anfangen, wenn Dein kind dafür bereit ist? (Das ganze mit Löffel füttern) Wieso im Fläschchen geben?

Liebe Grüsse

Beitrag von engelchen28 09.08.07 - 13:12 Uhr

obst und gemüse gehören auf einen teller bzw. auf einen löffel und nicht in die flasche!!!

möhrchen sind möhrchen, egal ob im gläschen oder als karottensaft.

still' lieber normal weiter bzw. führe beikost ein! vom löffel!!!

lg

julia mit sophie (26 mon.) & paulina (9 wochen) #freu

Beitrag von noahmama2006 09.08.07 - 13:35 Uhr

Hallo Ela!!

Mein Sohn hat vor ein paar Tagen wieder eine Streik-Phase gehabt und keinen Brei mehr angerührt!!!! (was jetzt gott sei Dank) nicht mehr der Fall ist!!
Ich hab ihm dann einfach von seinem Brei ein bisschen in seine gewohnte Milch (die er morgens & abends noch bekommt) gerührt und die hat er dann verputzt!! Gibt ja Breisauger!! ;-)

aber die Karotten gibts in ganz kleinen Gläschen, die sind nicht so groß wie die Menügläschen. Gibts aber in jedem Drogeriegeschäft oder eigentlich überall wos Babynahrung gibt!!!

Lg Katharina & Noah (der wieder normal isst!)

Beitrag von werd_mama 09.08.07 - 13:42 Uhr

danke für deine antwort...

kannst du mir sagen von welcher marke die karotten sind ?

hab schon danach geschaut aber ich konnt sie leider nicht finden,dann schau ich nochmal im drogeriemarft (dm) und bei schlecker.

lg ela

Beitrag von noahmama2006 09.08.07 - 13:46 Uhr

Bin mir sicher die warn von ALETE!!

LG #blume

Beitrag von werd_mama 09.08.07 - 14:05 Uhr

boa himmel, könnt mich gerad voll aufregen!
das doch immer wieder so durch und durch mütter klugscheissen (sorry) müssen. meinen echt alles was die machen ist richtig :-[
wüste nicht was daran schlimm sein sollte, nunja ok...

danke für deine nette antwort, liebe grüße

Beitrag von sweeteden 09.08.07 - 14:58 Uhr

Ja, das ist schon schrecklich, wenn man grad dabei ist, seinem Kind was Schlechtes anzutun und dann kommen doch tatsächlich solche Klugscheisser und versuchen, einen durch Aufklärung dran zu hindern. Böse Welt.

Verständnislos!

SE

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=6567226

Beitrag von clautsches 09.08.07 - 13:57 Uhr

brei hat in der flasche nichts verloren!

und karottensaft ins fläschchen ist sowieso völlig veraltet.
deine muttermilch ist das beste, was du für dein kind tun kannst - wozu willst du die denn mit saft verpanschen??

warte einfach bis zum 6. monat und beginn dann langsam mit brei - vom löffel natürlich!

lg claudi

Beitrag von cashrin 09.08.07 - 14:07 Uhr

wieso hat brei nichts in der flasche verloren?

meine kinderärztin hat mir dies sogar empfohlen, pürierte karotten in die flasche zu geben, da dies stopfend ist und mein sohnemann leider immer mal wieder durchfall hat und manchmal nicht so gut isst (halt lieber die flasche nimmt).

liebe grüsse

Beitrag von sweeteden 09.08.07 - 14:48 Uhr

Die perfekte Antwort steht eins drunter
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=6567226

Kinderärzte haben von Babyernährung bekanntlich nicht immer unbedingt Ahnung!

Beitrag von cashrin 09.08.07 - 14:54 Uhr

danke, das wusste ich nicht!
LG

Beitrag von clautsches 09.08.07 - 14:53 Uhr

Jap, besser könnt ich´s auch nicht formulieren:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=6567226

LG Claudi

Beitrag von mitzl 09.08.07 - 14:24 Uhr

Hallo Ela,

ich würde das lieber lassen. Denn die Babies müssen die Breis im Mund herumbewegen, damit der Speichel die Nährstoffe aufschließen kann. Wird Gemüse mit der Flasche gefüttert, ist es unverdaulich. Und gerade Karotte kann ganz schnell stopfen und zu Bauchschmerzen führen.

Mindestens bis zum 6. Monat ist Deine Muttermilch nährstoffmäßig perfekt, da brauchst Du nichts beigeben. Mein Kinderarzt hat gestern gesagt, theoretisch könnte ich bis zu einem Jahr voll stillen, wenn die Kleine nicht irgendwann mal gern was beißen würde. :-)

LG Mitzl :-)