Gibt es hier jemanden der natürlich verhütet?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sunlight1811 09.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo Ihr lieben,

vor acht Monaten hab ich eine süsse Tochter bekommen und seit dem komme ich irgendwie nicht mehr mit Pille ect. zurecht. Hatte jetzt die Cerazzette, das Pflaster und den Ring und ich habe ständig Schmerzen. Ich spüre auch meinen Eisprung nicht mehr, was ich vor der Schwangerschaft immer gespürt habe und auch wenn ich die Pille genommen habe. Ich hatte eigentlich ein super Körpergefühlt, naja, seit der Entbindung eben nicht. Kennt das jemand?

Ich möchte jetzt versuchen natürlich zu verhüten, also kein hormonelles Zeug mehr. Ich hab einfach nur noch so starke Bauchschmerzen, kaum nehme ich nix gehts mir wieder viel besser. Die Schmerzen haben auch mit Pillenbeginn angefangen, nicht nach der Entbindung.

Wollte jetzt wissen, was ihr für Erfahrungen habt. Hab schon überlegt mit Persona oder Temperatur-Methode. Was haltet ihr davon?

Lg
Anna

Beitrag von resume 09.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo Anna!

Persona hat eine 94%ige Sicherheit - zum konsequenten Verhüten daher ungeeignet.

Temperatur-Methode auch unsicher. Man braucht ein zweites Symptom dafür und dann funktioniert es. Das nennt man dann die
symptothermale Methode. Ich habe schon einmal einen Beitrag zu NFP (Natürliche Familienplanung/symptothermale Methode nach der AG NFP) geschrieben, vielleicht schaust du dir das mal an:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1008312&pid=6479756&bid=48

Die Methodensicherheit von NFP liegt übrigens bei 0,3 Pearl-Index.
In der fruchtbaren Zeit sucht man sich dann ein Verhütungsmittel wie Kondom, Diaphragma, Lea contraceptivum, in der unfruchtbaren Phase kann man darauf verzichten.

Schöne Grüße,
resume

Beitrag von sassi31 09.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo resume,

dein verlinkter Beitrag hat mich davon überzeugt, es mal mit der NFP zu versuchen.

Ich habe mich dazu im Internet schlau gemacht und mir das Buch "Natürlich und sicher" geholt. Und natürlich mit meinem Freund gesprochen, denn Verhütung betrifft schließlich beide. Er findet den Pearl-Index ok und wird auch die Verantwortung mittragen, wenn es zu einer ungeplanten Schwangerschaft kommen sollte.

Ab Montag geht es dann los mit der symptothermalen Methode. Ein wenig Übung habe ich schon, denn vor einiger Zeit habe ich das mal in einer Pillenpause praktiziert. Allerdings nur, um meinen Zyklus kennen zu lernen und abschätzen zu können, wann meine Mens einsetzt. Verhütet haben wir während des gesamten Zyklus anders.

Sollte dennoch etwas schief laufen: Wir möchten sowieso ein gemeinsames Kind. Dann kommt es halt etwas früher als eigentlich vorgesehen.

LG
Sassi

Beitrag von resume 09.08.07 - 17:29 Uhr

Das freut mich, Sassi! Ich empfehle dir bzw. euch, auch ein wenig im NFP-Forum (http://www.nfp-forum.de) zu schmökern und wenn man irgendwelche Fragen hat, dann kann man sie dort auch stellen bzw. nachschauen, ob dazu schon einmal etwas geschrieben wurde.

Ich will dich natürlich nicht dazu drängen, aber die NFPlerinnen dort sind sehr hilfsbereit!

Ich wünsche dir gutes Gelingen sozusagen und schöne Kurven!
resume

Beitrag von sassi31 10.08.07 - 14:15 Uhr

Hi resume,

danke für den Link.

LG
Sassi

Beitrag von moesha1409 09.08.07 - 20:09 Uhr

Da ich vor über vier Jahren eine tiefe Beinvenenthrombose hatte und seitdem keine Hormone mehr einnehmen darf verhüte ich auf natürlich Art, auch ohne irgendwelche Computer oder so.

Natürlich brauch man dazu ein gutes Körpergefühl und einen gleichbleibenden Zyklus.

In der fruchtbaren Zeit verhüten wir mit Kondom was super klappt.

Wir haben Anfang 2006 bewußt darauf verzichtet und im November 2006 habe ich unser 2. Kind geboren.

Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag von karbolmaeuschen 10.08.07 - 19:56 Uhr

Liebe Anna!

Ich habe einen Sohn (20 Monate, Wunschkind im 1. ÜZ) und verhüte schon lange sehr erfolgreich mit NFP (Natürliche FamilienPlanung)
Kein "Fehltritt" vorher, und bis jetzt keiner hinterher!!!

Ich lasse allerdings den Cyclotest 2 Plus für mich rechnen!

Davor habe ich klassisch Temp gemessen. Das war mir aber etwas zu anstrengend, da man da ja gleich das Thermometer ablesen muß und den Wert in die Kurve einträgt, was immer zumindest mit "Lichtanmachen" verbunden ist. Und das am Wochenende hat mich schon genervt.

Den Cyclotest gibts in 2 verschiedenen Varianten: Cyclotest Basic und den Cyclotest 2 Plus. Der Unterschied ist ganz einfach:
Der Cyclotest Basic zeigt Dir nur die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus mittels eines "Babysymbols" im Display.

Der Cyclotest 2 Plus Zeigt Dir die fruchtbaren Tage im Display mittels "blinkender Babys" und die hochfruchtbaren Tage im Display mittels "stehender Babys". Die unfruchtbaren Tage werden ohne "Babys" im Display dargestellt.

Jetzt noch eine Besonderheit:
Da bei der NFP (Natürlichen FamilienPlanung) die Schleimbeobachtung am Muttermund (Zervixschleimmethode) eine große Rolle spielt (man kann damit den Eisprung auf einen Tag genau eingrenzen), kann bei einem positiven Befund dieser Wert in den Cyclotest 2 Plus eingegeben werden.

Dies erleichtert dem Gerät gerade in der Anfangszeit die genaue Bestimmung der Fruchtbaren und unfruchtbaren Tage.

Es gibt einen Test bei Stiftung Warentest aus dem August 2000. Da sind Zykluscomputer getestet worden. Der Cyclotest 2 Plus hat von allen Cycluscomputern als Testsieger abgeschnitten.

Bei Kinderwunsch hat er Note 1,8 und in der Verhütung Note 2,0. Beides die Höchstnoten.

Einfach bei der Stiftung Warentest auf die Homepage gehen und Zyklustester eingeben, da bekommst Du das Ergebnis des Tests.


Es gibt jetzt eine Langzeitstudie der Universitätsklinik Heidelberg wo der Pearl Index der NFP zwischen 0,4-0,6 liegt. Das ist besser als die Pille, die bei 0,6- 0.8 liegt.

http://www.welt.de/wissenschaft/article728068/Natu...le.html


Gruß Silke

Beitrag von resume 10.08.07 - 22:56 Uhr

Hallo Silke!

Ich verstehe deine Aussage in Sachen "Licht machen, um Wert abzulesen".
Aber dann kauft man sich eben ein Thermometer (mit zwei Nachkommastellen, versteht sich!) und einer Memoryfunktion. Das speichert dann den letzten Wert und wenn man wieder einschaltet, kann man ihn ablesen.

Gute Nacht,
resume


Beitrag von summ1summ2summ3 11.08.07 - 14:11 Uhr

Du hast deinen Eisprung während der Pilleeinnahme gespürt? Die PIlle soll diesen ja unterdrücken.

Beitrag von lauras_stern 13.08.07 - 18:52 Uhr

"Ich spüre auch meinen Eisprung nicht mehr, was ich vor der Schwangerschaft immer gespürt habe und auch wenn ich die Pille genommen habe."

Mit der Pille hat man gar keinen Eisprung!

Tolles Körpergefühl :-)