Ist das noch Spaß oder schon Brutalität?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von besser anonym 09.08.07 - 13:17 Uhr

Eigentlich bin ich mit meinem Freund ganz glücklich.
Wir sind seit 8 Monaten zusammen.
Ich kann mit ihm über alles reden, habe selber nur das Gefühl, daß er sich mir nicht so richtig öffnet. Nur manchmal zeigt er mir deutlich, daß er wohl seine Ex-Frau (von ihr geschieden seit 6 Jahren) noch sehr vermisst. Dann weint er und ich tröste ihn dann.
Ansonsten ist er sehr verständnisvoll und lieb, auch sehr zärtlich beim Sex.
Doch seit ein paar Monaten hat er eine Angwohnheit, die mir gar nicht gefällt. Wenn wir nach dem Sex noch so im Bett liegen, meint er oft, daß mein Po zu schlaff ist und die Muskulatur nicht so richtig entwickelt wäre. Dann klatscht er mir mehrmals mit ziemlich harten Schlägen auf den Po bis er feuerrot ist. Wenn ich anfange zu protestieren weil es mir so weh tut, lacht er nur und meint, ein paar Schläge bräuchte ich noch. Das würde die Durchblutung anregen.
Ich lasse mir auch gerne den Rücken massieren. Manchmal macht er das auch gut, aber vor ein paar Tagen hat er so fest geknetet, daß ich das Gefühl hatte er würde mir alle Knochen brechen. Auch dabei hat er gelacht.
Das Ergebnis war daß ich einen riesigen Bluterguss zwischen den Schultern bekam. Darüber hat er sich dann selbst erschrocken und hat die Stelle zwei Tage mit einem Eisgel eingerieben.
Ich weiß jetzt nicht mehr was ich davon halten soll.
Ist das noch Spaß oder ist er absichtlich so brutal?
Denn ich mache ihm ja jedes Mal deutlich, daß er mir weh tut.

Beitrag von brianna123 09.08.07 - 13:28 Uhr

#schock#schock#schock Sag mal, ist das dein Ernst? Er heult wegen seiner Ex und die tröstest ihn? Und dann schlägt er dich auch noch? Das ist doch das letzte!!! :-[

Beitrag von cinderella2008 09.08.07 - 13:32 Uhr

Das ist kein Spaß, das ist Brutalität.:-[

Beitrag von budges... 09.08.07 - 13:42 Uhr

klingt hat es hätte er nen verkorksten muterkomplex oder so.. nee.. aber klingt als wär ne schraube locker#kratz

Beitrag von chimara 09.08.07 - 13:42 Uhr

er ist seit 6 ! jahren von seiner frau schon getrennt und heult sich jetzt noch bei dir-seiner neuen partnerin -aus!!??

und das mit den schlägen auf den po und bluterguss am rücken geht ja mal gar nicht!!#schock

spinnt der -wehre dich und lass dir sowas nicht gefallen.

lg

Beitrag von frejas.sal 09.08.07 - 13:48 Uhr

Der Mann hat ein heftiges, psychiches Problem und gehört in Behandlung! Er unterdrückt irgendetwas und läßt sein Haß, Wut und Ohnmacht an dir aus. Wenn du nichts dagegen unternimmst, wird es mit der Zeit schlimmer. Viel schlimmer.

Zieh die Notbremse JETZT!

Beitrag von Sonst gehts noch 09.08.07 - 13:53 Uhr

Also mein Mann klatsch mir auch mal beim Sex oder danach eine auf dem Po oder auch mal aus spass. Aber nie so das es rot wird oder weh tut. Wenn es zulaut klatsch fragt er auch immer ganz besorg ob es weh tat . UNd wenn ich sag ja ( obwohl es eigeltich nie weh tut ) küsst er es ganz schnell.

Aber was dein Freund macht is ja schon krass.

Hau mal zurück und sag ihm sein Arsch brauch auch mal was zum staff werden.

Also nee geht garnicht.

Dann die schae mit der ex. Hallo gehts noch ????? Ich denk irgenwann sollte man lernen los zulassen vorallem wenn man glücklich mit einer neuen ist.

#augen

Also ich denk auch das er mal zum Psyco onkel muss.

sonst gehts noch

Beitrag von scarlett23 09.08.07 - 14:10 Uhr



oh je

da läuten alle Glocken!!! Wie schon erwähnt der hat was psychisches, halte Distanz von ihm sonst drückt er mal die Kehle zu und erschrickt sich danach was er gemacht hat!!!

Beitrag von manavgat 09.08.07 - 14:41 Uhr

Dem hätt ich was auf die Eier gegeben und dann zuckersüß gefragt, ob es die Durchblutung anregt.

Mehr braucht dazu nicht gesagt zu werden.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bluehorizon6 09.08.07 - 14:53 Uhr

Ich will es nicht auf die Spitze treiben, aber mein erster Gedanken war er beginnt sich an seiner Ex zu rächen und nimmt dazu deinen Körper.

Keine Ahnung was der Hintergrund ist. SM ohne mit dir darüber zu sprechen? Glaube ich nicht.

Aber die Antwort ist eindeutig. Es ist Gewalt an dir, wenn du das nicht möchtest. Alleine etwas gegen den Willen des anderen zu tun ist seelische oder/und körperliche Gewalt.

Sperre dich dagegen. Wenn er es nicht kapieren will soll auf Sex verzichten.

blueH6

Beitrag von miracoli. 09.08.07 - 14:55 Uhr

Das mit dem Massieren kann passieren, wenn man nicht soo geübt ist.....

Jetzt frage ich mich wie Du bei dem Klapsen auf den Allerwertesten protesiert hast? Deutlich gesagt Aufhören!...?

Klingt ein bisschen wie als hätte er eine latent sadistische Ader beim ersten Lesen.....und Dein vernehmliches aber nicht energisches Protestieren spornt ihn noch an....

Oder aber er meint tatsächlich, Dein Hintern wäre zu schlaff und dies wäre in Allheilmittel....

Letztlich ist das aber Piddelpaddel und lässt sich im Gespräch klären......

Das, was mir bedenklich vorkommt, ist sein Nachtrauern nach der Ex...nach sechs (!) Jahren. Das ist für mich völlig unverständlich.

Die meisten Frauen vergisst man getrost nach sechs Monaten......:-)

Beitrag von besser anonym 09.08.07 - 15:05 Uhr

Als er mir auf den Po gehauen hat, habe ich geschrien, daß er aufhören soll.
Daran müsste er doch gemerkt haben, daß ich das absolut nicht will und er mir weh tut.

Beitrag von miracoli. 09.08.07 - 15:12 Uhr

Aha.....

Aber trotzdem hat er weitergehauen?

Wie muss ich mir das vorstellen? Du schreist, bleibst aber weiter liegen? Und er kloppt weiter?

Oder bist Du aufgesprungen & weggelaufen und er hinter Dir her um weiter zu machen?

Irgendwie habe ich Probleme mir das Szenario vorzustellen....

Du schreist, bleibst aber liegen damit er weiter zuhauen kann???

Ein normaler Mensch springt auf, allein schon des Schmerzensschreck wegen und blafft den anderen gehörig an.

Und mit einem normalen Maß an Empathie merkt der andere auch sofort: Oha, hier war ich wohl zu enthusiastisch!

Oder aber ihm fehlt dieses Mitgefühl und es bereitet ihm tatsächlich Freude. Die Grenze, die Du mit dem Schreien aufgezeigt hat, war wohl nicht erkennbar für ihn. Er möchte eventuell Grenzen ausloten und vielleicht hat er Spaß am Quälen...

Frag ihn mal....

Beitrag von rosebed 09.08.07 - 15:05 Uhr

Deine Frage: Ist das noch Spaß??

NEIN!!

Deine Frage: Ist er absichtlich so brutal??

JA!!

Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Laß dir das nicht gefallen!!!#wolke

Beitrag von sigru 09.08.07 - 22:03 Uhr

Da scheint etwas in ihm zu schlummern... ich würde gehen bevor es ganz erwacht#schock