Elterngeld! Nachweis vom Lohn des Mannes! Normal????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von insomnia79 09.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo ;-)

Ich habe keine Ahnung vom Elterngeld. Unser zweites Kind ist am 27.11.06 geboren.
Meine Schwägerin hat ende Mai ihr erstes Kind bekommen. Ihr arbeitet auch für ein paar Monate nur 30 STunden in der Woche.
Jetzt will die Elterngeldstelle wohl Nachweise von bestimmten Wochen, bzw Tage, was der Mann da verdient hat.
Z.B. vom 1.10.-23.10. oder 24.8.-1.91

Ist das Normal??? Wird das immer so verlangt? Und wie ist das, bekommt man das so genau aufgeschlüsselt vom ARbeitgeber? Ansonsten bekommt man ja eigentlich nur ne Lohnabrechnung vom ganzen Monat....

LG esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 8 Monate

Beitrag von 27.04.01 09.08.07 - 13:27 Uhr

Ja, das ist normal ;-)

Beitrag von insomnia79 09.08.07 - 13:31 Uhr

und dann muss der ARbeitgeber für die paar Tage eine Lohnabrechnung erstellen? Oder wie läuft das?

Beitrag von 27.04.01 09.08.07 - 13:44 Uhr

#kratz Wieso sagt ihr denn nicht, dass der arbeitgeber für den vollen monat die abrechnung erstellen soll??

Sie können sich das doch selbst ausrechnen, ich glaub kaum, dass ein arbeitgeber für ein paar tage eine abrechnung erstellt oder??? #kratz

Beitrag von insomnia79 09.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo ;-)

Das ist ja meine Frage ;-)
Meine Schwägerin hat mir das nur per Mail geschrieben. Und sie meinte auch, dass es sich nicht lohnt, für diese kurze Zeit eine Lohnabrechnung zu erstellen.
WEnn das auch mit der Lohnabrechnung des vollen Monats geht, freut sie sich sicher ;-)

LG Esther