Schwanger und Metformin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cleomio 09.08.07 - 13:32 Uhr

hallo

ich bin 6+1 und durch ivf schwanger geworden.#freu
leider ist mein normal mich behandelnder kiwu-arzt im urlaub und ich bin bei seiner vertretung, der unseren fall nicht kennt.

ich habe leichte insulinresistenz und nehme deswegen metformin. die vertretung meint, die sollte ich jetzt absetzen, aber im internet hab ich gelesen, dass viele frauen dann eine fg hatten! jetzt hab ich natürlich angst!
ich selber hatte keine fg bisher - aber meine mutter (von der ich viel von diesen frauenproblemen geerbt habe) hatte 3 fg.

jetzt weiß ich echt nicht was ich machen soll!
was würdet ihr tun?#kratz

vielen dank schon mal
lg
cleo

Beitrag von sanshein 09.08.07 - 13:36 Uhr

Hallo Cleo!

Vielleicht kannst Du Dir noch einen Rat einholen bei einem anderen FA oder in einer anderen Klinik.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Grüße sanshein

Beitrag von babylove05 09.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo

Setz es erstmal nicht ab. Nimm es weiter bis dein Doc wieder da ist. Es schadet dein Kind nicht ( man kann es die ganze schwangerschaft über nehmen ) . Die meisten Doc sagen das es ab der 16ssw nicht merh notwendig ist zunehmen. Aber ich würde erstmal vorsicht halber es so weiter nehmen wie bisher.

Ausserdem nehm Flosäure zu dir das festigt die ss auch nochmal.

Martina und Baby D. 25ssw