-----U M F R A G E ---- Thema: Babysprache

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanjamami2006 09.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo Mamis,

mich würde mal interesieren was ihr zum Thema Babysprache zu sagen habt. Wendet ihr sie an oder versucht ihr zu vermeiden? Was sind Eure Gründe?

-Meine Meinung-

Wir sprechen Babysprache weil ich das ganz normal finde. Das erste Wort meiner Tochter war WAU WAU glaube kaum das sie Hund so schnell gelernt hätte. Außerdem freut sich meine Tochter wenn jemand Guzzi Guzzi und ihr wisst schon was macht. Ich denke dass kein Erwachsener mehr so spricht, glaube auch nicht das meine Tochter deshalb mal Probleme kriegt. Finde auch gut, das sie dann andere Leute versteht wenn die z.B Ada Ada usw sagen. Schließlich sagt man ja auch Mama als Koseform und Nicht Mutter oder Fr. ERziehungsberechtigte. Also ich sehe das ganz locker.

Gruß Tanjamami mit LExi 10 Mon.

Unser Babysprachen LExikon

Ada Ada - Auf Wiedersehn
Wulle Wulle - Enten
Bibis - Hühner
Nunu - Schnuller
pitsche patsche - kann man nicht übersetzten
bada - wir gehen baden

Ihr findet das jetzt bestimmt grausam, was#schock#schock

Beitrag von noahmama2006 09.08.07 - 13:51 Uhr

HAllo!!!

also ich finde das überhaupt nicht schlimm weil das ganz normale Laute sind die ein kleines Kind so von sich geben kann!!
Ich denk mir halt, lernen tun sie es noch früh genug!!
;-)

LG Katharina & Noah #baby

Beitrag von fraukef 09.08.07 - 13:53 Uhr

Wir wenden sie nicht an - und werden auch versuchen, das zu vermeiden...

Der Grund ist recht einfach - wenn ein Baby in Babisprache vor sich hinbrabbelt - okay - das ist das normalste auf der Welt. Aber doch nicht Erwachsene... Das Beispiel des Hundes: Das Baby sagt "WAUWAU" - logisch - aber ich bin mir fast sicher, dass die Kleinen auch wissen was gemeint ist, wenn die Mama zB sagt "Ja - genau da ist ein Hund"

Ich finde es hier im Forum auch zT sehr befremdlich, wenn erwachsene (!) Frauen hier von KACKA sprechen - und das obwohl sie noch nicht mal mit einem Baby sprechen... Daran merkt man eigentlich ganz gut, wie schnell das in den normalen Sprachgebrauch übergeht... Ich stell mir das idyllisch vor, wenn die Mama zum Papa sagt "Ich geh mal eben Kacka machen" - da bleib ich doch lieber bei "Ich geh auf die Toilette"...

LG
Frauke

Beitrag von markus1984 09.08.07 - 14:12 Uhr

WORD

Beitrag von bric 09.08.07 - 13:53 Uhr

Hallo Tanja!
Ich finde es in Ordnung mal einen Begriff zu wiederholen, den das Baby gebraucht. Aber letztenendes lernt es ja von den Erwachsenen die korrekte Sprache und nicht umgekehrt, oder?
Wir sind daher die sprachlichen Vorbilder und dazu verpflichtet richtig zu sprechen, damit unsere Kinder die Chance haben die Sprache auch richtig zu lernen. Stell Dir mal vor Du möchtest eine Fremdsprache lernen und Dein Lehrer ahmt Deine gut gemeinten aber falschen Versuche der Aussprache nach?
Aber es bleibt ja jedem selbst überlassen.
Alles Gute und weiterhin viel Freude beim Sprechen mit Eurem Kind,
Bric

Beitrag von sunnyle 09.08.07 - 14:11 Uhr

Bric, dem ist nichts hinzuzufügen! #pro

Lg Sonja

Beitrag von haihappn06 09.08.07 - 13:53 Uhr

hallo

also ich versuche die babysprache soweit es geht zu vermeiden.
es gibt einige wörter da finde ich es ok, aber generell grausam.
ich rede lieber mit alicia ganz normal.

als meine schwiegereltern hier waren, fing mein schwiegervater auch an mit alicia babysprache zureden, habe ihm dann aber gesagt das ich das nicht möchte, weil ich es einfach schrecklich finde.

jeder muss das für sich selbst entscheiden.

lg jenny mit alicia (morgen 11 monate) #huepf

Beitrag von insomnia79 09.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo ;-)

Ich fand das immer schlimm, wenn jemand Babysprache gesprochen hat. Hab mir immer geschworen sie nicht zu benutzen.
Ein paar Wörter hatten wir dann aber doch:

Heia: schlafen
nullie: Schnuller
puhhh: Kaka (ich habe immer gesagt: puhh, das stinkt. Irgendann nannte es unsere Tocher halt Puhh. Und dann haben wir es übernommen ;-)
Ada: weg gehen.

Ich glaube das wars. Mehr fällt mir gerade nicht ein *g* Aber ich hoffe, es wird auch nicht mehr *g*

LG Esther mit Lara 2 Jahre, 11 Monate + Mirco 8 Monate

Beitrag von tanjamami2006 09.08.07 - 13:56 Uhr

zum Thema Sprache lernen noch eine Anmerkung:

Meine Eltern haben auch mit mir Babysprache gesproche. Meinen Schulabschluss habe ich mit 1,8 abgelegt, Abitur Deutsch Note 1

Beitrag von markus1984 09.08.07 - 13:59 Uhr

Da mein Kind kern gesund is, und ich auch keinen weiteren geistigen schaden bei der Geburt von meiner Tochter davongetragen habe, red ich ganz normal mit ihr schliesslich kann man schon langsam stolz sein, der Deutschen Sprache mächtig zu sein - weshalb soll ich diese dann nicht auch anwenden...

Dieses guga gaga zeug wird bei unserer kleinen nicht gesagt. Dafür wird sie auch noch extra einen Body bekommen

Beitrag von sunshine181175 09.08.07 - 14:06 Uhr

weil es z.B. sehr förderlich sein soll das dadada, bababa u.s.w. mit dem Baby zu sprechen.

Beitrag von markus1984 09.08.07 - 14:10 Uhr

Moooooooooooooooooooment ich glaub du hast mich falsch verstanden...
dieses "dadagurgur" mach ich auch

aber bei uns heisst der hund nicht wau wau oder sonstwie

das ist und bleibt ein Hund verstehste?

Und das war hier ja glaub ich auch die Frage

Hund = Hund
Katze = Katze
Hase = Hase
Schnuller = Schnuller

usw. usw.

Beitrag von crazyhasi1981 09.08.07 - 14:00 Uhr

Hi,

ich finde das nicht schlimm. Im Gegenteil, wir machen das auch. #hicks#schein

Wir sagen z. b., wenns in die Wanne geht: bade bade machen.

Wenn ich mit ihr "blöd rumquatsche" wie z. B. einfach nur bababababa freut sie sich wie ein Schneekönig und grinst mich an. Da wird einem ganz warm ums Herz.#huepf

LG von CrazyHasi + Alicia Sophie (*1.6.07)
http://www.unsernachwuchs.de/alicia-sophie

Beitrag von zwillima 09.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt finde ich es schrecklich.

Am schlimmsten finde ich dieses :"Mach ada ada!!"

L.G.
zwillima

Beitrag von mitzl 09.08.07 - 14:32 Uhr

Ach, wir sind da voll dabei. Macht doch Spaß. :-)

Wenn uns da jemand mal mit dem Tonband aufnehmen würde #freu

LG Mitzl mit Bibi, das gerade nach dem Habbmdapabbm Heiabobo macht. :-)

Beitrag von icecream 09.08.07 - 14:56 Uhr

Nein,
grausam finde ich das nicht ... eher lächerlich.

Ich/wir reden mit unserer Kleinen (11,5 Monate) nicht in Babysprache.

Warum auch? Sie soll ja schliesslich die deutsche Sprache lernen.

Ich denke, sie lernt die richtigen Worte genauso schnell, als wie wenn ich sie ihr in Babysprache sagen würde.

z.B.
haben wir eine Katze. Von Anfang an war es eine Katze und nicht Miau oder Mieze.
Seit einiger Zeit sagt die Kleine Atze wenn sie eine Katze sieht.
Ich sage ihr die Katze macht Miau ...

z.B.
In ihrem Bilderbuch ist ein Hund abgebildet. Wenn wir das Buch anschauen, so zeige ich auf das Bild und sage, das ist ein Hund und der machr wau-wau.
Wenn man sie danach fragt, wo der Hund ist, dann zeigt sie ganz stolz auf das Bild.

z.B.
Ihr Frühstücksbrei ist Brei und nicht nam-nam oder sonstwas. Seit kurzem sagt sie: Bei, wenn sie ihr Tellerchen sieht.

usw. usw.

Mama sagt sie auch ... aber das ist, wie Du sagst eine Koseform und hat meiner Ansicht nach nichts mit Babysprache zu tun.
Ich nenne die Kleine ja auch bei ihrem Namen und bei Ihren Kosenamen ... und die haben wirklich nichts mit Babysprache zu tun.

icecream

Beitrag von 3mm 09.08.07 - 15:11 Uhr

#schock Babysprache - schreeecklich...meine Mutter hat mit mir nie in der Babysprache geredet und hat es auch nicht zugelassen das jemand mit mir so redet. Und ich hab mir geschworen, mit meinem Baby werd ich auch nicht so sprechen...und das müssen auch die andern Leute nicht tun. Mein Kind soll irgendwann mal deutsch sprechen und nicht "dada" für "tschüss" sagen oder so...nene.
Schätze mal, da wird dann wohl eher ein "düss" drauß!? Klingt doch auch süß#freu. Ne, mal ehrlich...ich find das einfach bescheuert - aber jedem das seine ne?;-)
Im übrigen, muss ich gestehn...das "Heija" für schlafen...sagen sogar wir manchmal...ich weiß nich mal woher ich das hab...aber es ist geblieben ;) Sogar unser Hund hört da drauf.

Beitrag von poulette 09.08.07 - 16:02 Uhr

hallo,

ich versuche es schon zu vermeiden, in der babysprache zu sprechen. wieso soll sie erst ein wort in der babyssprache lernen, um dann später nochmal zu lernen, dass es eigentlich anders heisst? dann kann man ihr auch gleicht das richtige wort beibringen.

meine maus sagt zb auch wauwau zu hund. allerdings weiss sie, was mit hund gemeint ist. ich sagte zb immer: das ist der hund und imitierte ihn,worauf sie eben auch irgendwann wauwau sagte. wenn ich zb sage, wo ist der hund? krabbelt sie zu ihm und sagt wauwau dabei.
viele wörter versteht sie schon auf deutsch und französisch, da will ich ihr nicht noch ne andere sprache beibringen :-D

lg poulette