Wie kriege ich ihn von 6 auf 5 Flaschenmahlzeiten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mathilda06 09.08.07 - 13:49 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist nun 11 Wochen alt. Er trinkt seine 6 Flaschenmahlzeiten, derzeit die HA1 von Milumil. Mein Problem ist jetzt, dass der kleine Vielfrass locker 180 ml bis 200 ml braucht um vier Stunden bis zur nächsten Mahlzeit durchzuhalten. Nun hat mir die Kinderärztin aber verboten, ihm mehr als 150 ml pro Mahlzeit zu geben, da er sonst mehr als 1000 ml Flüssigkeit am Tag bekommt und ausserdem sonst zu moppelig wird #hicks Ich habe alles versucht, ich habe ihn rumgetragen, ihm Tee angeboten alles, aber nach gut drei Stunden schreit er sich die Seele aus dem Leib weil er wieder Hunger hat, die 150 ml reichen ihm einfach nicht. Würde er jetzt aber statt 6 nur 5 Flaschen bekommen, könnte ich ja die Trinkmenge erhöhen. Nur wie kriege ich ihn dazu, dass er dann auf eine Flasche verzichtet? Hoffe ich habe mich jetzt nicht zu kompliziert ausgedrückt. Hoffe auf eure Hilfe..

LG Mathilda mit Jonas 03.06.2007

Beitrag von pka79 09.08.07 - 14:01 Uhr

Huhu,

mein kleiner hatte an manchen Tagen 7 Flaschen und er hatte immer nen 3 std. rhytmus. Und nen vierstunden rhytmus ist doch okay. Geb ihm was er braucht.

Geb ihm die 180ml und geb ihm 6 Flaschen wenn er es braucht.

Und halt ihn net hin, er hat doch erst dann wieder nach 4 stunden Hunger, oder, versteh ich doch richtig.
Lass ihn net vor Hunger brüllen.
glg steffi

Beitrag von diniii 09.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo
also, ich lasse mein Kindchen nicht hungern - er bekommt was er braucht!!!
Er hat direkt zu Anfang schon gute 30ml mehr getrunken als auf der Packung stand.
Und lt. meinem KA ist das ok - er sagt als Richtwert ungefähr ein sechstel des Körpergewichts ist ok. Mal mehr mal weniger da soll ich mir keine Sorgen machen.

Und heute trinkt Cedric mal 5 Flaschen mit 150ml - mal 6 Flaschen und zwischendurch sind Tage da trinkt er 4 Flaschen - heute morgen hat er 210 ml bekommen und leer gemacht - dafür Mittags nur 60 ml.... Immer unterschiedlich.

Wir haben auch nicht tägl. gleich viel Hunger oder?? Und Du hast nicht gleich viel Hunger wie Dein Mann oder Deine Freundin..... Und ich finde ein bisle Babyspeck muss sein!!!

Und der Kleine von meiner Freundin trinkt tägl. 210ml pro Flasche und das 5 mal, geb. ist er am 03.06. dieses Jahr!!

LG Nadine

Beitrag von manfred1981 09.08.07 - 14:10 Uhr

Hi Mathilda,
Bei Pre kannste nach Bedarf füttern. Nur bei 1er muss man aufpassen, wegen der Stärke. Aber grundsätzlich sind doch 5 mal am Tag 170 ml nicht zu viel in dem Alter oder seh ich das verkehrt. Naja. Da kämst Du mit alle 4 Stunden auch hin.
Meine Selma ist 12 Wochen und ein paar Tage und futtert seit etwa 2-3 Wochen kontinuierlich
morgens (etwa 7:00 Uhr) 150 ml
vormittags (ca. 10 Uhr) 150 ml
mittags (etwa 12:30 Uhr) 100 ml
nachmittags (ca. 15:30) 170 ml
abends (meist 18:00) 100 ml
vorm Zubettgehen (20:00 Uhr) 150 ml
Die eine Flasche nachmittags lässt sie aber manchmal aus und futtert dann vorm Schlafen lieber noch 200 ml. Aber im Schnitt kommen wir auf 6 Flaschen genau wie Du. Ich stelle jetzt langsam auf 1er um, vllt. kommt sie dann nur noch auf 5. Wer weiß.
Und wenn er pro Mahlzeit mehr bekommt, würde er dann nicht länger durchhalten?

LG, Nora

Beitrag von mathilda06 09.08.07 - 14:17 Uhr

Schön zu wissen, dass es noch andere Babys gibt die so viel futtern. Ich weiss auch nicht warum die Kinderärztin so ein Drama daraus macht. Hat die schon mal versucht nem hungrigen Baby zu erklären, dass es jetzt noch keine Flasche bekommt sondern noch ne Stunde warten muss #augen Also ich werde meinem kleinen "Moppel" weiter seine sechs Flaschen mit 180 ml geben, dann hält er schön vier Stunden durch. Er wird sich irgendwann von alleine umstellen.. Und hungern soll mein Kind nicht..

Habt vielen Dank #herzlich

Mathilda mit Jonas #mampf