warum "vergissst" er immer auf BITTE und DANKE?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von honig7 09.08.07 - 14:31 Uhr

Hallo!

Es geht um meinen Sohn, er ist 5,5 Jahre.

Er weiß, dass er sich bekanken soll, wenn er zB. ein Getränk bekommt, wenn wir wo auf Besuch sind, oder "bitte" sagen, wenn er eins will. Oder wenn die Wurstverkäuferin mal wieder eine Scheibe Wurst herschenkt, und und und...
die typischen Situationen halt.
ich verlange es auch daheim und er bekommt es von mir und meinem Mann seit dem ersten Tag vorgelebt.

Nun ist es aber fast immer so, dass er nichts sagt. Mir kommt immer vor, nicht mit absicht oder weil er nicht will, er denkt einfach nicht dran. #gruebel
Meistens sag ich dann sowas wie..."was sagt man" oder wie heißt das" die dämlichsten Floskeln, die man da halt so sagt, ich hasse sie...! #hicks manchmal reicht es auch, wenn ich ihn eindringlich anschaue...

Aber was kann ich machen, damit er von sich aus dran denkt??
Und es wirklich sagt?

Meine Tochter übrigens ist 3, bei der funktioniert es so gut, dass es manchmal schon lustig ist, wenn sie wieder DANGE SÖÖÖN durch den Laden brüllt, weil ihr der Bäcker das Brotsackerl in die Hand drückt...

LG L.

Beitrag von sternenzauber24 09.08.07 - 14:49 Uhr

Ich habe es auch immer vorgelebt, und meine Bedanken sich immer von allein, ich muß es nicht mehr sagen oder sie Erinnern. Aber bei mir gäbe es folgende Lösung, die ziemlich einfach ist, denn mit fast 6 sollte es Dein Sohn schon begreifen können. Wer kein Danke sagt, beommt ebend kein Stück Wurst, Brötchen, Geschenk etc. was ihm halt überreicht wird von den Leuten. Ganz Einfach :-)

LG, Julia

Beitrag von sternenzauber24 09.08.07 - 14:51 Uhr

Sorry vertippt: " bekommt " natürlich ;-)

Beitrag von honig7 09.08.07 - 14:57 Uhr

#danke

ja, ich selber mach das auch so.
aber woanders ist das schwierig, da werden die Sachen ja IHM hingestellt. Und dass ich mich dann dazwischenwerfe in letzter Sekunde geht ja schlecht.
Oder die Verkäuferin wird nicht von sich aus ihre Wurst baumeln lassen, bis sie ein Danke gehört hat.
Und sobald ich den geringsten, minimalsten HInweis von mir gebe, bedankt er sich ja auch ganz nett!

:-)

Beitrag von sternenzauber24 09.08.07 - 15:30 Uhr

Ich weiß, da muß man echt Konsequent bleiben. Ich würde die Wurst mit einem Danke zurückgeben, und ihr erklären das Dein Sohn heute gar keine Wurst essen mag, weil er sich garnicht bedanken möchte. Es gehört leider ein wenig Konsequenz dazu, aber so lernt er es am schnellsten. Mir wäre auch egal wie die Leute gucken. Aber ich halte Bitte und Danke für absolut wichtig und höflich. Erinnere ihn nicht ständig, er hat ja die Chance sich von selbst zu bedanken. Wenn du ihm etwas zum Trinken einschüttest, sagt er dann Danke? Oder wenn du ihm etwas Süßes gibst? Sagst du Danke zu ihm, wenn er dir einen Gefallen tut? Dir etwas einschüttet oder so? Ich habe das hier so gehalten, das ich mich bei meinen Kindern auch bedankte. Für Kleinigkeiten, natürlich nicht für jeden Pups ;-) So haben sie es dann irgendwie gelernt.

Liebe Grüsse, Julia

Beitrag von honig7 09.08.07 - 15:55 Uhr

ja, ich bedanke mich immer bei ihm.
Wie gesagt, auch mein Mann, unser Sohn kennt es eigentlich nicht anders!

Und bei unserer Tochter funktioniert es ja auch super, da machen wir es auch nicht anders.

Mein Sohn ist (im Gegensatz zu seiner Schwester) eher etwas schüchtern und zurückhaltend (am Anfang zumindest :-p )
Hab irgendwie auch den Eindruck, dass es damit zusammenhängt!

Es ist wie mit dem Gratulieren zum Geburtstag. Er freut sich riesig auf die Feier von einem Freund (zB) packt eifrig das Geschenk ein...und kurz bevor es losgeht drückt er es mir in die Hand und sagt, er traut sich doch nicht, weil er nicht gratulieren möchte.
Dann red ich mit ihm, dass sich das erstens gehört und sich das Geburtstagskind sehr freut, wenn es einen Glückwunsch von ihm bekommt. und dass ich ihn nicht auf die Feier lasse, wenn er nicht gratuliert.
Das funktioniert dann, er gratuliert, sehr schüchtern aber immerhin, und ist anschließen megastolz! #freu

Das könnte schon auch ein Grund sein...zu mir, bzw uns Eltern sagt er eigentlilch schon Danke.

ich muss nach den Ferien vielleicht mal im KiGa fragen, wie es da so ist. ob die da drauf achten, oder es ihnen auffällt!

LG L

Beitrag von simnik 09.08.07 - 21:23 Uhr

ich sag nur steter Tropfen höhlt den Stein

erinnere ihn immer wieder und werde nicht müde dabei

sag ihm ruhig mal , dass es dir schon sehr peinlich ist einem SOOOO grossen Jungen das immer wieder zu sagen. Aber dass du ihn liebt und dass es dir wichtig ist.

meiner ist inzwischen 6 und der BLICK genügt meist

Simone

Beitrag von hummelinchen 10.08.07 - 12:16 Uhr

Kinder sind da ja sooooo verschieden. #freu
Und wenn er sich bedankt wenn du ihn darauf hinweisst, dann ist das doch auch oke. Ihn vorzuführen indem du Dinge zurückgibst ist albern unter diesen Umständen. Das ist eine Alternative, wenn er sich -> weigert <- "Danke" zu sagen.

Was du machen kannst, ist erst einmal mit ihm zu sprechen und ihm zu erklären warum dir das so wichtig ist und das es etwas völlig normales ist. Und auch zu Fragen wo sein Problem liegt, da bekommst du vllt. schon eine Antwort.. Und dann machst du mit ihm Zeichen ab, falls er es wieder "vergessen" sollte. Und zwar nonverbal, denn diese Sätze, die du ansprachst sind wirklich zu blöde.
Entweder räusperst du dich oder du schaust ihn eindringlich an oder du suchst einmal kurz den Körperkontakt in Form von anstiepsen oder am Arm streicheln, o.ä.
Irgendwann wird er es haben und von alleine machen. Nur Geduld.

Meine hat das früher auch nicht gemacht, weil sie zu schüchtern war. Und mit dem Körperkontakt hat sie von mir nochmal einen "Anstoß" und auch Mut bekommen und dann ging es irgendwann von alleine.

Das wird schon...

lg Tanja