kauft jemand einen baby björn?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von franci73 09.08.07 - 14:48 Uhr

hallo zusammen,

oder kann jemand, der bereits ein kind hat, den baby björn empfehlen?

lg tanja + #babygirl inside 26+4

Beitrag von coraana83 09.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo Tanja!

Würde mich auch mal interessieren, wollten uns nämlich auch einen kaufen!

LG Cora und Zwerg 21+6

Beitrag von ivikugel 09.08.07 - 14:52 Uhr

hi tanja,

ich hatte den und ich habe ihn oft benutzt. auch mein mann, denn er hat sich geweigert, ein tragetuch zu tragen aber den babybjörn hat selbst er benutzt. allerdings hatte ich damals den teueren rückenstützenden genommen. gestört hat mich, dass ich das baby nicht gegenfüglich auf dem rücken tragen konnte, was bei einem tragetuch ja möglich ist.

ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.


lg ivonne 33. SSW

Beitrag von bensmutze 09.08.07 - 14:53 Uhr

Lies doch mal hier die verschiedenen Meinungen:
http://www.dooyoo.de/tragehilfen/baby-bjoern-tragesitz/Testberichte/

Beitrag von bobb 09.08.07 - 14:53 Uhr

;-)auch,wenn du im baby-forum keine gute resonanz kriegen würdest,kann ich ihn empfehlen.wir hatten einen.allerdings nur für kürzere zeiten.wenn du dein kind oft und lange drin tragen willst,dann such dir lieber was anderes.
wir haben unseren jetzt über,wenn du interesse hast.

Beitrag von franci73 09.08.07 - 15:01 Uhr

hallo bobb,
lieben dank für deine antwort - ist ja witzig, die einen verteufeln ihn, die anderen loben ihn - ich muss noch bis samstag warten, bis mein anhang von geschäftsreise wieder da ist und dann sage ich auf jeden fall bescheid, wegen eures babybjöns.

lg tanja

Beitrag von bobb 09.08.07 - 17:13 Uhr

wir fanden ihn schon praktisch.mein mann hat ihn auch benutzt.wie gesagt,ich würde ihn nicht über lange dauer nehmen.aber sogar meine hebamme hat ihn uns empfohlen(und ich hab sehr viel von ihr gehalten,kenne mich in der gynäkologie aus und fand sie von daher sehr patent.hatte vorher eine hebamme,die von tuten und blasen keine ahnung hatte).na,wie auch immer.ich richte bis nä.woche einen kontakt in meiner vk ein,dann kannste dich melden.
lg,antje

Beitrag von captpicardvonsdh 09.08.07 - 14:53 Uhr

Ihr werdet hier immer geteilte Meinungen zu dieser Tragehilfe hören. Die einen finden es gut und werden dafür fertig gemacht und die anderen machen es schlecht.

Ich find den toll und hab mir auch einen gekauft. Meine Schwester hatte den bei ihrem Sohn und mir hat der super gefallen.

Beitrag von teufelchen454593 09.08.07 - 14:54 Uhr

Meiner ist eben bekommen, hatte ich über eBay gebraucht gekauft, weil er mir neu viel zu teuer ist. Ich wollt unbedingt den Active haben, eine Freundin hat den auch und ich find das extrem praktisch, wenn Würmchen mal keine Böcke hat, im KiWa zu liegen oder zuhause "dabei sein" will....

LG Andrea

P.S. Ihr werdet hier aber gleich mit diversen Vorurteilen und unbewiesenen Behauptungen von irgendwelchen Kinderärzten etc. zugemüllt werden, nach denen Ihr Eure Kinder genauso gut die Brücke runterwerfen könnt als sie in den Baby Björn zu setzen ;-)

Beitrag von vrabec 09.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo,

ueber den baby bjoern habe ich hauptsaechlich Schlechtes gehoert. Werde mir wohl ein Tragetuch und einen Ergo Baby-Carrier (mehr fuer den Vater;-)) zulegen.

Falls Du gerne die unzaehligen Alternativen ansehen willst, schau mal unter www. tragemaus.de

LG, vrabec

Beitrag von bamsel 09.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo!
Für Neugeborene soll der ja nicht geeignet sein.Wegen der Hüftgeschichte mit der Anhockspreizhaltung der Beine.Ich habe mir jetzt einen Tragesack von Glückskäfer bestellt. Soll besser sein fürs Baby. Ich weiss auch nicht. Im Bauch von Mami ist es wahrscheinlich am gesündesten fürs Baby,aber darin bleiben sie ja nicht. Zum Glück.

Gruss,
bamsel

Beitrag von mariejolie 09.08.07 - 14:55 Uhr

ich kann dir nur abraten von so eienm Trageteil, laut medz. Studien sind die eher schädlich als Förderlich, da sie nicht die Wichtige Anhochspreizhaltung für die Reifung der Hüfte fördern, sondern die Kinder da die direkt auf dem Schambein sitzen und bei kleinen Jungen kann das schon Impotenz fördern, außerdem fallen sie da meist in ein Hohlkreuz gerade, wenn man sie wie man bei vielen sieht mit Blick nach vorn trägt.
Meine Physiotherapeutin hat mir deshalb ein Tragetuch empfohen VIEL!! gesünder fürs Baby!!
Also Finger weg von BB.
LG Kathrin und Marie ( die ihr Tragetuch geliebt hat)

Beitrag von teufelchen454593 09.08.07 - 14:59 Uhr

Hallo Kathrin,

mich würde die Quelle der "medizinischen Studien" brennend interessieren.... die gibts nämlich nicht, klingt nur immer gut, sowas zu schreiben.

Hat Dein Baby beim Liegen (95 % des Tages) eine Anhockspreizstellung??

Andrea

Beitrag von captpicardvonsdh 09.08.07 - 15:04 Uhr

Lass es! Du wirst nur wieder dumm gemacht, mit was für Argumenten du kommst und die sind zufrieden, wenn sie ihre Studien lesen.

Die einen mögen ihn und die anderen nicht, fertig! Es gibt so vieles, was schädlich ist, eigentlich das ganze Leben, aber deswegen bekommen wir trotzdem Kinder.

Beitrag von mariejolie 09.08.07 - 15:20 Uhr

Ja den da hatte sie eine Spreizhose an, die ich weggelassen habe wenn ich sie ins Tragetuch genohmen habe!

Beitrag von barbarella1971 09.08.07 - 15:32 Uhr

Hallo Andrea,
die medizinische Studie kannst Du gerne haben:
Dr. Kirkilionis, Evelin (1997). Die Grundbedürfnisse des Säuglings und deren medizinische Aspekte – dargestellt und charakterisiert am Jungentypus Tragling. notabene medici 2 und 3, 61–66 und 177–121

Hier ein Zitat aus der Studie "Tragen als natürliche Art der Frühförderung"
(gefördert vom Boehringer Ingelheim Fonds):

"Der Verdacht, frühzeitiges aufrechtes Tragen eines Babys würde Wirbelsäulenschäden verursachen, wurde bereits durch die erste Trage–Studie entkräftet. Auch die nachfolgende umfassendere und noch andauernde Langzeitstudie bestätigt dies. Die Studie erwies zudem, aufrechtes Getragenwerden in stark angehockter Beinhaltung ist ideal für die gesunde Entwicklung der kindlichen Hüftgelenke. Denn dabei ist der Oberschenkelkopf zentrisch zur Gelenkpfanne orientiert, was deren gesunde Entwicklung fördert und prophylaktisch, ggf. therapeutisch bei Gefahr der sog. angeborenen Hüftdysplasie wirkt."

kann man hier nachlesen, hier gibts auch weitere Literaturhinweise: http://www.verhaltensbiologie.com/forschen/tragen/

LG, Barbara

Beitrag von teufelchen454593 09.08.07 - 17:22 Uhr

Hallo Barbara,

tut mir leid - das sind keine Studiuen sondern lediglich Literaturhinweise. Wenn ich morgen ein Buch schreibe "der Baby Björn ist das beste was man für sein Baby machen kann", gibts ab nächster Woche Literaturhinweise darauf...

Hat mit MEDIZINISCH ABGESICHERTEN (Doppelblind-)Studien aber nicht das geringste zu tun...

Andrea

Beitrag von barbarella1971 09.08.07 - 18:00 Uhr

Hallo Klugscheisserchen,
besorg Dir doch einfach zuerst die angegebene Literatur. Dort enthalten sind die Verweise auf die erfolgten Studien. Im Gegensatz zu Dir habe ich die angegebenen Referenzen auch gelesen. Oder setz Dich bitte mit Prof. Exner http://www.balgrist.ch/cms.cfm/s_page/56950
in Verbindung und diskutiere dort weiter.

Barbara

Beitrag von pecore 09.11.07 - 11:47 Uhr

Na du bist ja eine schlaue... #augen

vor einigen WOchen wurde in Offenbach oder war es Oldenburg? naja in einer Stadt ein Junge operiert, weil er im BB eine Hodenquetschung erlitten hat. Ich spare es mir die Quelle rauszusuchen, du weißt es ja eh besser...

Beitrag von franci73 09.08.07 - 15:00 Uhr

wow - lieben dank für eure antworten - das ist ja ein reizthema.....

Beitrag von diejulimaus 09.08.07 - 14:59 Uhr

Hallo Tanja,
ich were mir keinen Babybjörn kaufen, sondern ein Tragetuch, denn abgesehen davon, dass ich den nicht für besonders gut halte, gibt es mit einem Tuch einfach viel mehr verschiedene Tragemöglichkeiten, auch wenn das Kind schon größer ist.
LG, Juli

Beitrag von goldi82 09.08.07 - 15:08 Uhr

ich habe meinen Sohn die Anfangszeit auch im Babybjörn getragen und fand ihn sehr praktisch.
Auch mein Mann hat ihn ot benutzt.
Als mein Sohn größer wurde, hab ich mir allerdings ein Tragetuch zugelegt, da das nicht so auf den Rücken ging wie der BB.
Ich kann ihn dir trotzdem empfehlen.

LG Goldi (14SSW)

Beitrag von barbarella1971 09.08.07 - 15:48 Uhr

Hallo Tanja,
nein nein nein, bitte keinen Babybjörn! Die Haltung ist fürs Kind schädlich. Und da das ganze Gewicht des Babys auf den Schultern des Trägers hängt, kann man nur sehr leichte Babys bequem damit tragen. Die Träger sind dünn und schlecht gepolstert. Unterdessen gibt es sooo viele bessere und viel bequemere Tragen als Alternative zum Tragetuch. Schau Dich mal auf http://www.wickelkinder.de oder auf http://www.tragezauber.de um.

Der Babybjörn sieht ziemlich schick aus, das macht ihn verführerisch. Aber er ist im Vergleich mit allem was unterdessen auf dem Markt ist, schlichtweg schlecht für Eltern und Baby.

Hier noch ein Hinweis, warum der Babybjörn schlecht für die Hüfte des Babys ist:
Studie "Tragen als natürliche Art der Frühförderung"
(gefördert vom Boehringer Ingelheim Fonds):
"Der Verdacht, frühzeitiges aufrechtes Tragen eines Babys würde Wirbelsäulenschäden verursachen, wurde bereits durch die erste Trage–Studie entkräftet. Auch die nachfolgende umfassendere und noch andauernde Langzeitstudie bestätigt dies. Die Studie erwies zudem, aufrechtes Getragenwerden in STARK ANGEHOCKTER BEINHALTUNG ist ideal für die gesunde Entwicklung der kindlichen Hüftgelenke. Denn dabei ist der Oberschenkelkopf zentrisch zur Gelenkpfanne orientiert, was deren gesunde Entwicklung fördert und prophylaktisch, ggf. therapeutisch bei Gefahr der sog. angeborenen Hüftdysplasie wirkt."

Wenn Du schaust, wie Babys im Babybjörn höngen, siehst Du folgendes:
- Die Beinchen hängen gerade runter und werden vom Mittelsteg tendenziell aus der Hüftpfanne gedrückt
- es ist kein Rundrücken möglich, das Baby geht in eine Hohlkreuzhaltung
- Das Köpfchen ist zu wenig gestützt
- Das ganze Gewicht des Babys drückt auf seine Genitalien, besonders für Jungs schmerzhaft
- Die beworbene Möglichkeit, das Baby mit dem Gesicht nach vorn zu tragen, verstärkt die Hohlkreuzhaltung und den Druck auf die Genitalien. Zudem kann sich das Baby so nicht von zu starken optischen Reizen abgrenzen.

Ich selber hatte fürs erste Kind einen Babybjörn, ein Tragetuch und einen Ergo Carrier. Fürs neue Baby kaufe ich mir als Tragetuch-Ersatz einen Kozy Carrier (Mei Tai).

LG, Barbara

Beitrag von mami0605 09.08.07 - 17:35 Uhr

hallo,

ich rate dir auch davon ab.
das geld lohnt sich dafür eindeutig nicht.
wir hatten ihn beim großen & ich kann es an einer hand abzählen wie oft wir ihn benutzt haben. dazu ist er von der haltung für kind & träger nicht so angenehm. man bekommt sehr schnell leichte schulterschmerzen & ich konnte das "ding" nach dem leon 3 monate alt war in die ecke legen, weil er nicht mehr zu gebrauchen war.

habe mir dann den ergo baby carrier zugelegt & bin mit dem total happy. den ebc kannst du als bauch- und rückentrage verwenden. wir haben unseren sohn sehr oft darin getragen bis er 18 Monate alt war, danach wollte er dann lieber seinen wagen nehmen als getragen zu werden.

diesmal habe ich mir ein tragetuch zugelegt & das hat man genauso schnell umgelegt wie den babybjörn (übung macht den meister). hatte auch erst etwas bammel vor einem tragetuch. weil ich eben gedacht habe, dass es viel zu kompliziert sei etc. & ich bin einfach froh es gekauft zu haben. weil der große noch sehr oft im wagen sitzt. so habe ich die möglichkeit trotzdem noch flexibel zu bleiben (bin viel mit dem bus unterwegs, weil ich noch keinen führerschein habe). kann mich dann zwischen baby im wagen & leon läuft bzw. steht auf dem buggy-board oder leon ist im wagen & baby eben im tuch entscheiden.

http://www.rabeneltern.org/tragen/tragen.shtml

LG Claudia mit #baby Julian 37ssw (36+1) & #cool Leon 26 Monate

Beitrag von monirobs 10.08.07 - 08:06 Uhr

Guten Morgen, Tanja!

Es wird oft über den BB diskutiert. Und es gibt immer Gegner und Befürworter.

Ich frage mich nur: wenn der BB wirklich soooo schlecht ist, warum darf er dann überhaupt hergestellt werden? Muss der nicht auch TÜV-geprüft sein?#kratz

Ich glaube, dass er für Neugeborene nicht so optimal ist. Aber sobald sie "ein bisschen stabiler" sind, kann man ihn sicher verwenden.

lg, monika + #baby lukas 30+1

  • 1
  • 2