Dammmassage/Himbeerblättertee und vorzeitige Wehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von michelangela 09.08.07 - 14:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Tagen mache ich täglich die Dammmassage und trinke zwei Becher Himbeertee. Nun sind gestern auf dem CTG einige Wehenhügel geschrieben worden und ich muss morgen noch mal zum Kontroll-CTG.

Kann es sein, dass die vorzeitigen Wehen durch Dammmassage/Himbeerblättertee ausgelöst oder verstärkt wurden?

#danke

LG michelangela (35. Woche)

Beitrag von lilly16072005 09.08.07 - 15:02 Uhr

Hallöchen,

ich kann dazu nur sagen, dass ich eigentlich ein sehr schlechtes Bindegewebe habe und fest damit gerechnet hatte, dass mein Damm reißen würde. Ist er aber dann doch nicht und das obwohl ich keine Dammmassage gemacht habe. Ich habe hin und wieder den Tee getrunken, aber den soll man mit Himbeerblätter erst ab der 36. Woche trinken, da er Wehen auslösen kann. Also warte lieber noch mit dem Tee.

Schöne Grüße

Beitrag von bamsel 09.08.07 - 15:03 Uhr

Hallo Michelangela!
Antwort: Nö
Himbeerblättertee macht den Muttermund weich und er soll sich schneller öffnen, Dammmassage macht den Damm dehnbar. Hat beides keine Auswirkungen auf vorzeitige Wehen. Muss ich Dich enttäuschen. 35.Woche ist auch noch ein bischen früh.Vielleicht waren es Senkwehen.

Gruss,
bamsel