Hilfe.... brauche von allen eine Antwort.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:05 Uhr

Hallo,

bald ist es soweit und ich habe ein großes Problem. #heul Ich bekomme meinen Ehering nicht aus. #schmoll

Eigentlich spricht nichts dagegen normal zu entbinden. Aber man weiß ja nie, es kann immer mal zum KS kommen.:-(

Und was dann???#kratz

Mit Ring in die OP. Das geht doch nicht. Meine HA meinte aber, wenn es nicht anders geht, kann ich ihn auch anlassen.#schock

Ist das kein Risiko???#kratz

Ich kenne nur, daß Schmuck bei der OP nicht angelassen werden kann.

Wer kennt sich damit aus??? Schon mal einem sowas passiert?

Was würdet ihr machen???

Würde mich über jede Antwort freuen.

#danke Mia

Beitrag von maryj 09.08.07 - 15:08 Uhr

ich kenn eine die hatte nen kaiserschnitt und die konnte ihr piercing auch nicht rausmachen....und das war nich weiter wild..

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:35 Uhr

Das hatte meine HA auch gesagt. Es gibt Frauen die haben Schmuck an.

Habe das aber noch nie gehört!

#danke Mia

Beitrag von baby0707 09.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo Mia

Also meine Schwester hatte das gleiche Problem mit Ihrem Ehering.
Eigentlich sollte Sie normal entbinden doch die kleine wollte sich nicht drehen und so mussten sie die kleine per Kaiserschnitt holen ja und der Ring wurde dann von den Ärzten irgendwie ausgezogen. Also der Finger ist noch dran :-)
Wird schon klappen.

tanja

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:37 Uhr

Ich weiß, daß die Ärzte einen Ringschneider haben. Ich werde mich wohl mal mit einem OP-Arzt unterhalten.

#danke Mia

Beitrag von cat_t 09.08.07 - 15:40 Uhr

Hallo Mia #blume

wenn noch Zeit genug ist, den Ringschneider zu suchen und den Ring abzuknipsen im Falle eines KS, dann ist es nicht eilig.

Wenn Du dir deswegen Sorgen machst, sprich mit dem Arzt, der solls Dir gleich abknipsen.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von blipblup 09.08.07 - 15:10 Uhr

ich habe gehört wenn es bei der geburt komplikationen gibt und es muss ne pda zum beispiel gelegt werden dass sie den ring dann abknipsen.

ich habe meinen ring vor einer woche beim juwelier abnehmen/durchschneiden lassen, ihn wieder zusammenlöten lassen und jetzt trage ich ihn an einer kette um den hals.


bald nach der geburt passt er schonn wieder

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:40 Uhr

Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt, zum Juwelier zu gehen. Aber das wird bestimmt teuer.

Muss mal mit dem KH sprechen! Falls es nicht geht, muss ich auch zum Juwelier.

Besser so, als ein Risiko einzugehen.

#danke Mia

Beitrag von melanie-1507 09.08.07 - 15:14 Uhr

Hallo Mia,

bekommst du ihn auch mit viel Seife und Wasser nicht mehr ab? Ich würde im Krankenhaus mal nachfragen was du machen kannst bevor die ihn da aufknippsen....?!

LG
melanie

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:41 Uhr

Habe schon alles versucht! Seife, Öl, kaltes Wasser ...... nichts geht.

Ich werde jetzt mal mein FA und im KH fragen und dann mal gucken was die sagen.

#danke Mia

Beitrag von jussy18 09.08.07 - 15:15 Uhr

hi mia
also ich weiß net wie das beim kaiserschnitt läuft#kratz
aber ich hatte mal ein autounfall und musste ein paar stellen wieder zusammen geflickt werden (ohne op) und die haben meinen kompletten schmuck abgemacht und haben total terror gemacht weil ich darmals ein kleinen stein auf einem zahn kleben hatte und die hätten zur not auch ringe etc einfach durchgeknipst...
aber ich weiß net wie das beim ks ist aber ich kann mir net vorstellen das die dein ring an deinem körper lassen..
ich bekomm wenns heiß is mein ring auch net ab halte meine hand einfach ne zeit in eiswasser und dann mit viel viel öl vielelicht klappt es ja so
ich wünsch dir ganz ganz viel glück das es garnet zum ks kommen muss;-)#pro#pro#pro#pro
lg jessy+#baby29ssw

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:43 Uhr

Ich weiß, manche Ärzte regen sich dann auch, wenn man noch Schmuck an hat. Es muss ja dann schnell gehen.

Da ich schon alles versucht habe, weiß ich eben nicht was ich machen soll. Wenn ich das wüßte, ob es zum KS kommt, würde ich mir net so viele Gedanken machen. Aber leider weiß man das nicht vorher.

#danke Mia

Beitrag von zh1-wirt 09.08.07 - 15:18 Uhr

Habe bisher mit Wasser wenig Probleme, aber ich würe Folgendes versuchen (falls Du das nicht längst schon probiert hast):

Erst Schwimmen gehen (wenn Du das nicht magst, vielleicht in die Badewanne) dann den Finger ordentlich mit Spüli/Seife/Öl o.ä. beschmieren und dann versuchen ihn abzuziehen.

Viel Erfolg!
Und ich halt die Daumen, dass die OP nicht nötig wird!

LG
Eva

Beitrag von mia31 09.08.07 - 15:46 Uhr

Mit baden, habe ich es noch nicht probiert. Mag das zur Zeit nicht so. Aber ich werde es versuchen.

#danke Mia

Beitrag von mira160684 09.08.07 - 15:55 Uhr

HAllo!

Ich denke wenn du mit denen redest, machen die bestimmt auch net ausnahme! Ich hab mal auf der Gyn gearbeitet, da musste auch eine Operiert werden. Da sie erst eine Woche vorher geheiratet hat, wollte sie absolut nicht ihren Ehering ablegen! Sie hat dann mit dem Anästhesisten gesprochen und der hat es erlaubt.

Frag doch auch mal ob sie dir nicht nen Gummihandschuh drüberziehen können!

Mein Mutter hat auch nen KS bekommen, sie hatte sogar ihre Brille im OP auf. Der Arzt war ganz perplex: "Sie sind die erste die mit Brille zum KS kommt" Aber auflassen durfte sie sie trotzdem.

Einfach mal drüber reden mit den Ärzten hilft am besten!

Lg Sarah + #baby Silas + #ei

Beitrag von annika28 09.08.07 - 16:07 Uhr

Hallo Mia.

Also, ich hatte nach einigen Stunden Normalo-Versuch doch einen Kaiserschnitt mit PDA und es hat keinen interessiert, ob ich Schmuck anhabe oder nicht. Hatte Ohrringe, NAsenstecker und Kette an.

Bei ner Vollnarkose wird das wohl anders sein.

Frag doch einfach mal.

Viel Glück dann.

LG

Kerstin

Beitrag von kaleema 09.08.07 - 17:51 Uhr

Ich habe mal diesen Trick gelesen (hoffentlich kann ich das richtig beschrieben):

Du nimmst einen Faden, etwas Kräuselband oder ähnliches. Das Ende fädelst Du durch den Ring und wickelst es dann von der Wurel aus eng um den Finger, bis Du am Gelenk ersten ankommst. Dann nimmst Du das untere Ende des Fadens (das unter dem Ring vor kommt) und wickelst den Faden wieder ab. Dabei schiebst Du den Ring dann mit dem Faden immer weiter voran. Eigentlich müsste der Faden den Finger schmal genug machen, um den Ring herunter zu bekommen. Viel Glück!

Erzähl mal, ob das geklappt hat!
Kali.

Beitrag von mia31 09.08.07 - 18:56 Uhr

Hallo,

vielen Dank für den Tipp. Das habe ich auch schon probiert. Mein Finger sah wie ein Rollbraten aus und es hat natürlich nicht geklappt.

Ich glaube ich habe einfach zu viel Wasser.

Danke Mia

Beitrag von kaleema 09.08.07 - 19:49 Uhr

Na ja, wenn er aussah, wie ein Rollbraten, dann hast Du vielleicht die Fäden zu weit auseinander gewickelt? Ich dachte, man würde das so eng machen, dass da quasi eine Art Finger-Korsett entsteht und der Ring geht dann drüber?

Ich habe meinen Ring zum Glück früh abgenommen, also ist das alles bloße Theorie, sorry!

Beitrag von mia31 10.08.07 - 09:39 Uhr

Ich habe die Fäden auch enger gewickelt, da war der Finger fast blau. Deswegen habe ich es gelassen.

Irgendwann denke ich hilft eben nichts mehr. Hätte den Ring schon früher ausziehen sollen.

Naja, mal gucken was ich mache.

#herzlich Mia


Beitrag von sandracarla 09.08.07 - 18:52 Uhr

Hallo,

also ich hätte ein besseres Gefühl wenn der Ring bei der OP nicht am Finger wäre! Ich würde ihn wahrscheinlich bei einem Schmuckhändler abmachen lassen. Hätte dann ein ruhigeres Gefühl, mich würde das sonst verrückt machen bevor Du selber Rumdoktorst und dich noch verletzt.

LG Sandra