Meine Tochter fährt mit Oma und Opa in den Urlaub !

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 15:07 Uhr

Im Oktober fliegt meine Tochter 18 mon . alt mit Oma und Opa in den Urlaub nach Tunesien! Man bin ich Neidisch kann ich nihct tauschen mit ihr #freu. Ne ich freue mich auch auf die Zeit wo Mama mal nur ein Kind hier hat ! Habt ihr Tip für Tunesien wie es da so ist mit Kleinkind ?

Beitrag von blubberwasser 09.08.07 - 15:44 Uhr

Hallo!
Eine freundliche Kritik: Du lässt Deine 18 Mo alte Tochter mit ihren Großeltern allein nach Tunesien fahren??? #schockKrass...Irgendwie könnt ich mir noch nichtmal vorstellen, meine Tochter (2 J.) mit ihren Großeltern (die sie über alles lieben) nur an die Ostsee für ne Woche zu lassen.
Komisch... Weiß nicht, wie ich das finden soll.#kratz
Aber wenns für Dich ok ist, dann wünsch ich Dir schöne freie Tage mit nur einem Kind!:-)


Blubber

Beitrag von keks9 09.08.07 - 15:56 Uhr

Ich hätte auch Angst ......
Hmmm ehrlich? Ich würde ihn nicht gehen lassen !

Zumindest nicht in dem alter-Ben ist seit heute auch 18 Monate.Zudem würde er eh nicht mitgehen.
Was anderes wär es wenn er für nen Tag oder so zu den Großeltern geht. Das wäre okay für mich.

Grüsse

Beitrag von anja0511 09.08.07 - 16:23 Uhr

Habe selber damit kein problem

Ich glaube es kommt ein bischen darauf an wie gross da Vertrauen zu den Grosseltern ist.

Meine Grosse ist das zweite mal gerade in Deutschland aleine in den urlaub bei meiner Mum.... Ich fliege am 15 und hole Sie ab,
Das haengt aber auch damit zusammen ob man den Grosseltern genug vertraut, ob diese noch Fit genug sind fur ein Kleinkind rund um die Uhr, und natuerlich das diese auch die Erziehung der Eltern respektieren.

Habe und haette kein problem meiner Mutter meine Kinder zu geben, leider kann ich den Kleinen noch nicht schicken, weil Sie ja tagsueber noch arbeitet, aber sonnst wuerde ich IHR liebend gerne die beiden geben.

Mich hat Sie ja auch gross-gezogen.
Und ich glaube es ist was anstaendiges draus geworden ;-)ç

Aber meiner Schwiegermutter wuerde ich meine Kindern icht mal bis an die Ecke beim Baecker anvertrauen#schock

Lg
Anja

Beitrag von tomkat 09.08.07 - 17:17 Uhr

Krass finde ich nur den Blödsinn, den Du schreibst. Wenn Du so klammerst und kein Vertrauen zu Deinen Eltern/Schwiegereltern hast, ist das wohl eher DEIN Problem.

Beitrag von 17876 09.08.07 - 17:30 Uhr

#proganz meine Meinung...;-)

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 17:45 Uhr

Denk was du willst ! Habe nie geschrieben das ich kein Vertrauen habe ! Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Sagte das ich ne kleine Klucke bin und mir 2 Wochen hin und her überlegt habe ob ich sie mit Fliegen lassen soll oder nicht. Das hat nix damit zu tun das ich kein Vertrauen habe .

Neidisch oder was ?? Hört sich zumindest so an !

Spar dir deine Komentare ! und lese erst mal alles durch bevor du so was schreibst !

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 17:49 Uhr

Sorry Sorry Sorry ich nehme alles Zurück ich denke das Posting war nihct auf mich bezogen oder ? Habe es Falsch gelesen.
Sorry Sorry Sorry

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 15:49 Uhr

#kratz Aus welchem Grund sollte ich sie nicht mit fahren lassen ? #kratz Spricht doch nix dagegen oder ? Für mich jedenfalls nicht. Finde es völlig OK das sie sie mit in den Urlaub nehmen.

Grüße Mandy

Beitrag von keks9 09.08.07 - 15:57 Uhr

Na denn trotzdem viel spaß deiner kleinen.....

Grüsse keks

Beitrag von noreda1981 09.08.07 - 16:02 Uhr

Hallo,

ich könnte das nicht aber ich respektiere Deine Stärke#pro.Ich komme aus Marokko und das ist ja in der Nähe von Marokko.Habe ein paar Tipps für Dich:

*Moskitonnetze (die Viecher stechen auch noch im Oktober:-[)
*Paracetamolzäpfchen (die Schmerzmittel dort sind meistens stärker)
*Wasser immer abkochen oder kaufen (das Wasser dort ist immer noch sehr kalkhaltig)
*Vorsicht beim Essen ausserhalb des Hotels (aber das sollte man in jedem Urlaubsland)
*Vorsicht mit den Süssigkeiten (vieles ist schon längst abgelaufen und stand den ganzen Sommer schon im Regal)

Wir fliegen auch Ende diesen Monats wieder nach Marokko und ich freue mich schon so sehr darauf#huepf.Wünsche Deiner Kleinen eine schöne Zeit.Bin mir sicher das sie bei Opa und Oma genausogut aufgehoben sind wie bei Dir.

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 16:13 Uhr

#pro Danke schön ! Sie sind in einem Hotel wo es sehr Kinderfreundlich sein soll. Ich habe zwar auch 2 Wochen mit mir gehardert ob ich sie lassen soll oder nihct !?!?!? Zu dem eine sieht es so aus als ob ich sie abschieben würde und zum anderen denke ich mir warum soll ich sie denn nihct mit lassen ?? Nur weil Mama ne Klucke ist ? Ne ich muss auch lernen mal loszulassen ( was mir schwehr fällt) und Oma und Opa wünschen es sich so sehr das sie mit darf. Ich denke ich mache das richtige ! Dann kann Mama sich auch mal wieder ein bissel mehr für meine Sachen Interessieren habe ja dan nur die kleine zu hause . Trotz allem Danke für die Tips . Acj ja habe bei der Kranken Versicherung angerufen war keiner mehr da ! Wie sieht es mit der Krankenkarte aus brauche ich eine Extra bescheinigung für das Ausland oder wie seiht es aus werde morgen noch mal da anrufen, weiß einer von euch das ?

Beitrag von noreda1981 09.08.07 - 16:18 Uhr

DU bist die Mama und nur DU weisst was das richtige für Euch ist.Die anderen User haben doch nur geschrieben das sie das nicht könnten.Sollte ja kein Angriff gegen Dich sein#liebdrueck.
Habt Ihr eine Auslandskranenversicherung?Wenn ja,würde ich den Schein Deinen Eltern (?) mirgeben.Ansonsten ruf einfach nochmal morgen da an und erkundige Dich richtig.

Nori#herzlich

Beitrag von anja0511 09.08.07 - 16:27 Uhr

Finde es toll das die kleine mit in den Urlaub kann.

Krankenversicherung wuerde ich auf jeden Fall privat ( Z.B. ueber das Reisebuero) abschliessen.

Dann kann auch in extremfall der Ruecktransport mit aerztlicher begleitung, etc organisiert werden, ist schon eine feine Sache....

Viel Spass im Urlaub deiner kleinen.- grossen

Beitrag von schwarzbaer 09.08.07 - 16:27 Uhr

Meine war auch mit 18 Monaten zum ersten mal mit Oma und Opa im Urlaub (1 Woche in der Türkei). Seitdem wiederholen wir das 2 x im Jahr (1 x mit meinen Eltern, 1 x mit Schwiegis) - und es hat der großen (inzwischen fast 4) nur gut getan.

Laß Dich nicht verunsichern, wenn Du der Meinung bist, daß das Deinem Kind gut tut, kannst Du das natürlich machen. Nicht alle Kinder sind gleich, und auch nicht alle Großeltern eignen sich gleich gut um ihnen Kids mit in den Urlaub zu geben. Ich habe auch zu meinen Eltern und meinen Schwiegis totales Vertrauen - das ist einfach wichtig.

Wichtig ist eine (beglaubigte) Vollmacht für Deine Eltern, nicht daß jemand denkt, die hätten das Kind geklaut. Tunesien klingt nach gutem Sonnenschutz und Mückennetzen.

gruß, schwarzbaer

Beitrag von caligirl83 09.08.07 - 16:34 Uhr

#freu Das sehe ich auch so. Leonie liebt ihre Großeltern (meine Zuküftigen Schwigis) und ich würde niemand anderm mehr trauen als ihnen. Da sie sowieso Oma und Opa Kind ist #schmoll bin ich da eh abgeschrieben wenn wir da sind oder sie bei uns. Also wird schon alles gut gehen . Werde wohl Morgen trotzdem mal bei der KV anrufen was die so sagen !

Liebe grüße Mandy

Beitrag von tomkat 09.08.07 - 17:20 Uhr

Wichtig ist der Kinderausweis, dann die Vollmacht von beiden Elternteilen (optimal mit Datum) und Angaben zu Großeltern und Kind. Natürlich ein Sonnenhütchen und Buddelsachen. Es gibt sonst nicht viel mehr zu beachten. Euch allen viel Vergnügen in der Zeit.

Beitrag von luca2006 09.08.07 - 19:30 Uhr

Na
Ich glaube ich könnte das nicht meinen kleinen so weit und lange weg zu lassen,noch nicht;-)
Liebe Grüße aus der nähe:-p

Beitrag von oskarmausi 09.08.07 - 21:12 Uhr

Ichfinde es toll, dass Du Dein Kind den Großeltern mit in den Urlaub gibst. Leider will mein Großer noch nicht mal dort übernachten geschweige mit ihnen in Urlaub fahren. Ich bin sicher, ihm entgeht etwas und er hätte seinen Spaß dabei.
Ich persönlich hätte bei Tunesien nur Bedenken, da es ja nicht gerade um die Ecke ist und man nicht das Kind abholen kann, falls es total schief geht.(Kenne meine Kinder) #schwitz

Du solltest auf jeden Fall an die Sonnencreme (ist sehr teuer dort) und den Sonnenhut denken.
Dann kann eine kleine Notfallapotheke nicht schaden - die hab ich auch im Bayernwald dabei.(meistens braucht man das in der Nacht - es gibt dort aber überall Nachtapotheken- im Hotel kennt man die bestimmt): Paracetamolzäpfchen, Fenistil, etwas gegen Erbrechen.
Also Moskitos hatten wir noch nicht. Das kommt aber auf die Gegend und die Jahreszeit drauf an.
Es gibt auch in Tunesien Kinderärzte, die genauso kompetent sind wie hier und es gibt auch alle Medikamente (heißen halt nur anders und sind meistens billiger).
Kein Wasser aus der Leitung, kein gewaschenes Obst (also immer schälen) die normalen Vorsichtsmaßnahmen eben für Touristen in südlichen Ländern!
Vielleicht solltet ihr mal über eine Hepatitis A Impfung nachdenken (Kind und Erwachsene). Das ist auch ganz gut für Europa und die Türkei. Unser KiA hat uns das empfohlen.
Ich bin übrigens jedes Jahr mit meinen Kinder (und Mann) in Tunesien, da mein Mann aus Tunesien stammt. Und wir sind nicht nur in den Touristengegenden am Meer. In 2 Wochen gehts los #freu

Also freu Dich für Deine Maus und die Großeletern und genieße die Kinderfreie Zeit!