welchen Hamster für 11 jähriges Mädchen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von radoki 09.08.07 - 15:07 Uhr

Hallo, gibts hier Hamsterkenner?
Meine Große wünscht sich schon sehr lange einen Haster und wir könnten uns nun auch vorstellen ihr einen zu schenken. Sie wünscht sich einen dsungaruschen Hamster- nun hab ich aber gehört, dass diese sehr sehr laut sind/schreien?
Ich hatte als junges Mädchen einen Goldhamster, den ich als sehr unproblematisch empfand...wer hat Tipps und kennt sich mit Hamstern aus?

Beitrag von budges... 09.08.07 - 15:43 Uhr

sind hamster nicht allgemein nachtaktiv?


ich wäre für 2 meerschweinchen

Beitrag von supergirli1985 09.08.07 - 17:03 Uhr

Hi!
Hatte selber einen dsungarischen Zwerghamster. Der hat nie geschrien. Sind nachtaktiv und wenn man sie unter Tags aufweckt können sie krank oder aggresiv werden. In der Nacht gehts dann aber rund. Da wird schon mal paar Stunden im Laufrad geradelt oder der ganze Käfig umgebaut. Sie sind schön anzuschauen und ineressante Tiere. Es sind keine Schmusetiere und solten einzeln gehalten werden, da es sonst sein kann das sie sich tot beißen.
http://www.hamsterinfo.de/Dsungarische_Zwerghamster.htm

Wenn deine Tochter was zum kuscheln will, kann ich auch nur wie budges.. zwei Meerschweinchen empfehlen. Die können sehr zutraulich werden und man kann denen auch mit viel Geduld und belohnung Kunststücke beibringen. Sie machen lustige Geräusche. Von Piepsen bis zum Gurren. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Farben. Man muss aber beim Kauf im Zoohandel darauf achten das dir der Händler, nicht zwei verschiedene Geschlechter andreht, sonst gibts massenhaft Nachwuchs. Würde dir eher empfehlen welche aus dem Tierheim zu holen. Keine Einzelhaltung!
http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/

LG Micha

Beitrag von radoki 09.08.07 - 17:28 Uhr

danke erstmal- das die nachtaktiv sind und nicht unbedingt Schmusetiere ist mir schon klar- aber zwischen lautem Quieken und normalen Rumräumen/Raddrehen sind ja denn doch noch Unterschiede.
Wir hatten bis vor etwa einem halben Jahr zwei Meerschweinchen, von denen dann eins verstarb und wir das andere dann einer Freundin gechenkt haben, weil es nicht alleine bei uns bleiben sollte. Die Meerschweinchen hatten wir im Wohnzimmer- aber das will ich nicht unbedingt nochmal...deshalb dachte ich eben an einen Hamster, dann hätte sie jemanden bei sich auf dem Zimmer...#kratz

Beitrag von lauridana 09.08.07 - 17:44 Uhr

hi
also ich hatte auch hamster.
zwar nicht die rasse die du möchtest aber wenn ich nicht da war hat mein bruder sie behalten. (immer einzeln, meine drei hatte ich nacheinander). er mußte sie nachts meistens rausstellen weil er nicht schlafen konnte. mich hats nicht gestört. bitte bedenk das! nicht das deine tochter morgens hundemüde zur schule muß oder der hamster muß halt dann doch wieder ins wohnzimmer!
viel erfolg bei deiner entscheidung!
lg lauri

Beitrag von budges... 09.08.07 - 19:37 Uhr

wie wärs mit nem steif tier?????


das macht keinen krach#augen


ein hamster ist nachtaktiv und wenn der rabaz macht und deine kleene nicht pennt freutst du dich bestimmt

aber hauptsache er macht tags keinen krach oder wie#kratz

Beitrag von radoki 10.08.07 - 20:02 Uhr

Hauptsache der Hamsti is nich sooo aggressiv wie Du#kuss

Beitrag von petite27 09.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo,

Also eigentlich finde ich es ja immer sehr schön wenn Kindern die Möglichkeit gegeben wird mit Tieren aufzuwachsen.

Ich hatte selber als Kind Hamster.

Leider muss ich aber auch sagen ich kann mich sehr gut daran erinnern dass ich viele schlaflose Nächte hatte.
Erst hat das Rad gequietscht, dann hat er an den Gitterstäben geknabbert....usw.

Überlegt euch doch vielleicht nochmal ob ihr euch nicht auch ein anderes Tier holen könntet.
Wie wärs denn, wenn ihr keine Meerschweinchen mehr wollt, mit zwei Vögeln?

Ich weiss, Hamster sind halt pflegeleichter und eben auch sehr beliebt bei Kindern, aber wenn man mal drüber nachdenkt passt das eigentlich ja gar nicht zusammen.

LG,

Jessi

Beitrag von petite27 09.08.07 - 19:52 Uhr

Ach, was mir grade noch einfällt...
wir wärs denn mit zwei Mäusen?
Die sind doch einem Hamster gar nicht so unähnlich und dafür tagaktiv.

Beitrag von die_july 09.08.07 - 20:17 Uhr

Hallo radoki!
Also wir haben einen dsungarischen Zwerghamster und sind super zufrieden!
Mittlerweile ist er 2 1/2 Jahre alt und immer noch putzmunter.
Naja, ab und zu spielt er nachts auch etwas lauter, aber es ist nicht wirklich störend! Tagsüber kommt er schon öfter raus, und will unbedingt gestreichelt werden. Ich kenne noch jemanden, der so einen Glücksgriff gemacht hatte wie wir, aber normalerweise sind die Kleinen doch nicht ganz solche Schmuser, jedoch habe ich auch noch nicht gehört, dass sie schreien.
Interessant sind sie auf jeden Fall und wenn deine Tochter sich wirklich im Klaren darüber ist, was auf sie zukommen kann ist dagegen nichts einzuwenden. Im Prinzip gilt hier wie bei den meisten Tieren: Wenn die Ruhezeiten der Tiere akzeptiert werden, sind die Tire auch dementsprechend offener Kontakte zu knüpfen!
Liebe Grüße
die_ july

Beitrag von flummie 09.08.07 - 23:01 Uhr

Bedenkt bitte auch, dass auch Hamster einen größeren Käfig brauchen. Oft sind die, die in der Zoohandlung einem angedreht werden viel zu kleine - spreche aus Erfahrung.
Schaut euch doch mal auf der Seite um, die ist echt toll.

http://www.diebrain.de/

Liebe Grüße
Flummie

Beitrag von vickyhh 10.08.07 - 06:31 Uhr


wir hatten auch einen dschungarischen zwerghamster. der kleine war sehr liebenswert. ließ sich streicheln, tappste auf den tisch umher. kam tagsüber auch sehr oft raus, habe ich bei der rasse auch schon öfters gehört. nur nachts stellte ich ihn in die küche, nur zur sicherheit, da ich nicht wollte das sohnemann gestört wird. die kleinen, wenn man sie von klein auf an hat, sind sehr zutraulich. Mittlerweile hat er zwei Meerschweinchen im Zimmer, unser eines gefundenes aus´m Parkhaus und ein dazu gekauftes. Damit ist er super zufrieden. Und die Hasen hoppeln im Wohnzimmer durch die Gegend. Wie wäre es damit? zu groß für Euch, oder?

Beitrag von summ1summ2summ3 10.08.07 - 07:12 Uhr

Gar kein Hamster. Hamster sind Nachtiere und Einzelgänger. Als Strecheltiere vollkommen ungeeignet. Und schon gar nicht für ein so junges Kind, das sich sicherlich ein Kuscheltier wünscht. Das ist eine Qual für das Tier und das Kind.

Beitrag von glu 10.08.07 - 15:21 Uhr

ich persönlich tendier bei nagern ja immer zu ratten, habe ich super erfahrungen mit gemacht.

allerdings ist dabei zu beachten das farbratten sehr anfällig für atemwegsinfekte und krebs sind...

trotzdem aber tolle tiere!

lg glu

Beitrag von radoki 11.08.07 - 19:09 Uhr

nochmal danke an alle Tippgeber!
Ih denke wir werden einen dsungarischen Hamster besorgen.
Meine Tochter ist erwachsen und sensibel genug um damit umzugehen.
danke allerseits!