erst gewünscht und jetzt doch unsicher...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von total verwirrt 09.08.07 - 15:38 Uhr

bin total durcheinander. seit langer zeit habe ich einen kiwu jetzt wo es wirklich so weit ist bin ich total unsicher. habe dummerweise auch noch ungeschützt sex gehabt in der heißen phase muss dazu sagen das ich meinen partner auch noch nicht so lange kenne und sein wunsch derzeit noch grösser ist als meiner. er hat mich total verrückt gemacht damit, fragt jeden tag ob ich schon was spüre. ich könnte mich in den a..... beissen, dass ich mich habe hinreissen lassen. ein baby wäre ja gar nicht schlimm bin ja alt genug aber ich habe bedenken ob der partner auf lange sicht gesehen auch der richtige ist. klar lieb ich ihn und er sagt immer wozu lange warten es kann so oder so schief gehen, aber ich will ja nicht alleine dastehen. ja ich weiss ich hätte es mir vorher überlegen sollen. ich weiss auch das ich es, sollte es so sein, das baby behalten werde, aber trotzdem ist es im moment ungewollt. vielleicht sind es meine hormone in ein paar wochen weiss ich mehr.

lg die im moment tieftraurige

Beitrag von babylove05 09.08.07 - 16:08 Uhr

Hallo

Als aller erstesmal Niemand weiss ob der Partner mit den man ein Kind bekommt der Mann fürs leben ist. Ich bin seit 5 Jahren glücklich verheiratet aber weiss ich ob das für immer hält.

Dann es ist nicht wichtig ob du mit deinen Partner ( den Vater des Kindes ) für immer zusammen bleibst oder nicht. Es wachsen überall auf der Welt kinder auf die nicht mit Mama und Papa unter einem Dach leben. Und sie werden alle gross.

Es heisst ja auch nicht das wenn ihr vieleicht irgendwann nicht mehr zusammen seit das er kein guter Papa ist oder sich nicht merh um sein Kind kümmert.

Dann weisst du ja nicht mal ob du schwanger bist oder nicht. Also lass mal die Kirche im Dorf und panik nicht jetz schon.

Und wenn es so sein sollte , solange du für dein Kind da bist wird es deinem Kind gut gehen.

Martina

Beitrag von anja0511 09.08.07 - 16:50 Uhr

Hallo

auch ich schliesse mich den Worten der Vorposterin an.

Erstmal wissen wir nie ob was fur immer ist.
Als ich meinen mann kennengelernt habe, meinte Er nach 6 monaten ich will ein Kind, oder einen Hund. Naja erstmal habe ich Ihn den Hund geschenkt :-D

Nach 1 1/2 Jahren habe ich mich dann auch fur das Kind entschieden. Heute haben wir 2 Stuck, und den Hund mussten wir leider am 26 July einschlaefern lassen (nach fast 14 Jahren)

Es ist nach meiner meinung ein Super Papi, und wir werden sehen was die Zukunft brinngt.

Es gibt viele paare die sind 10 Jahre oder laenger zusammen, und dann klapt es ploetzlich nicht mehr, und andere die bekommen "nachwuchs" nach 2 monaten, und sind heute noch Gluecklich zusammen.
Wenn Ihr so ein gutes feeling habt, wie das ihr kinder zusammen wollt, wird es schon schoen werden.

Auserdem spielen die hormone wirklich verrueckt in der Schwangerschaft, Als ich das zweite bestellt habe, und auch direkt schwanger war, hatte ich oft bedenken ob ich denn richtig handle...... ??
Das werden wir wohl nie wissen, aber wenn Du fur das kind da bist, wird es Ihm gut gehen.

Falls Du schwanger bist, wirst Du selber merken wie jeden Tag mehr freude aufkommt.

LG
Anja

Beitrag von DAS DARF NICHT WAHR SEIN 09.08.07 - 17:22 Uhr

Da krieg ich echt Hörner wenn ich das lese.....:-[

Ich bin auch "ungewollt" schwanger geworden (TROTZ VERHÜTUNG!!!!) und war auch zu dem Zeoitpunkt gerade mal 2 Monate mit meinem damaligen Partner zusammen.

Er wollte das Kind nicht....
Aber ich übernehme die Verantwortung und halte schon in ein paar Tagen meinen Sohn im Arm - und ich bereue nichts....

Aber mir dreht sich der Magen um wenn ich sowas lese - #schock unverhütet Sex haben - wegen KIWU und sich hinterher beschweren und die "tieftraurige" sein.....

Das hättest Du dir vorher überlegen sollen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! JETZT STEH DAZU!!!!!!!!!! dein Kind kann nix dafür....

Sei Du wenigstens froh das du einen Partner hast der dahinter steht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch wenn man nie weiss ob man den Mann fürs Leben gefunden hat und ihr noch nicht so lange zusammen seid....
Dann verhüte nächstes mal.....#kratz

Denk da nochmal drüber nach.

Es gibt Leute die würden sich freuen in so einer Situation wie Du zu sein !!!!!!

Sorry für die Ehrlichkeit aber das musste mal raus!!!!

Trotzdem lieben Gruß#klee

Beitrag von babylove05 09.08.07 - 18:34 Uhr

Hallo

Also ich find das du etwas heftig reagierst. Sie hat einfach Angst vor der Suturation. UNd sie hat mit keinem wort gesagt das sie das Kind nicht will. Sie steh doch dazu.Ich denk das viele Frauen die den Kinderwunsch haben und dann schwnager werden oft dann mit der Wahrheit und gewissheit konfrotiert werden.

Ich hab 5 Jahre gebraucht schwanger zuwerden . Nun hab ich es geschaft und bin super glücklich. Denoch denk ich oft nach ob ich das alles schaffe.

Ich bin Verheiratet und hab meiner Freundin ihre Kinder mit gross gezogen. also ich weiss ich werde eine gute Mutter sein, denoch kommen ab und an einfach Ängste.

Ich find es völlig normal.

Und deine Anwort echt hammer .

Les mal ihr Posting richtig . Dann wirt du vieleicht zwichen den Zeilen lesen können.

Vorallem schreibt sie das sie das Kind aufjedenfall behalten möchte.

Ich denk eher ihr Posting geht eher darum das sie einfach ncht weiss ob sie den richtigen Vater für ihr Kind gewählt hat. Aber auch sie weiss das sie das nun nicht mehr ändern kann.

Martina

Beitrag von froggerl 10.08.07 - 09:59 Uhr

hallo!

jetzt mal sorry für meine ehrlichkeit bei deinem post!

aber denkst du nicht, dass du hier ein "kleines" bisserl über reagierst??????

ich/ wir haben 2 kinder (14 jahre und 11 monate)

und bei beiden!!!!!

ist mir der angstschweiß gelaufen ob es richtig ist ein kind zu bekommen oder nicht!

bin ja immer froh, wenn es solche frohnaturen gibt wie dich, die anscheinend über nix nachdenken zu brauchen ob alles ok ist oder nicht!

selbst meine hausärztin erzählte mir, da ich sie darauf mal ansprach, dass ich halt einfach bedenken habe obs richtig ist oder nicht ein baby "jetzt" zu bekommen, meinte sie: sie hätte 4 kinder und bei jedem kind tauchte bei ihr die frage auf obs richtig ist oder nicht.

also: du brauchst dir weder hörner aufsetzten (die dir wahrscheinlich eh nicht stehen)
noch muss es dir den magen umdrehen weil jemand ein kind erst wollte und dann ins grübeln gekommen ist, obs richtig ist oder nicht!

ich sehe oder bewerte es ganz einfach als "menschlich"


so und nun reg dich wieder ab!

herzlich s`froggerl

Beitrag von pamamaroo 09.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo!

Weißt Du, ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich war mit meinem jetzigen Mann, damals eben Freund, gerade einmal ein knappes halbes Jahr zusammen, als ich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt. Auch wir hatten es einfach darauf ankommen lassen... Natürlich kamen in mir auch ein paar Zweifel auf... war es richtig, nach so kurzer Zeit???
...in der 6. SSW hatte ich einen Abgang... Spätestens da wußte ich, was ich gewollt hätte... #heul

Nimm es wie es kommt! Etwas anderes bleibt Dir momentan ja auch gar nicht...

Weißt Du, viele stehen plötzlich mit Kind alleine da und hatten diese Zweifel vorher vielleicht gar nicht. Das kann einfach jeden Treffen, eine Garantie für ein lebenslanges Glück gibt es nicht, auch wenn man schon 5 oder 10 Jahre zusammen/verheiratet ist... wenn Du Dir momentan mit ihm sicher bist... nur das zählt doch... So wie Du schreibst bist Du keine 15 mehr und weißt schon, was Du willst...

Ich wünsche Dir jedenfalls von Herzen alles, alles Gute!

pamamaroo

Beitrag von blablibla 10.08.07 - 10:56 Uhr

Hey

die Panik kommt mir bekannt vor
Situation war dieselbe, auch wenn dann noch anderer Horror folgte, es saß da und freute sich und ich habe gezittert vor Angst, mir hat geholfen, daßich mir bewußt gemacht habe, daß das nicht ein vorgefertigter Film ist, in den man da reingeworfen wird, sondern letztlich zwei Personen, die da hineinwachsen (du und dein Kind wenigstens) und beide noch keine Vorstellung davon haben

Laß es auf dich zukommen, auch wenn dich dein Freund nervt, den kannst du zur Not auch verlassen, und dann ist es so zumindest am Anfang kennt dein Kind dich besser als deinen Freund, ihr habt schon eine Basis und ab da ergibt sich es dann
Grüße

Beitrag von blablibla 10.08.07 - 10:56 Uhr

Hey

die Panik kommt mir bekannt vor
Situation war dieselbe, auch wenn dann noch anderer Horror folgte, es saß da und freute sich und ich habe gezittert vor Angst, mir hat geholfen, daßich mir bewußt gemacht habe, daß das nicht ein vorgefertigter Film ist, in den man da reingeworfen wird, sondern letztlich zwei Personen, die da hineinwachsen (du und dein Kind wenigstens) und beide noch keine Vorstellung davon haben

Laß es auf dich zukommen, auch wenn dich dein Freund nervt, den kannst du zur Not auch verlassen, und dann ist es so: zumindest am Anfang kennt dein Kind dich besser als deinen Freund, ihr habt schon eine Basis und ab da ergibt sich es dann
Grüße

Beitrag von lovley 11.08.07 - 16:13 Uhr

Schönen Nachmittag!

Na du hast dir wirklich Zeit genommen so richtig ins Negative zu rutschen.

Warte erst mal ab, ob du schwanger bist und dann mach dir Gedanken! Und zwar Produktive!

Dein Leben verläuft absolut positiv! Du bist jung, mutig, hast einen Partner an der Seite.

Das deine Aktion absolut naiv war, wird dir bewußt.... somit besitzt du auch Intelligenz. Und mit der wirst du auf jeden Fall sehr gut weiterkommen.

Ab jetzt geht der Reifeprozess weiter! Nimm es als gute Lehre des Lebens hin. So ist es nämlich auch. Das Leben bringt dich schon auf den richtigen Weg. Manchmal mit sehr seltsamen Aktionen. Und vielleicht ist es jetzt an der Zeit, eine Familie zu gründen?
Alles Liebe
Elisabeth

Beitrag von total verwirrt 11.08.07 - 22:13 Uhr

Danke für eure Antworten, ihr habt ja recht!! Ich werde ja sehen wie es ausgeht, mittlerweile fange ich an mich zu freuen auch weil mein Partner täglich nachfragt ob ich schon was spüre. Manno sage ich immer bin ES plus 6 da hat sich noch nicht mal was eingenistet.:-) Man sollte ein Baby ja auch nicht als eine Selbstverständlichkeit sehen sondern als das Produkt zweier Menschen die sich lieben, ich werde mein Schicksal annehmen wenn es so sein sollte und meinem Baby eine gute Mutter sein.

Für die die meinen es sei zu früh das ich das so geschrieben habe weil ich noch gar nichts genaues weiß. Nun gerade in den Momenten wo man meint das eine Schwangerschaft vielleicht doch nicht so passen würde in genau den Momenten wird man dann meist auch schwanger, auf der anderen Seite mache ich mir wenigstens Gedanken wie es weiter gehen soll.

LG