Kinderklinik mit Nephrologie gesucht...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny_harz 09.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo,

Pia muß auf einen Nierenreflux untersucht werden und unser KiA will uns nach Göttingen schicken, aber die haben ja gar keine Nephrologie...:-(
Meine Tante war mit meiner Cousine immer in Essen, ist aber auch schon 15-20 Jahre her. Wohnen im Harz, würde aber auch nach Essen fahren. Die waren damals wohl die Kompetenz in solchen Sachen.

Welche Ärzte/Kliniken könnt ihr empfehlen?
Danke für eure Hilfe. Sunny

Beitrag von sternchen190881 09.08.07 - 16:24 Uhr

Hi,

ich habe in jenem KH in Essen entbunden und war super zufrieden.

Kann es auf jeden Fall nur weiter empfehlen, auch wenn ich / wir keinerlei Erfahrung mit den Spezialabteilungen haben.

LG
Sunny

Beitrag von nela78 09.08.07 - 17:04 Uhr

Hallo Sunny!

Meine Tochter hatte auch lange Probleme mit den Harnwegen und einer Doppelniere, bis ihr dann die doppelte Niere im Alter von einem Jahr operativ entfernt wurde.

Wir haben die Operation in der Kinderklinik in Minden machen lassen, da die eine gute nephrologische Abteilung und auch eine Kinderurologin haben.
Zur Auswahl standen bei uns außerdem die Klinik in Münster und die Uniklinik in Hannover die beide nephrologische Abteilungen speziell für Kinder haben. Uns hat bei der Entscheidung für die Klinik ein Gespräch mit unserem Kinderarzt sehr geholfen.

Wir persönlich waren in Minden sehr zufrieden. Man hat uns da gut betreut, ausführlich informiert und hatte auch immer Verständnis für unsere Sorgen als Eltern.

Alles Gute für Dich und Deine Kleine!

Nela mit Malin #blume und Lasse ( 30ssw)

Beitrag von sunny_harz 09.08.07 - 17:10 Uhr

Hallo Nela,

Minden ist super, da meine Eltern in SHG wohnen und Minden nur ein Katzensprung ist.
Und wenn die dort gut sind, wäre das ja ideal.
Nun muß erstmal den Harnwegsinfekt weg sein, dann Antibiotikumprophylaxe und dann halt die Untersuchung, vor der es mir graut. Ich weiß, wie weh ein Blasenkatheter tut.

Kannst du mir deine Erfahrungen mitteilen? Habe so Angst um mein Mäuschen und vor der Untersuchung. Kann man das mit Sedierung machen lassen?

Beitrag von nela78 10.08.07 - 14:00 Uhr

Hallo Sunny!

Malin mußte schon des öfteren einen Blasenkatheter gelegt bekommen und bei ihr war es die ersten beiden Male noch nicht sooo schlimm. Natürlich hat sie sich erschreckt und hat kurz geweint, aber dann war es recht schnell wieder gut. Erst als sie dann schon wußte was ihr blüht und sich auch entsprechend gewehrt hat wurde es echt furchtbar und dann hat sie auch etwas zur Beruhigung bekommen, so dass sie für ein paar Minuten "weg" war. Da würde ich die Ärzte dann einfach mal drauf ansprechen, wenn Dir das lieber wäre.

Diese Untersuchung zum Ausschuß eines Reflux ( Fachbegriff habe ich erfolgreich verdrängt) verlief bei uns so: Es wurde ein Katheter gelegt und sie bekam ein Kontrastmittel, dann mußte Malin auf dem Röntgentisch liegen und in dem Moment in dem sie gepinkelt hat wurde die Röntgenaufnahme gemacht. Zum Glück ging das sehr schnell und innerhalb einer Stunde war die gesamte Prozedur überstanden.

Beim Legen des Blasenkatheters würde ich für einen kurzen Moment vor die Tür gehen und dann zum Trösten wieder reingehen. Mir hat das anfangs immer wiederstrebt sie wenn auch nur ganz kurz allein zu lassen, aber die Kinder sind völlig irritiert, wenn Mama daneben steht und praktisch tatenlos zuschaut wenn ihnen wehgetan wird.

Mach Dir keine zu goßen Sorgen, natürlich ist das nicht angenehm, aber meiner Erfahrung nach versucht man wirklich alles um die Prozedur für die Kleinen so erträglich wie möglich zu gestalten.

Wünsch euch alles Gute und melde Dich wenn Du noch etwas wissen möchtest.

LG
Nela mit Malin & Lasse (30SSW)

Beitrag von anjol 09.08.07 - 20:30 Uhr

ich habe in der Uni Klinik Essen gearbeitet und ich kann die Nephrologie dort nur empfehlen.

Lg Nicki