DRINGEND! Vergiftung mit Früchten vom Kirschlorbeer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heramaus 09.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo,

habe eine Frage bezüglich der Früchte vom Kirschloorbeer.
Meine liebe kleine Maus hat vorhin im Garten in diese blöden kirschähnlichen Früchte gebissen #schock. Glaube nicht, dass sie eine ganz gegessen hat, aber in mind. 4 Stück reingebissen.
Als ich es bemerkt habe, habe ich ihr was zu essen und zu viel zu trinken gegeben.
Ich habe dann sofort im Internet gegoogelt und gelesen, dass der Verzehr von 10 Früchten für Kinder tödlich ist!
Hatte jemand von Euch auch schon einmal das "Vergnügen", und wenn ja, was habt ihr gemacht.

Viele Grüße

Diana und Sue Lynn, die alles an Obst ist, was sich in ihrer Reichweite befindet.

Beitrag von chrisdrea24 09.08.07 - 16:30 Uhr

Ich weiß nur, daß der giftig ist....
Ich würde die Teile auch aus dem Garten entfernen und zur Sicherheit mal in der Vergiftungszentrale anrufen. Die sagen Dir dann was zu machen ist.
ANDREA

Beitrag von noreda1981 09.08.07 - 16:50 Uhr

Ruf lieber in der Giftnotrufzentrale an.Sicher ist sicher.Die können Dir mehr helfen als wir hier.Hoffe das alles o.k. ist#herzlich.

Nori#herzlich

Beitrag von kleineute1975 09.08.07 - 17:49 Uhr

Hi

also wir haben leider die auch im Garten und das einmal rund#heul

diese werden aber jetzt entfernt#cool denn Jonas kam an und meinte Mama lecker...konnte aber im Mund nichts feststellen, wenn ich ihn frage hast du einen gegessen, sagt er ja ...wenn ich sage hast du keinen gegessen sagt er auch ja...

tja ich weiß es nicht an dem Tag habe ich auch gegoogelt und ich habe gelesen ab 4 wäre es bedenklich...

also mir ist das zu gefährlich ich werde die ganzen Sträucher entfernen bis dahin ist er nur mit meiner Aufsicht im Garten (haben das Haus vor kurzem gekauft, die Pflanzen finde ich eh hässlich und ich hätte sie eh entfernt)

LG Ute mit Jonas gerade 2

Beitrag von liesschen_1980 09.08.07 - 19:48 Uhr

Hallo,
ich hab mal was gegoogelt:
http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/kirschlorbeer.html
LG Anne
(Notfalls würd ich mal beim Arzt anrufen-obwohl, jetzt haben die auch schon Feierabend)

Beitrag von claua11 09.08.07 - 23:13 Uhr

Hallo Diana,

zu der Vergiftung kann ich dir leider nichts sagen, da solltest Du den Giftnotruf anrufen.

Ich kann Dir aber einen Tipp für die Zukunft geben; wir haben nämlich auch Kirschlorbeeren und eine kleine Maus, die im Garten herumläuft. Einfach im Frühjahr alle verblühten Blütenstände abschneiden, dann enzwickeln sich keine Beeren! Die Blüten sind recht schnell abgeschnitten, ist sicherlich einfacher, als später die Beeren einzeln herauszuknipsen. Und den Pflanzen schadet es auch nicht.

Schöne Grüße
Claudia mit Emma (1,5 jahre)