Sorgen, FA geht nicht ein, FA wechseln?HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grachtenela 09.08.07 - 16:30 Uhr

Hallo Ihr lieben werdenden Mamis,

ich bin jetzt 9+2 Schwanger. Das ist meine 2. Schwangerschaft. Bei der ersten hatte ich eine FG in der 6SSW. Jetzt habe ich seit gestern immer wieder Schmierblutungen. War natürlich direkt beim Doc. Der war total genervt. Ich soll mir keine Sorgen machen und wenn der liebe Gott nicht will das ich das Kind bekäme dan verlöre ich es auch. Könne er nichts dran machen aber momentan sei alles ok.... War total schokiert über diese Aussage.

Dann sagt er da sei kein Blut, abber ich habe jetzt schon wieder so Blutige Fäden im Ausfluß. Ist das echt normal? Herztöne waren wohl zu hören. Habe sie aber nicht sehen dürfen. Das 2. mal. Der sagt das da welche sind druckt bild und ende.

Wieso darf ich die nicht sehen? Außerdem Arbeite ich im Krankenhaus. Da haben wir momentan so eine Viren Epedemie. Ganz schlimm. Sind schon Menschen dran gestorben. Ältere (Krebskranke). Weil ausgetrocknet (Durchfall-Virus). Hab gefragt ob das für mich gefährlich sein kann, da sagt der machen sie mal....!

Würdet Ihr den Arzt wechseln? Ich fühle mich bei dem irgendwie.. ka, als wäre der genervt. Zudem kommt das der mir erst am 3.9. wieder einen Termin gegeben hat, da bin ich dann in der 13 fast 14. Woche, heißt also über diese Zeit für das US Screening (9-12 Woche) hinaus. Ist das normal???

Sorry der Roman. Aber bin halt super nervös und beunrühigt.

Bitte antwortet mir

Lieben Gruß
Michaela + #ei 9+2

Beitrag von masoleba 09.08.07 - 16:36 Uhr

Hallo Michaela!

Also ich würde sofort wechseln! Was ist denn das bitte für eine Aussage, wenn Gott es net will#schock...... total respektlos find ich das, Dir soetwas um die Ohren zu hauen, wo Du sowieso schonmal eine Fehlgeburt hattest!!!!!
Wechsel ihn und dann lass alles nochmal nachschauen.

LG Sirkka mit Marie(7J), Leon(5J) und Babyboy(35.ssw)#herzlich

Beitrag von lulu06 09.08.07 - 16:36 Uhr

Wenn du dich unwohl fühlst, dann würde ich den Arzt wechseln. Warum auch nicht? Bist ihm nichts schuldig.

Ich würde mich allerdings auch nicht verrückt machen (leichter gesagt, als getan)...er kann in dieser Zeit wirklich nicht mehr tun, als abzuwarten.

Mach, was dir dein Bauch sagt...und das du die Herzschläge nicht sehen durftest, finde ich schon komisch...

LG Lulu (38.ssw)

Beitrag von tweety1977 09.08.07 - 16:41 Uhr

Hallo Michaela,

jetzt erst mal ganz ruhig. Hätte irgendwas nicht gestimmt, hätte er dir bestimmt bescheid gesagt.

Allerdings würde ich dir schwer dazu raten, so schnell wie möglich den Arzt zu wechseln. Du sollst dich mit deinem Baby ja schließlich bei ihm gut aufgehoben fühlen. Wenn mir ein Arzt den Eindruck vermittelt, dass ich lästig bin oder er genervt von mir ist, dann such ich mir schnellstmöglich einen besseren Arzt!

Wenn du dir ganz sicher sein willst, dass es deinem Krümel gut geht, dann ruf morgen einen anderen FA an und mach gleich einen Termin. Wenn's nicht anders geht, würde ich sogar in eine Klinik fahren und mich durchchecken lassen.

Wünsch dir alles Gute.

LG tweety1977 (15+6)

Beitrag von jussy18 09.08.07 - 16:46 Uhr

hi michaela
also ich bin immer der meinung man sollte sich beim fa wohl fühlen ...
ich hatte am anfang auch öfters mal angst es stimmt was net und mein fa hat das immer gut runtergeredet aber eher um mich zu beruhigen #gruebel es hat jedenfalls geholfen also ich würde sagen das es nicht immer gut ist wenn der fa immer völlig drauf einsteigt.. mich würde das nur nervöser machen..
aber wenn er guckt und alles scheint ok zu sein denk ich dann wird auch alles gut sein sonst würde er mit sicherheit was sagen ;-) wobei ich die aussage "wenn der liebe Gott nicht will das ich das Kind bekomme würde ich es auch verlieren" daneben finde :-[
und das mit dem ultraschall das du da über den 12 wochen drüber bist ich weiß net ob das so schlimm is #kratz ich war auch schon mal n bissel was drüber ...aber ich verstehe net warum du dein baby net sehen darfst das ist doch immer was ganz besonderes für die werdene mami .. da wäre ich auch sauer/ traurig drüber#schmoll
wenn du dich bei deinem fa net wohl fühlst würde ich wechseln ! gerade jetzt wo du #schwanger bist brauchst du ein gewisses vertrauen zu deinem fa schließlich gehts ja um dein #baby:-)
und du sollst dich ja auch gut aufgehoben bei deinem fa fühlen...
mein fa sagt zb. immer wenn ich gehe "sie wissen aj wenn sie sich sorgen machen kommen sie einfach vorbei ;-) sorgen sind ind er #schwanger nicht gut ....und selbst wenn ich da alle 2 tage angerannt komme begrüßt er mich noch freundlich mit einem lächeln und tut alles um meine sorgen aus der welt zu schaffen und gibt mir irgendwie das gefühl das es völlig in ordnung is und ich jederzeit "willkommen " bin
irgendwie finde ich so sollte es auch sein ..
lg jessy+#baby29ssw

Beitrag von tantebunny 09.08.07 - 16:54 Uhr

Hi Michaela,

also ich würde den Arzt sofort wechseln. Er hat zwar Recht wenn er sagt, dass er nichts daran ändern könnte wenn etwas nicht in Ordnung ist, (in den ersten drei Monaten können die Ärzte leider nichts tun, daher sagt man auch, die ersten drei Monate sind die Kritischsten) aber trotzdem kann man sowas auch einfühlender sagen und sich nicht aufführen wie ein ungehobelter Klotz. Besonders wo Du schon eine FG hattest. (Ich gehe ja mal davon aus, dass er das weiß.) Mein Arzt z. B. sagt mir bei jedem Besuch bestimmt dreimal: "Wenn Sie Blutungen haben, will ich sie hier SOFORT sehen."

Such Dir einen anderen Arzt und lass Dich nochmal durchchecken. Wahrscheinlich ist wirklich alles in Ordnung, aber ich würde mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen und mir eine/n sensiblere/n Ärztin/Arzt suchen.

Ich wünsch Dir alles Gute, wird schon alles in Ordnung sein. #liebdrueck

Liebe Grüße
tantebunny + #baby SSW 11+3

Beitrag von celi98 09.08.07 - 17:14 Uhr

hallo michaela,

es ist überhaupt nicht übertrieben, wenn du dir sorgen machst. wie schlimm eine fg ist (auch wenn es so früh
war), kann nur jemand nachempfinden, der das selber durchlebt hat.

dein fa scheint nicht sehr feinfühlig zu sein, wenn er dir solche bemerkungen an den kopf knallt und nicht auf deine sorgen eingeht. ich schließe mich meinen vorrednerinnen an und würde an deiner stelle den arzt wechseln.

ich hatte selbst eine fg in der 7 woche. als ich dann wieder schwanger war, hatte ich auch ständig schiss, das so etwas wieder passiert. sehr beruhigend war da die aussage meiner fa, dass ich jederzeit kommen könnte, wenn ich das gefühl habe, dass estwas nicht stimmt, und dass sie ganz fest daran glaubt, dass diesmal alles gut geht, weil so etwas häufig nicht zweimal hintereinander passiert. ich denke blutungen (auch wenn es nur schmierbluntungen sind) sind schon ein grund, den arzt um rat zu fragen. ein glück war dies bei mir nicht notwendig.

#herzlichich drücke dir ganz fest die daumen, dass in dieser ss alles gut verläuft und du noch eine schöne kugelzeit hast.

celi98 33ssw