Utrogest ...Bitte mal gucken!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 16:47 Uhr

Hey Mädels!

Ne Userin hat mich gestern mal angesprochen, weil ich so ne treppenartige Tempikurve hab und sie hat mir geraten mal zum FA zu gehen, wg. Gelbkörperschwäche bzw. schauen ob überhaupt nen ES stattfindet.
Ja und da war ich heute. Hatte mein ZB dabei und er war total begeistert. Hat gemeint, das ich ne super Kurve hab und auch ein Eisprung hatte und ich mir da also keine Sorgen machen braucht. Er hat mir dann ein Päckchen Utrogest gratis mitgegeben und gemeint, das ich es immer am 14 bis 25 ZT nehmen soll. Jetzt meine Frage.

Wann nehmt ihr das ein? Hab da nämlich vergessen zu fragen. :-(

Ja, er meinte dann noch, das ich in zwei Monate wieder mit meiner Kurve kommen soll damit er auch gucken kann, wie es läuft. Aber er denkt, das es das gar nicht mehr braucht und es dann vielleicht schon geklappt hat. #freu

LG Chrissy

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=197309&user_id=694530

Beitrag von suesfrosch 09.08.07 - 16:53 Uhr

Wie nimmst du das Utrogest ein? Ich soll ja im nächsten Monat damit anfangen und ich habe Angst es Oral einnehmen zu müssen aber das kläre ich noch mit dem Doc ab.

Beitrag von steffi2483 09.08.07 - 16:55 Uhr

sorry aber was ist denn dieses utrogest und für was

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:01 Uhr

Utrogest
Enthält reines Progesteron, also mit dem natürlichen Gelbkörperhormon identisch. Eigentlich wird es zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren eingesetzt, jedoch hat es in der Kinderwunschbehandlung ebenfalls eine festen Platz.

Wirkungen


Utrogest ist ein Medikament, welches Progesteron, also das Gelbkörperhormon, enthält. Es wird gerne verwendet, um nach Eisprung oder Punktion/Embryotransfer im Falle einer Gelbkörperschwäche die Gelbkörper- bzw. Lutealphase des Zyklus zu unterstützen. Bei einer Reagenzglasbefruchtung erfolgt eigentlich immer eine Unterstützung der Gelbkörperfunktion durch zusätzliche Progesterongaben, da die vorher durchgeführte Stimulation das verhältnis von Gelbkörperhormon und Östrogenen negativ beeinflusst.



Die Unterstützung der Gelbkörperphase kann alleine oder oder in Kombination mit HCG ( Predalon, Choragon u.a.) erreicht werden. Es ist zwar in Deutschland nur zur oralen Anwendung zugelassen, aber es wird besonders gerne vaginal eingesetzt aufgrund seiner dann besseren Wirkung und Verträglichkeit (bei mir selbst ist es oral eine prima Schlaftablette ;-)). Dosierung: bis zu 3x2 Stück. Alternativ dazu gibt es das Crinone-Gel, ebenfalls progesteronhaltig.

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 16:58 Uhr

Hm. Wieso hast du denn da Angst? Es sind ja nicht allzu große Kapseln. Da hatte ich auch schiß. Aber es sind ja kleine Kugeln und die nehm ich ganz normal mit Wasser. In der Packungsbeilage steht, das man dann noch ausreichend Wasser nachtrinken soll.

Beitrag von suesfrosch 09.08.07 - 17:05 Uhr

Weil ich am Tag sowie so zu kämpfen habe wach zu bleiben. Keiner weis warum, Vitaminmangel habe ich nicht. Und als Nebenwirkung von Utrogest was hier auch viele schreiben ist Müdigkeit. Ich glaube wenn ich das Medikament dann auch noch oral einnehmen muss wache ich garnicht mehjr auf. Schlafen wenn ich frei habe ist bis um 1 oder bis ujm2n das ist doch nicht normal oder?#kratz

Und wenn man das Medikament vaginal einnimmt hat man auch keine Probleme mit dem Magen und Darmtrakt. Denn ich hatte schon mehrere Colitis und Gastritis. Verstehst mich jetzt warum ich solche Angst habe?

Beitrag von allyl 09.08.07 - 17:07 Uhr

Sorry, wenn ich mich kurz einmische, aber vaginale
Einnahme wirkt auch deutlich besser, und Du hast
aller Voraussicht nach weniger Nebenwirkungen.

Du solltest die Kapseln am Besten direkt vorm Schlafen
gehen einführen, dann macht es auch nichts, wenn Du
müde wirst ;-)

LG Ally#klee

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:09 Uhr

Ja Hilfe. Vaginal eingeführt, das hab ich ja noch nie gemacht. #hicks #gruebel

Beitrag von allyl 09.08.07 - 17:11 Uhr

Ist auch ein bisschen eklig, aber wirkt wirklich besser
und ist verträglicher.

Es steht in der Packungsbeilage nur nicht drin, weil es
nicht zu diesem Zweck zugelassen ist (der Hersteller scheut
die Kosten), aber die meisten FÄ empfehlen vaginale
Einnahme#schein

LG Ally#klee

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:08 Uhr

Klar, da kann ich dich natürlich sehr gut verstehen. Hast denn mit deinem FA da auch drüber geredet. Vielleicht gibt es ja noch was andres was du nehmen könntest. Statt dem Utrogest. Kann dich natürlich auch gut verstehen, das du da Angst hast. #liebdrueck

Beitrag von suesfrosch 09.08.07 - 17:13 Uhr

Nein da ich mich erst melden soll wenn ich meine Men sbekomme dann muss ich hin und bekomme die Hormone, erst da werde ich mit meinem Arzt darüber reden.

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:15 Uhr

Klar, das reicht dann ja auch.

Beitrag von allyl 09.08.07 - 17:09 Uhr

Hallo Chrissy,

was hat Dein FA denn zu Deinen Schmierblutungen gesagt?
Das könnte ja schon auf eine GKS hindeuten, und auch die
Tatsache, dass die Tempi nur recht langsam steigt#kratz

Aber zum Utrogest: Bitte nicht stur vom 14. - 25. ZT nehmen, sondern unbedingt immer erst NACH dem ES.
Und verträglicher und wirkungsvoller als oral ist die vaginale Einnahme.

Viel Glück#klee

LG Ally#klee

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo Ally.

Zu den Schmierblutungen hat er nichts gesagt. Er hat gemeint, das ich ne super Kurve hab und das ich auf jeden FAll nen Eisprung hatte, weil man das am steigen der Tempi sieht. Sie steigt. Es sei nicht wichtig ob sie extrem steigt, sondern das sie steigt. Ich denke, die SB hängen mit der Mens zusammen, da ich sie vermutlich bekomme. Ich hatte bisher immer SB vor der Mens.

Und zum Utrogest hat er mir so gesagt, das ich es nur vom 14 bis zum 25 ZT nehmen soll. Nicht vorher und auch nicht nachher.

Gruss Chrissy

Beitrag von allyl 09.08.07 - 17:20 Uhr

Na, wenn Du meinst#kratz

Aber nur zur Info:
Die zweite Zyklushälfte sollte möglichst 14 Tage lang sein.
SB sollte man max. 2 Tage vor der Mens bekommen.
Bei längeren SB vor der Mens oder bei einer 2. Zyklushälfte
von nur ca. 10 Tagen ist es sehr gut möglich, dass eine
Gelbkörperschwäche vorliegt.

Utrogest hilft natürlich dagegen, insofern hat er Dir ja
das richtige mitgegeben. Wäre bei Dir alles tutti paletti,
dann hätte er Dir wohl nicht zum Utrogest geraten.

Utrogest ist Progesteron, welches auch vom Körper nach
dem Eisprung gebildet wird. Fängst Du damit schon vor dem
tatsächlichen ES an, dann signalisierst Du dem Körper, dass
der ES war, obwohl das gar nicht stimmt. Folge ist, dass sich
der Muttermund verschliesst und die #schwimmer nicht
mehr bis zum #ei vordringen können.

Da Du ZB führst, sollte es doch kein Problem sein, festzustellen, wann Dein ES war. Und einen Tag später mit
dem Utrogest anzufangen ist allemal besser als ein Tag zu
früh.

Wenn Du mir nicht glauben magst, ist das okay, aber
Du kannst Dich hier im Forum ja noch mal anderweitig umhören, und Du rufst Deinen FA noch mal an.

LG Ally#klee

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:21 Uhr

Öhm. Ja und das mit dem vaginal einführen, das mach ich wie bei nem Tampon oder? #hicks Ich stell mich bei solchen Sachen immer ziemlich doof an. #heul

Beitrag von allyl 09.08.07 - 17:22 Uhr

Ja, einfach so weit rein wie es geht#gruebel#schein

Beitrag von pfirsich25 09.08.07 - 17:32 Uhr

Hab jetzt grad meine FA nochmal angerufen. Also soll es so machen, wie er gesagt hat. #kratz

Na ja und weniger als 10 Tage in der zweiten Zyklushälfte hab ich ja nicht. Klar die SB. Aber die hab ich ja eigentlich immer schon gehabt. #kratz Ach, ich mach mich echt noch verrückt. Mach es jetzt so, wie mein FA das gesagt hat. #gruebel

Beitrag von poldie2304 09.08.07 - 19:59 Uhr

Hallo!

Ich habe heute morgen schon nach dir gesucht und geschrieben, aber wahrscheinlich hast du nicht so weit zurück geblättert.

Das klingt doch super bei dir.
Hast du denn noch Sb?
Heute morgen hatte ich gar nichts und nun kommt es langsam wieder.
Ich denke morgen geht die Tempi runter und die Mens begrüßt mich richtig.



Ich drücke dir fest die Daumen.

Liebe GRüße
Poldie