Entwurmen beim Hund?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wasserlilie 09.08.07 - 16:54 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben einen jungen Labrador (23 Wochen ). Er wurde Mitte Mai entwurmt. Ist er nun wieder "fällig"? Ich habe die Vermis- Ex Tabletten zuhause. Weiß jemand die richtige Dosierung? Bekommt er die Tablette an einem Tag oder ist es eine 3 tage Kur? Mein Hund wiegt jetzt 25 kg.
Manche empfehlen nach 2 Mon. wieder zu entwurmen, andere sagen nach 3 Mon.. Wie oft und mit welchem Präparat entwurmt ihr eueren Hund?

Herzlichen Dank!
LG
Eni #hund

Beitrag von budges... 09.08.07 - 17:07 Uhr

ich kenne das präperat nicht von daher kann ich nichts dazu sagen.

ich enwurme meinen alle 3 monate da wir eine tochter im krabbelalter haben und allgemein unser hund viel kontakt zu kindern/hunden hat

wenn ihr keine kinder habt würde ich sagen je nach dem alle 6 -12 monate

Beitrag von wasserlilie 09.08.07 - 17:38 Uhr

Danke für deine Antwort!


Dann sollte ich auch entwurmen, da unsere Enkelkinder öfters da sind.

Wie heißt den euer Präparat? Entwurmst du dann 3 Tage lang?

LG

Beitrag von budges... 09.08.07 - 19:32 Uhr

ich entwurme mit banminth plus

das ist eine einmalige gabe

Beitrag von budges... 09.08.07 - 19:34 Uhr

wie alt sind die enkelkinder und seit ihr mit dem hund viel im wald auf dem feld usw

Beitrag von wasserlilie 09.08.07 - 20:16 Uhr

Unsere Enkelkinder sind : 3,5 J., 1,5 J., 2 Wo.!
Wir gehen mit ihm unter anderem über Wald und Wiese.

Beitrag von budges... 09.08.07 - 20:53 Uhr

also wenn euer wauzi viel mit den kindern in kontakt ist und auch mal abschleckert würde ich ihn alle 3-6 monate entwurmen. je nach dem wie ihr es möchtet.

bei meinem sind es glaub ich nun auchs chopn 4 monate her und ich werd mir demnächst wieder eine holden, wenn ich in der nähe bin.

ich fühl mich einfach wohler wenn ich es öfter mache.

hunde haben seltener würmer als man denkt.. wenn ihr nicht wollt das euer hund dauernd ein wurm " medikament" bekommt, könnt ihr beim tierarzt auch kotproben untersuchen lassen und falls würmer da sind, erst dann entwurmen.



mfg

Beitrag von lulu06 09.08.07 - 17:19 Uhr

Uhi, dein Präparat kenn ich nicht und mir fällt das auch nicht mehr ein, was ich immer nehme.

Ich entwurme alle 6 Monate, da wir auch mehrere Hunde zu hause haben. Würde ich aber auch machen, wenn ich nur einen Hund hätte.

Die genaue Dosierung muss doch im Beipackzettel stehen. Sind die Tabletten denn überhaupt noch haltbar???

Also wenn wir entwurmen, muss das Mittel über drei Tage gegeben werden.

LG Lulu

Beitrag von wasserlilie 09.08.07 - 17:33 Uhr

Hallo Lulu,

ich habe das Mittel vom Züchter mitbekommen. Es sind vier Tabletten ohne Beschreibung. Haltbarkeitsdatum ist ok. Den Züchter kann ich nicht fragen, da ich mich mit ihm zerstritten habe.


LG

Beitrag von glu 09.08.07 - 18:23 Uhr

hallo!

also der vorteil von den tabletten ist, das man nur eine braucht...wenn du eine paste hättest, dann würde man das drei tage lang machen.
ansonsten gibt es jetzt auch zeugs was man in den nacken tropft, so wie auch das floh/zeckenzeugs (sehr angenehm bei katzen ;-))

in der packungsbeilage steht die dosierung drin, auch wegen gewicht...wenn du die nicht mehr hast, dann frag in einer apotheke nach.

leider bekommt man da nur noch tabletten (hier zumindest) paste und tropfen sind neuerdings verschreibungspflichtig *grummel*

ich würde alle 3 monate entwurmen...

lg glu

Beitrag von chou99 09.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo!

Entwurmen solltest du alle 3 Monate.
Ab und an auch mal das Präparat wechseln.
Vermis Ex gibt man an 3 aufeinanderfolgenden Tagen bei eurem Gewicht je 3 Tabletten.

Grüße
Nicole

Beitrag von budges... 09.08.07 - 20:54 Uhr

hallöchen

ist dir was eingefallen für mein leishmaniose ohr..???


:-(


ich bin grad auf der suche nach seinen wurfgeschwistern, mich würde mal interessieren ob die was haben.. bin gespannt ob ich jemanden finde..


mfg aggro ;-)

Beitrag von chou99 09.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo!

Richtig viel ehrlich gesagt nicht.
Ich würde gerne deine Fotos (mail sie mir zur Vorsicht noch mal) einem meiner Tierärzte wo ich Vertretungen mache zeigen. Wenn du magst natürlich nur. Er hat recht viel mit importierten Hunden zu tun und somit auch so seine Erfahrungen mit Leishmaniose.
Ansonsten melde dich mal in München im Institut für Tropenmedizin und Parasitologie, die helfen immer gerne und haben so manchen guten Tip.
Nummer maile ich dir nur, wenn du mich auch in deine gerne gesehenen Forenbeiträge aufnimmst#schmoll

Grüße
Nicole

Beitrag von budges... 09.08.07 - 22:16 Uhr

schon geschehen :-)

und du hast post