öfters scheidenentzündungen???deswegen nicht schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mary2779 09.08.07 - 16:58 Uhr

Hallo ich bin verzweifelt ich habe fast alle 6 wochen eine scheidenentzündung werde ich deswegen nicht schwanger???

danke für viele antworten

Beitrag von tati1711 09.08.07 - 17:10 Uhr

Hallo Mary,

meinst Du einen Scheidenpilz? Der beeinflußt nicht das Schwangerwerden, bzw. das Nichtschwangerwerden. Sollte aber unbedingt behandelt werden und ich würde Dir raten, Dich von Deinem Arzt mal untersuchen lassen, um die Ursache zu finden, oder kennst Du sie schon?

Viel Glück beim #schwanger werden!

LG
Tati

Beitrag von mary2779 09.08.07 - 17:21 Uhr

nein wir versuchen es seit 2 jahren ohne erfolg leide dachte es könnte daran liegen bin sehr anfällig für scheidenentzündungen .

tati ich danke dir

Beitrag von tati1711 09.08.07 - 17:22 Uhr

hast Du denn mal die Ursache dieser Entzündungen abklären lassen? Wenn nicht, würde ich das unbedingt tun!

LG
Tati

Beitrag von mary2779 09.08.07 - 17:41 Uhr

nicht wirklich war oft beim arzt aber der gab mir immer salben und tabletten ohne wirklich etwas genauer zu untersuchen hab demnächst ein termin aber bei einem anderen arzt dann werde ich es abklären lassen....

lg mary#danke

Beitrag von homie1982 09.08.07 - 18:28 Uhr

Hi Mary,

also wenn du einen Pilz meinst, dann solltest du schon danach schauen lassen. Ich hatte auch das Problem in der Schwangerschaft wie auch davor. Meine FA meinte das es vor der Schwangerschaft auch nicht ganz so gut sein soll, das es vorkommen kann, das du nicht so schnell schwanger wirst wie auch bei einer Blasenentzündung. In der Schwangerschaft kann ein Pilz eine Frühgeburt auslösen. Aber ich möchte auch anmerken, dass beides bei mir nicht der Fall war. Ich habe mich nach der Schwangerschaft impfen lassen. Frag mich aber bitte nicht wie der Impfstoff heißt. Sprech mal mit deinem FA darüber, der kann dir das bestimmt sagen oder auch die in der Apotheke. Du musst dir das Rezept beim FA holen. Es sind glaube ich 2 oder 3 Impfungen und nach einem Jahr eine Auffrischung. Seither habe ich überhaupt keine Probleme mehr, ist super. Solltest du darauf warten müssen weil du nicht gleich einen Termin bekommst, dann kannst du dir ein OB nehmen in Joghurt eintunken und einführen. In dem Joghurt ist eine Säure enthalten die dir während der Zeit des Pilzes fehlt. Hilft gut und ist für die Übergangszeit hilfreich. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Viel Glück dann noch grüßle

Beitrag von mary2779 09.08.07 - 20:10 Uhr

danke für deinen rat homie ich werde mal das joghurt probieren schon weil ich erst am dienstag ein termin bekommen habe...

noch ne frage was hast du für diese impfung bezahlt....#freu

Beitrag von homie1982 09.08.07 - 23:31 Uhr

boh, halte mich nicht fest, aber 50 € vielleicht? Aber ich bin mir wirklich nicht sicher. Ich bin mir nichtmal sicher ob die Krankenkasse was dazu bezahlt, aber ich glaube nicht... Aber egal welcher Preis, glaube mir es hilft................... Viel Glück