Augusties & all: ambulant oder KKH? Was sagen Eure Männer?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annek1981 09.08.07 - 17:13 Uhr

Hallo,

ich hab da mal ne Frage. Wie habt ihr vor zu entbinden? Was halten eure Männer von ambulanten Geburten? Ich möchte so gerne ambulant entbinden, aber mein Mann will das gar nicht (auch meine Hebi konnte ihn nicht überzeugen) - haben uns jetzt darauf geeinigt, dass ich und Baby höchstens 1 Nacht im KKH bleiben, wenn alles gut ist. Ich hoffe so, dass das klappt. Fand die 3 Tage im KKH bei meinem Sohn so ätzend, keine Ruhe, jeder sagt was anderes ... da gehts zu hause glaube ich besser.

LG
Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (37+5 SSW)

Beitrag von um77 09.08.07 - 17:17 Uhr

Hallo Anne,

ich denke, das muss man eh davon abhängig machen, wie es dem Baby und einem selbst geht.

Bei mir wird am 17.8. (Samstag) eingeleitet und mein Mann muss dann noch eine Woche arbeiten, bis er dann 3 Wochen Urlaub hat.
Von daher bin ich z. B. ganz froh, wenn ich 5 oder 6 Tage im KH verbringen kann und dann heimkomme, wenn er auch Urlaub hat, sonst wäre ich ja mit dem Würmchen ganz alleine zu Hause (mein Mann ist im Außendienst).

Liebe Grüße
Ulrike + #baby-Mädel 37. SSW

Beitrag von pycnan22 09.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo!

Ich entbinde zum 3. mal. bei meinen 2 ersten war ich paar tage drin, diesmal werde ich ambulant entbinden.

Ich glaube dein mann hat angst das mal noch was ist und er dir nicht helfen kann, kann ich verstehen.

Alles gute und viel glück;-)

lg nancy (39.ssw)

Beitrag von um77 09.08.07 - 20:00 Uhr

Dir auch viel Glück und eine schöne ambulante Geburt!
Ulrike

Beitrag von raichu 09.08.07 - 18:09 Uhr

Hallo Anne,

mir steht meine 3. Hausgeburt bevor, für meinen Mann ist es die erste.
Wir haben eine supertolle Hebamme der wir total vertrauen und freuen uns darauf, dass es bei uns bald losgeht (gerne dieses WE, da sind die großen Jungs bei ihrem Papa und wir hätten "sturmfreie Bude"#schein
Die ersten beiden Geburten waren super und ich könnte mir gar nicht vorstellen, im KH zu entbinden, zum Glück gibt es auch keine Komplikationen, die das notwendig machen.
Tja, man muss natürlich immer mit allem rechnen und das nächste KH ist 800m von hier.
Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass es (auch) dieses Mal schnell und komplikationslos abläuft!
Ihr werdet es ja erfahren... bald....
LG
Anja mit Emilia und verstrichenem GMH#schwitz ET -6

Beitrag von raichu 09.08.07 - 18:10 Uhr

Ach ja...
mein Mann freut sich drauf, steht voll dahinter und hat ab ET zwei Wochen frei für uns#huepf

Beitrag von ana78 09.08.07 - 19:19 Uhr

Hallo,

wir bekommen das 3. Kind und es ist geplant, wieder ambulant im Geburtshaus zu entbinden, so wie auch beim Zweiten.

Mein Mann steht glücklicherweise voll hinter mir, ich würde ja gerne zu Hause ... aber das geht ihm zu weit.

Für mich ist die Ruhe zu Hause und die angenehme Atmosphäre im GH entscheidend gewesen, mein Mann ehrlich gesagt nur zweitrangig. Denn in erster Linie mußt Du selbst es Dir zutrauen.

Für mich kommt KH nur im Notfall in Frage und dort bleiben auch nur, wenn es nicht anders geht. Allerdings war es bei der 1. SS genau andersrum.

Aber auch mein Mann fand es sehr schön, uns gleich wieder mit nach Hause nehmen zu können.

Vielleicht hat Dein Mann nur Angst? Die ersten Stunden sagt auch unsere Hebi muß der Mann arg aufpassen nach der Geburt auf Mutter und Kind.

LG #liebdrueck
Ana 38. SSW

Beitrag von sportskanone 09.08.07 - 20:04 Uhr

hallo!
warum will das dein mann nicht?
ich habe unser erstes ambulant im kh bekommen, das 2. geplant zu hause und jetzt werde ich hoffentlich bald (38.ssw.) unser 3. zu hause bekommen!
wenn nichts dagegen spricht, bekommen mich keine zehn pferde ins kh:)
lg sportskanone

Beitrag von muschu2 09.08.07 - 20:13 Uhr

Hallo!

Ich würde auch gerne ambulant entbinden.Meine Hebi unterstützt das sehr!
Mein Mann war erst nicht begeistert.Jetzt hat er nichts mehr dagegen,ist ja auch meine Entscheidung.
Ich hasse KKH und fand es bei meinem ersten Sohn schon total ätzend.Hatte Kaiserschnitt,deshalb ging es nicht anders.
Jetzt möchte ich unbedingt so schnell wie möglich nach Hause,wenn es geht.

LG

Mascha mit William (17 Monate) und #babyboy Henry 40.SSW ET-4