mett schinken speck??????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bieneandreas 09.08.07 - 17:35 Uhr

ich möchte nach der geburt unbedingt stillen.find ich für mich super wichtig.
so bis jetzt habe ich alle sachen nicht gegessen die verboten sind, wie geräucherten schicken/speck da es ja rohware ist.
auf mett verzichte ich so oder so.
camenbert (geramont) verzichte ich auch, weil ich es nicht einsehe die rinde abzuschneiden und wegzuschmeißen. bin ja nicht rockefeller um geld in tonne zu schmeißen.

so jetzt habe ich erfahren, das ich diese ganzen dinge nicht essen darf, wenn die kleine da ist!!!! wegen stillen.

toll ich habe mich so auf mett schinken speck gefreut wie ein kleinkind auf eis.
ist das so richtig? man das ist echt hart wenn man das hört.

fürs kind mache ich es ist ja klar, aber hart ist es.

bitte um antwort klärt mich auf.

mfg sabine und 27ssw 80%mädel im bauchi

Beitrag von lulu06 09.08.07 - 17:39 Uhr

Man verzichtet doch auf die Sachen wegen der Toxo-Gefahr.

Aber ein Neugeborenes ist doch garnicht mehr gefährdet?! Wüsste nicht, warum man darauf verzichten soll.

Lulu

Beitrag von bieneandreas 09.08.07 - 17:42 Uhr

meine hebamme sagte das zumindest.
nur ich weiß nicht ob ich das glauben soll

Beitrag von silberpfeil99 09.08.07 - 17:46 Uhr

Eine Stillberaterin hat mir neulich gesagt, daß man in der Stillzeit auf gar nichts verzichten muß. Nicht mal auf Alkohol, wenn es nur in Maßen genossen wird. Selbst Hülsenfrüchte und so, muß man nicht gleich aus dem Speiseplan streichen. Erst, wenn man merkt, daß das Kleine tatsächlich etwas nicht gut verträgt, kann man in Absprache mit der Hebi den Speiseplan etwas umstellen. Also, kannst Dich weiterfreuen. Ich hab mir auch fest vorgenommen, nach der Geburt ein schönes Leberwurstbrötchen zu verzehren und hinterher ein Lachsbrötchen.#mampf

Beitrag von bieneandreas 09.08.07 - 18:36 Uhr

also darf man doch mett essen usw. dann kann ich doch ne bestellung aufgeben,wenn die kleine da ist.
mettbrötchen lecker, darauf warte ich schon so lange. noch paar wochen dann essen was die läden her geben.

hoffe du hast damit recht.,nicht das ich mich zu früh freue.
mfg sabine