Darmspiegelung in der SS?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deanutrix 09.08.07 - 17:35 Uhr

Hallo, ich soll wegen einem bösartigen Tumor vor 3 Jahre alle zwei Jahre eine Darmspiegelung machen, ist jetzt in September leider wieder fällig.

Das letzte mal, vor 2 Jahre wurde unter Narkose gemacht, jetzt geht das natürlich nicht... wird es trotzdem gemacht?? ich meine ist eine darmspiegelung unter narkose erträglich?! und was ist mit diesem komischen getränke was man vorher trinken muss? ich darf einen ganzen tag dann nichts essen... ist das nicht schädlich für mein wurm??

ich könnte das natürlich mein Hausarzt fragen, aber was ist wenn er sagt ich muss es jetzt machen??#heul ich glaube ich gehe erst hin wenn das baby da ist :-(

Beitrag von lulu06 09.08.07 - 17:38 Uhr

Ich glaub, dass man eine Darmspiegelung garnicht unter örtlicher Betäubung machen kann. Da gibts immer ne Vollnarkose.

Ich würde einfach deinen Hausarzt oder FA fragen. Wenn du dann tatsächlich hin musst, kannst es dir ja noch immer überlegen. Aber dann hast nicht so ein schlechtes Gewissen während der ss.

LG Lulu (38.ssw)

Beitrag von deanutrix 09.08.07 - 17:53 Uhr

vielen Dank!

das beruhigt mich schon, hatte angst dass der Arzt sagt ich soll es machen. Es ist nicht dringend, ist halt nur zur kontrolle wegen metastasen, die werde ich aber wahrscheinlich nicht haben #augen mir gehts prima!

lg
Jessica

Beitrag von 0405mama 09.08.07 - 17:47 Uhr

Hallo,
Man kann ne Darmspieglung unter Örtlicher Betäubung machen, nur glaub ich das sie die Darmspieglung nur wenn es eilt in der Ss machen.
Den da wird ja auch hinten Luft eingelassen, und ich weiß nicht ob dies so gut für das Baby wär#kratz
Ich muß auch wieder hin, habe nen Chronichen Reitzdarm, mache diese Spieglung auch erst nach der Ss.
Aber in deinen Fall würde ich mal Absprache mit Fa und Hausartzt halten.
Lg Jenny mit 2Kids einen #stern und #baby Killian-Luis(27sw)

Beitrag von deanutrix 09.08.07 - 17:56 Uhr

#danke

dringend ist es nicht... ist halt nur zur kontrolle. Ich fühle mich aber super und ich glaube die nächsten 6 monate kann man auch noch warten...
Ich hatte noch nicht dran gedacht meinen FA zu fragen, hatte angst zu meinem HA zu gehen und eine überweisung für die darmspiegelung zu kriegen:-[ So gehe ich nur hin wenn der FA sagt ich soll es nicht machen;-)

lg
Jessica

Beitrag von mondrakete 09.08.07 - 18:31 Uhr

hi, eine darmspiegelung muss nicht unbedingt unter narkose gemacht werden- es ist den meisten patienten nur angenehmer das ganze nicht so live mitzubekommen. ich weiß auch von meinem mann, daß es 'nur' einen kurzen dormicum-rausch gibt und keine richtihe narkose. am besten sprichst du das ganze erst mit deinem fa ab- der kann dir am besten sagen wann und wie es für dein baby am verträglichsten ist. ;-)

lg katja und murmel (14.ssw)

Beitrag von sunjoy 09.08.07 - 19:13 Uhr

Hmmm.... Also ehrlich gesagt, als ich letztes jahr Darmspiegelung hatte, musste ich einen Zettel unterschreiben, dass ich nicht schwanger war ... Auf jeden Fall macht mein Internist KEINE Darmspiegelung währed der Schwangerschaft. Es hat aber vielleicht bei mir mit vielen Geschwür im Darm zu tun, so dass der Verletzungsgefahr erhöht ist ...

LG

Beitrag von deanutrix 09.08.07 - 20:50 Uhr

#huepf#huepf#huepf danke!!!!

genau das wollte ich hören!!! :-)