Schwangerschaftstest ungültig?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 3023 09.08.07 - 17:39 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage an euch - ihr kennt euch ja damit sicherlich aus :-)

Ich hatte vor ca. 7 Wochen das letzte Mal meine Regel und habe seit vielleicht 3 Wochen "Schwangerschaftsanzeichen" (Übelkeit, immer wieder Bauchziepen und sehr reizbar #hicks). Ich habe deshalb vorgestern einen Schwangerschaftstest gemacht (von facelle - Rossmann) der negativ ausgefallen ist.
Allerdings gibt es ja da diese blaue Linie, von der in der Anleitung steht, dass man den Test nicht weiter als bis zur Linie in den Urin tauchen darf. Ich bin aber mal aus Versehen tiefer gekommen.... nun frage ich mich ob der Test deshalb vielleicht falsch angezeigt hat? Eher unwahrscheinlich, oder? Die Kontrolllinie ist erschienen!

Zu den Umständen noch kurz: meine Regel ist noch nicht wieder regelmäßig da ich noch sehr viel (ca. 10-12 Mal am Tag) stille. Daher kann sie auch einfach verspätet sein. Mich wundern nur diese dämliche Übelkeit und Reizbarkeit....

Liebe Grüße,
3023

Beitrag von spiky98 09.08.07 - 18:09 Uhr

Fraglich ob es bei Dir die Uhrsache fürs Negativ ist, aber eine Bewandniss wird der Hinweis schon haben. Oft steht ja das dann das Ergebnis möglicherweise verfälscht wird.
Vielleicht doch noch einen Test wagen? Und drauf achten zwecks Linie. Könnten aber auch deine Hormon Schwankungen sein, der Körper braucht ne Weile, und nach dem Stillen dann auch nochmal bis er sich einigermaßen eingependelt hat. Aber sicher auch bei jeder Verschieden lang.

Beitrag von 3023 09.08.07 - 19:30 Uhr

....das frage ich mich eben auch: irgendeinen Grund wird der Hinweis haben - es steht aber leider nicht da was "sonst" passiert...

Ich vermute jetzt auch schon, dass einfach meine Hormone spinnen, aber die Übelkeit etc. waren einfach besser auszuhalten als ich dachte ich mache das alles wegen einem kleinen Nachwuchs. So ist es ja "umsonst" ;-)

Die Tests gibt es ja leider nicht kostenlos - aber spätestens in 1-2 Wochen mache ich mal noch einen (dieses Mal sorgfältiger...)

Danke!
3023

Beitrag von spiky98 09.08.07 - 19:40 Uhr

du hättest wohl nicht gefragt, gäbe es nicht die Möglichkeit einer erneuten Schwangerschaft :o)
während der Stillzeit und auch danach noch, gibt einige wandlungen der Homone, da wird man oft noch Irritiert, wie zu Beginn und im Verlauf einer Schwangerschaft auch. Hab ein Auge drauf, und wenn du dann immer noch Verunsichert bist, mach den zweiten Test.
Dann gibts gewissheit :o)

Beitrag von 3023 09.08.07 - 19:57 Uhr

...die Möglichkeit einer Schwangerschaft wäre da - wir schwanken immer mal zwischen verhüten (weil meine Tochter erst 10 Monate alt ist) und nicht verhüten (weil trotzdem schon wieder Kinderwunsch da ist) - im fraglichen Zeitraum waren wir bei "nicht verhüten"

Naja - mal sehen :-)