Hilfe! Coli - Bakterien

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dine1982 09.08.07 - 17:44 Uhr

Hallo,

ich hab grad erfahren, dass mein Sohn (20 Monate) mit Coli - Bakterien infiziert ist! Jetzt muss ich morgen zum Gesundheitsamt...das dauert mir aber alles zu lange!
Kann mir hier jemand sagen, was man dagegen tun kann und ob das gefährlich ist? Bin im Netz nicht wirklich fündig geworden.
Bin trotal verzweifelt, er hat doch die letzten Wochen schon genug mitmachen müssen...

LG
Nadine

Beitrag von muemelkronster 09.08.07 - 18:25 Uhr

Hygiene, Hygiene, Hygiene!
E. Coli sind natürliche Bewohner unseres Darmes. Ohne sie würde unsere Verdauung nicht funktionieren.
Allerdings, wo sie nicht hingehören, können sie eben krank machen.
Also, nach Toilettengang und Kind sauber machen immer schön Hände waschen.

Hat denn Euer Arzt nichts gesagt, was Ihr jetzt gegen die ünerwünschten tun könnt (z. B. Antibiotikum)

muemel

Beitrag von dine1982 09.08.07 - 18:33 Uhr

Hi,
ich wasch mir immer die Hände!
Ich hab nur kurz mit meiner Ärztin telefoniert, nachdem ich den Brief vom Gesundheitsamt bekommen hab. Sie meinte zwar, ich solle mir keine Sorgen machen, aber was man im Netz liest, macht mir nicht wirklich Mut!
Wir waren letzte Woche im Krankenhaus, ich denke, dass er sich da irgendwie angesteckt hat...

LG
Nadine

Beitrag von muemelkronster 09.08.07 - 18:40 Uhr

Ja, das kann sein. Wenn da einer mal nicht genau ist mit der Hygiene...
Hm, ich kann Dir leider nicht wirklich helfen. Nur die Daumen drücken, dass er das schnell hinter sich bringt. #pro

Mal abwarten, was die beim Gesundheitsamt sagen...

muemel

Beitrag von feinst82 09.08.07 - 18:40 Uhr

Hallo erstmal!

Mein Sohn und ich bekamen vor 2 Wochen schrecklichen Durchfall und Bauchschmerzen, nachdem 3 Tage lang keine Medis vom Doc angeschlagen haben wurde eine Stuhlprobe eingeschickt. Das dauert eine Woche bis die ein Ergebnis haben weil sie Kulturen anlegen müssen, etc. - jedenfalls waren wir dann in der Zwischenzeit sogar 2 Tage im Krankenhaus und nichts ist dabei herausgekommen, außer ne saftige Rechnung.
Erst vorigen Freitag kam ein Anruf: wir haben Salmonellen!

Mir hat das auch alles viel zu lange gedauert, jetzt sind wir zwar auf dem Weg der Bersserung, aber fast 2 Wochen Durchfall war Horror (noch mehr, weils mir auch so beschissen ging)!

Alles Gute!
LG Doris

Beitrag von binnurich 09.08.07 - 20:02 Uhr

Hallo,
ist halb so schlimm, ihr seid ja auch in Behandlung.
Meine Tochter ist anfällig für Darmsachen wir hatten Rota und Coli.

Das mit der Hygiene stimmt, aber die kleinen haben manchmal auch die Finger da, wo sie nicht hingehören und dannach hast du nicht gesehen im Mund.
Bei meiner kams es bestimmt aus der Kita, da schauen sie gern in die Kloschüssel oder tragen mal einen Topf durch die Gegend.

Sowohl Rota als auch Coli waren meldepflichtig, d. h. wir haben Kontakt mit dem Gesundheitsamt gehabt (allerdings nur telefonsisch) Für das GA ist interesssant, wo die Infektion her kommen kann und dass du bzw. ihr euch so verhaltet, das es zu keiner weiterverbreitung kommt.

Alles gute
ich