Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von katharina1985 09.08.07 - 17:55 Uhr

Hallo!

Hab eine Frage! Weiß auch eigentlich gar nicht ob ich im richtigen Forum bin!

Zu meiner Vorgeschichte:
Ich hatte im März und im Juni dieses Jahres eine Fehlgeburt, einmal in der 6. woche und das zweite mal in der 9. woche!

Mein Frauenarzt hat mir jetzt Blut abgenommen um mich genauer zu untersuchen. U.a. soll mein Freund nun ein Spermiogramm abgeben. Habt ihr bzw. euer Partner auch schon Erfahrungen damit? Ist es auch möglich die Probe zuhause "abzugeben" und dann in die Ordination zu bringen?

Hab irgendwie Angst vor den Testergebnissen? Was ist wenn mit mir etwas nicht stimmt?? Vielleicht klappt es ja nie? Aber andererseits Frage ich mich dann wieder, warum hat es zweimal geklappt und ist dann doch nicht gut ausgegangen??? Bin ziemlich verwirrt im Moment!

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!!!

Danke Kati

Beitrag von peho0307 09.08.07 - 18:00 Uhr

Hallo,
mein Freund musste die Sache beim Arzt erledigen. Es ging wohl darum, dass das Sperma die Körpertemperatur erhalten sollte.

Mach dir keine Sorgen! Wenn du schon zweimal schwanger warst, dann kann bei dir und deinem Freund nur alles in Ordnung sein.

Meine Freundin hatte auch zwei Fehlgeburten hintereinander und beim dritten Mal hat sie das Kind dann behalten. Der Kleine ist nun ein Jahr alt und fit wie ein Turnschuh.

Quäle dich nicht so ! Nächstes Jahr bist du bestimmt eine stolze Mama !! Ich #liebdrueck dich ganz doll und wünsche dir viel #klee

Beitrag von katharina1985 09.08.07 - 18:06 Uhr

Danke für deine Auskunft und für die aufmunternden Worte!!!!

LG Kati

Beitrag von mimi1101 09.08.07 - 18:02 Uhr

Hallo Kati,

mein Mann hat die Probe zu Hause gemacht, weil der Urologe 15 Minuten mit dem Auto entfernt ist.

Habe keine Angst vor dem Ergebnis. Die Mädels hier im Forum haben alle ein Hinderniss schwanger zu werden, entweder liegt es am Mann , an der Frau oder es gibt Schiksale, wo es an beiden liegt.

Warte erst mal sein Ergebnis und deine Ergebnisse ab. Vorher würde ich mir keine unnötigen Gedanken machen.

L.G

Beitrag von katharina1985 09.08.07 - 18:07 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort!!

lg

Beitrag von vik72 09.08.07 - 20:38 Uhr

Hallo Kati!

Mein Mann durfte den Becher zu Hause voll machen und dann in die Praxis bringen, ist allerdings auch nicht so weit von uns entfernt, er sollte sie innerhalb von 30 Minuten hinbringen.

Um Dich aufzumuntern: wenn Du innerhalb von wenigen Monaten zwei Mal schwanger warst, kann ich mir nicht vorstellen, dass es bei Euch grössere Hindernisse gibt. Ich habe das schon öfter im Bekanntenkreis gehört, dass es eine oder zwei Fehlgeburten gab, bevor es dann richtig klappte.

Wenn Du aber unsicher bist, kannst Du vielleicht mal Dein Blut untersuchen lassen, ob evtl. eine Gerinnungsstörung vorliegt, denn so etwas wie z.B. das Faktor-V-Leiden (das habe ich, es gibt aber mehrere verschiedene) bringt ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko mit sich, da das Blut zu schnell klumpt und dann der Embryo vielleicht nicht richtig versorgt wird. Wenn man das weiss, kann man es mit ASS 100 oder Heparin beheben und damit das Risiko auf den "normalen" Wert reduzieren. Ansonsten könnte es noch irgendwas genetisches sein, aber da kenne ich mich nicht aus und kommt glaube ich seeeehr selten vor.

Wie auch immer: keine Angst vor den Ergebnissen, ich wünsche Euch, dass einfach gar nichts dabei herauskommt, sondern aller guten Dinge eben 3 bedürfen #klee

LG Vik