Infoveranstaltungen – welche Themen für euch interessant?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von s_a_m 09.08.07 - 18:03 Uhr

Bin gerade mal wieder dabei, mit einigen Gedanken zu spielen. Nachdem wir im Sommerferienspaß mit der integrativen Ferienbetreuung von Kids prima gestartet sind und der neue Treff für junge Menschen mit Behinderung gut angenommen wird (siehe auch http://www.rade-integrativ.de), mache ich mir jetzt auch Gedanken, was man für Eltern Interessantes anbieten könnte.

Das könnte so laufen, dass wir zu verschiedenen Themen Referent/innen einladen und wenn gewünscht die Kinderbetreuung in der Zeit übernehmen, in der die Eltern die Veranstaltung besuchen.

Welche Themen würden euch als Eltern eines Kindes mit Handicap interessieren? Es geht um alle Themen, nicht nur um das Thema Behinderung ;-) Allgemein eben alles, was man als Kurs oder Infoabend /-nachmittag /-vormittag anbieten kann. Nur soll die Zielgruppe eben „Eltern eines Kindes mit Behinderung“ sein.

Ich freue mich auf Vorschläge!

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von amorvincitomnia 09.08.07 - 21:05 Uhr

Weißt Du, Sabine, ich glaube, das ist relativ speziell. Wir brauchen vor allem Infos über die jeweilige Behinderung. Und die kann man nicht spezifisch genug recherchieren. Zu einem viel späteren Zeitpunkt braucht man allgemeine Infos, wie man als Familie mit einem behinderten Kind umgeht, wie man sich selbst nicht verliert, was weiß ich. Aber ganz ehrlich, selbst zu so einem Seminar würde ich nicht gehen, das würde ich immer über Gespräche im Freundeskreis abdecken wollen. Ich habe mich - ganz praktisch - für ein Seminar zur Integration in der Schule angemeldet. Darauf freue ich mich auch, zumal es genau vor dem Termin beim Gesundheitsamt zum Schulstart statt finden wird. Hope this helps, Barbara

Beitrag von krokolady 09.08.07 - 22:48 Uhr

was meist zu kurz kommt ist die Beratung in Sachen Schwerbehindertenausweis, Pflegegeld, Hilfsmittel etc.

Viele Eltern wissen nicht das dem Kind ein Behindertenausweis zusteht, auch wenn es "nur" Epilepsie hat z.B.
Oder auch Angebote wie Selbsthilfegruppen......Sportvereine für Kids mit Handicaps......Infos über IntregrationsKiGa, Spachheilkindergärten, Förderschulen.......

Gezielte Beratung zu Krankheiten....da denk ist der Arzt für zuständig.

Beitrag von s_a_m 10.08.07 - 18:38 Uhr

So, also einiges ist schon zusammengekommen (ich tanze ja auch mehreren Hochzeiten ;-) ). Gerne weitere Themenvorschläge :-)

Liebe Grüße
Sabine

Pflegeversicherung / Pflegegeld
Sonstige Versicherungen
Schwerbehindertenausweis, Merkzeichen
Hilfsmittel
Thema Steuer (u.a. „Therapiehund“, Auto)
Behindertentestament
Integrationskindergarten
Spachheilkindergarten
Förderschulen
Therapien vorgestellt (Frühförderung, Logopädie, Ergotherapie usw.)
Fördermöglichkeiten: GuK, frühes Lesenlernen
Familienunterstützender Dienst, Verhinderungspflege
Erste Hilfe bei Kindern
Kinder mit (geistiger) Behinderung vor sexuellem Missbrauch schützen
Thema Pubertät, Sexualität, Partnerschaft bei Jugendlichen mit Behinderung
Stressmanagement im Alltag
Reha-Kuren / Mutter-Kind-Kuren
Austausch über MDK, Pflegetagebuch
Tipps und Tricks von Eltern für Eltern
Spielgruppe für Babys / Kleinkinder
Lieblingsrezepte-Kochgruppe für Mamis
Elterntreffrunden („nur so“ und auch zu Themen, Ausflüge z.B. zur RehaCare, Jahreszeitenbasteln, Filmabend o.ä.)
Initiierung von regionalen Selbsthilfegruppen
Organisieren von Fahrgemeinschaften für die Kinder zu Angeboten
Thema Schwester/Bruder sein von einem Kind mit Behinderung
Thema Partnerschaft